Tiger Woods PGA Tour 13 - Test, Sport, PlayStation 3 Move, Xbox 360 Kinect - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Tiger Woods PGA Tour 13 (Sport) von EA Sports
Tiger Woods PGA Tour 13
Golf
Entwickler: EA Tiburon
Publisher: EA Sports
Release:
29.03.2012
kein Termin
29.03.2012
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Schade: Nachdem die vergangenen Jahre im Zeichen der hervorragenden Bewegungserkennung mit dem Remote-"Schläger" standen, verzichtet EA plötzlich auf die Wii-Ausgabe. Stattdessen schlägt der Tiger jetzt auch mit Kinect ab. Ach, hätte man die Bewegungserkennung doch wenigstens komplett gestrichen...

Kleine Kreise

Die Freud' und das Leid des Golfspielers: EAs Tiger-Serie ist eigentlich so gut, dass die Entwickler Jahr für Jahr nur Nuancen einstellen müssten, um das Erlebnis stetig zu verbessern - so wie sie es vor einiger Zeit mit dem dynamischen Wind und der Einführung des Regens getan haben. Doch das war scheinbar nicht genug, denn erst stellte EA die Entwicklung der Fähigkeiten auf ein neues System um - dann kehrte man zum alten System
Video
So funktioniert der neue True Swing.
zurück - jetzt nutzt man wieder eine Version des neueren. Änderungen zum Selbstzweck, um den jährlichen Neukauf zu rechtfertigen? So scheint es. Zumal die Serie auch in diesem Jahr gefährlich auf der Stelle tritt.

Der echte Schwung

Die große Neuerung ist das Schlagen des Balls über den Analogstick - wahlweise den linken oder den rechten. Das gab es natürlich schon, diesmal soll der so genannte True Swing allerdings noch realistischer sein. Also korrigiert man vor dem Schlag die Stellung der virtuellen Füße, damit die Flugbahn des Balls eine Kurve beschreibt. Konnte man bisher nach dieser Festlegung gerade schlagen, damit der Ball der festgelegten Richtung folgte, muss man diesmal den Analogstick-Schläger von links unten nach rechts oben oder umgekehrt ziehen, um Draw oder Fade tatsächlich zu erreichen.

Die Art des Schlags wird ebenfalls nicht mehr per Tastendruck vorherbestimmt. Vielmehr entscheidet das bekannte Festlegen der Höhe einer Flugbahn jetzt auch darüber, ob man einen sehr hohen Flop oder einen besonders flachen Punch schlägt. Und schließlich führt man den Analogstick während des Schlagens noch dorthin, wo der Schläger den Ball treffen soll. So hebt man etwa einen im Sand gestrandeten Ball auf realistische Art aus dem Bunker. Auch das gab es vor einigen Jahren schon - die Gesamtheit und die Umsetzung der Schlagbewegung reizt das Potential des True Swing allerdings erst hier aus.

Kommentare

ColdFever schrieb am
Erst die Online-Betrugsmöglichkeiten durch gekaufte DLC-Inhalte mit besseren Stats, dann die zunehmend frühe Abschaltung der Multiplayer-Server für ältere Titel und jetzt auch noch die komplette Streichung des GamerNet? Nein danke. Ich habe Titel dieser Reihe früher hin und wieder gern gekauft, aber dies ist für mich jetzt eine weitere Reihe, die EA gekillt hat.
Poeser Pursche schrieb am
ich find´s gut, natürlich geht der Test klar und die Wertung auch, aber fun macht das schon. Eine schöne Lernkurve ist zu sehen, die Grafik ist herrlich, einfach diese Plätze genießen ist für mich schon viel wert.
habe die Collectors Edition geholt und bin zufrieden. Die Move-Steuerung ist meiner Meinung nach ein gutes Stück verbessert worden zum Vorjahr, viele Annährungsschläge gehen daneben, wenn man nicht richtig gut dosiert. Würde dem Spiel 80% geben, aber weil ich halt ein Golf-Fan bin.
AkaSuzaku schrieb am
Wird auch noch eine Wii-Version releast? Das EA das Spiel für die "großen Konsolen" nicht vernünftig hinbekommt, hat ja schon fast Tradition.
i-saar schrieb am
Als leidenschaftlicher PGA Master (2012) Wii Gambler, habe ich mir gleich am ersten Tag die PGA 13 Kinnect Version gekauft ... dachte, das muss ja noch authentischer werden (spiele auch richtig Golf). Fazit: der absolute Fehlkauf!!! Totaler Müll .. Kinnect Steuerung total easy ... da braucht man nur mit dem Po wackeln, da fliegt der Ball schon gerade das Fairway herunter ... Echt schade!!!
johndoe1318996 schrieb am
Ich hab nur die Demo gespielt und muss sagen ... nein Danke. Hab TW 2002, 2007, 2010, 2011 gespielt und hab bei 2012 schon eine Pause eingelegt. Ich war stinkesauer das 2010 schon nach 2 Jahren vom Server genommen wurde. Das können die mir auch nicht mit Kosten erklären weil das Spiel läuft auf der Konsole und es werden nur ein paar Daten übertragen und Statistikwerte. Das läuft locker nebenbei in einer virtuellen Maschine. Zudem tut sich in dem Spiel nichts. Hin und wieder mal ein neuer Platz das wars. Wenn man dann noch Trophyhunter ist wie ich geht das nicht EA-typisch ohne den Zukauf von DLCs. Man wird so locker 90-100 Euro los. Hab immer gerne Golf gezockt an der Konsole aber auch diesmal bleibt das Ding im Laden. Trotz mangelder Alternative (John Daly taugt nicht wirklich als Konkurrent) dann zock ich lieber was anderes das nicht aus dem Hause EA stammt. Fühl mich nur noch vera... von denen.
schrieb am

Facebook

Google+