Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


The Unfinished Swan (Geschicklichkeit) von Sony
The Unfinished Swan
The Unfinished Swan
Jump&Run
Entwickler: Giant Sparrow
Publisher: Sony
Release:
24.10.2012
Spielinfo Bilder Videos
Als ich während der E3 mit Farbbeuteln um mich warf, war es das mit Abstand spannendste Erlebnis meines bisherigen Spielejahres: Nur dort, wo Farbe kleckste, konnte ich die Geometrie erkennen. Der Rest der Umgebung war eine flache, weiße Leinwand – ohne Schatten, ohne Umrisse. Ich hatte es mit Haut und Haaren genossen, in das ungewöhnliche Entdecken einzutauchen. Und ich hatte mich auf mehr gefreut...

Aller Anfang ist einzigartig

The Unfinished Swan, der unvollendete Schwan, ist die Geschichte Monroes. Der Junge lebt in einem Waisenheim, wo er als Andenken an seine Mutter eins der vielen Gemälde hütet, die sie nie beendet hatte: das Bild eines Schwans. Doch eines Nachts verschwindet
Video
Der junge Spielemacher Ian Dallas beschreibt sein Spiel, das als Universitätsarbeit begann, bevor Sony darauf aufmerksam wurde.
der Vogel – durch eine Tür, die Monroe nie zuvor gesehen hat. Natürlich folgt er dem Federvieh. Und plötzlich sieht er gar nichts mehr!

Oder doch? Unbeholfen stehe ich vor einem weißen Bildschirm, drücke ein paar Knöpfe des Move-Controllers. Nichts passiert. Doch, jetzt! Ein Tastendruck schnipst Farbkleckse in hohem Bogen in das Weiß; wo sie zerplatzen, breiten sie sich über Wänden, Kanten, Vasen, Sitzbänken aus. Jetzt hat die Umgebung ein Profil. Jetzt erkenne ich einen Ausgang und betrete die faszinierende Welt, der ich nach und nach ein Gesicht verleihe.

Es ist verblüffend, wie sich ein Teich, ein Steg, sogar Tiere und ein ganzes Schloss aus dem Nichts schälen. Das Schöne: Ich sauge die Eindrücke nicht nur auf, vielmehr ist mein Kopf hellwach. Er forscht und fragt, wie ein Raum wohl aussehen könnte.
Die ersten Minuten gehören zu den ungewöhnlichsten dieses Spielejahres.
Farbkleckse schälen Umrisse aus der komplett weißen Leinwand. Die ersten Minuten gehören zu den eindrucksvollsten des Spielejahres!
Wo sich vielleicht Geheimnisse verstecken. Er liefert sich einen spannenden Wettlauf mit den Füßen, anstatt ihnen im Leerlauf hinterher zu trotten. Jetzt, wo ich gesehen habe, was es in diesem plastischen Gemälde zu sehen gibt, war es in der Tat das aufregendste Entdecken, dass ich seit langem erlebt habe. Einzigartig!

Das Rätsel des grauen Schlosses

Doch The Unfinished Swan ist mehr als das erste, vergleichsweise kurze Kapitel. Es folgen zwei weitere, in denen sich der Ablauf entscheidend ändert. Der auffallendste Unterschied: Im zweiten Kapitel sind die Umrisse der Kulissen klar erkennbar. Der König, der dieses unvollendete Reich geschaffen hat, hörte irgendwann auf die Beschwerden seiner Untertanen und malte Schatten hinzu. Und so bewege ich mich noch immer durch weiße Wände, die jetzt aber als Schloss, Irrgarten oder Wohnviertel zu erkennen sind.

Kommentare

  • Also ich hab das Spiel eben durchgespielt (anscheinend als einziger hier im Thread bei all den Wertungsdiskussionen? ) und kann den Test nachvollziehen. Trotzdem hat mich das anspruchslose nicht gestört. Man wird eben einfach so durchgetragen wie bei Journey. Herausforderung gibt es fast keine.  [...] Also ich hab das Spiel eben durchgespielt (anscheinend als einziger hier im Thread bei all den Wertungsdiskussionen? ) und kann den Test nachvollziehen. Trotzdem hat mich das anspruchslose nicht gestört. Man wird eben einfach so durchgetragen wie bei Journey. Herausforderung gibt es fast keine. Ich empfand es eigentlich sogar umgekehrt. Für mich wurde es immer besser. War zwar zu Beginn auch angetan von der Unsicherheit in dem komplett weißen Raum aber schon nach kurzer Zeit wird es einfach anstrengend ständig alles mit Farbe vollzuballern - ohne das fühlt man sich aber wirklich orientierungslos und daher fast undwohl. War ne gute Entscheidung dann den Fokus etwas zu wechseln. Die Geschichte ist nett inszeniert mit einer ganz coolen Storywandlung die in so ziemlich eine der besten Credits übergeht die ich in nem Spiel je gesehen habe. Kein Überspiel, also auch ein Stück von Journey entfernt - aber ne gute Erfahrung!
  • Ich hab auf der Gamescom die Demo gespielt, und war anfangs total begeistert... doch nach einer Viertelstunde ging der ganze Spielspaß verloren, ich fands eintönig und irgendwie langweilig. Die Idee an sich ist klasse, doch irgendwie war das Spiel an sich zu monoton. Immer wieder als ich dachte, ich  [...] Ich hab auf der Gamescom die Demo gespielt, und war anfangs total begeistert... doch nach einer Viertelstunde ging der ganze Spielspaß verloren, ich fands eintönig und irgendwie langweilig. Die Idee an sich ist klasse, doch irgendwie war das Spiel an sich zu monoton. Immer wieder als ich dachte, ich bin weiter gekommen und der Verlauf änder sich in irgendeiner Art und Weise, ist nichts passiert. Ich war am Ende genervt/enttäuscht. Trotzdem werde ich wahrscheinlich das Spiel noch zulegen. Guter Bericht, bisher spiegelt er meine ersten Eindrücke auch wieder.
  • Das Spiel sieht seht interessant aus... Ich mag solche Spiel die einen alternativ Weg gehen wie zbp. Flower. Da das Spiel für PSN Plus Mitglieder schon eine Woche früher zu haben war, gehe ich davon aus das es in den nächsten Wochen entweder mit 50% Rabatt oder gar Gratis geben wird. Dann schlage  [...] Das Spiel sieht seht interessant aus... Ich mag solche Spiel die einen alternativ Weg gehen wie zbp. Flower. Da das Spiel für PSN Plus Mitglieder schon eine Woche früher zu haben war, gehe ich davon aus das es in den nächsten Wochen entweder mit 50% Rabatt oder gar Gratis geben wird. Dann schlage ich zu, habe mir gerade die RE 5 Gold Edition gratis gezogen, ist ja eigentlich nicht mein Spiel, mich stört die Spielmechanik. Aber wenn es schon gratis ist...

Facebook

Google+