Splinter Cell: Double Agent - Test, Action, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Stealth-Action
Publisher: Ubisoft
Release:
29.10.2009
26.10.2006
07.11.2006
26.10.2006
15.09.2009
15.09.2009
26.10.2006
Spielinfo Bilder Videos
Hey Sam, es ist lange her, dass wir dich zuletzt gesehen haben. Bist du bereit für ein neues Abenteuer? Nein? Stimmt ja: Bevor du uns erzählst, was nach deinem Ausflug als Doppelagent passiert, musst du erst noch auf PS3 Terroristen und Regierung gegeneinander ausspielen. Wie schleicht es sich denn auf der angeblich leistungsstärksten Konsole? Kommst du mit Sixaxis-Unterstützung schneller voran als auf Xbox 360?

Sparprogramm auf neuen Konsolen

Um Missverständnissen auch an dieser Stelle vorzubeugen: Ubisoft setzt auf PlayStation 3 selbstverständlich die Next-Gen-Ausgabe des Thrillers um, so dass ihr euch durch komplett andere Level als auf Wii, PS2, Xbox sowie GameCube bewegt. Das Hauptquartier der Terroristen ist auf den "kleineren" Konsolen z.B. ein gewöhnlicher Abschnitt - hier bewegt sich der Maulwurf als normales Mitglied der JBA zwischen den vermeintlichen Kollegen.

Auf der PS3 dürft ihr in Mehrspieler-Gefechten auch als weibliche Spionin schleichen.
Ihr seid auch mit einem frischeren Agenten unterwegs, denn Sam kann Gegner greifen, während er sich an die Wand neben einem Durchlass lehnt. Außerdem erledigt er aus dem Wasser heraus Feinde, die auf der Eisschicht über ihm stapfen; Ubisoft Shanghai hat 360-, PC- und PS3-Spionen zudem eine Hand voll neuer Geräte spendiert. Thematisch gleichen sich die von unterschiedlichen Teams entwickelten Versionen allerdings, wobei ihr auf den Next-Gen-Systemen weniger Zwischensequenzen und ein schlechter durchdachtes Vertrauens-System erlebt. Spielerisch ist der Ausflug auf den schwächeren Konsolen seinem Next-Gen-Pendant überlegen. Warum? Das lest ihr in den Tests zu Xbox, PS2 und GameCube sowie der 360-Variante.

Sixaxis = Twoaxis?

Die spannende Frage ist: Wie haben die Entwickler die fünf Monate zwischen 360- und PS3-Ausflug genutzt, um unter Sony-Flagge neue Spitzel zu rekrutieren? Die Antwort: Sie hatten offenbar so sehr mit technischen Stolpersteinen und dem trägen Laufwerkszugriff zu kämpfen, dass man ihnen das halbherzige Einpflanzen unbedeutender Sixaxis-Funktionen fast nachsehen kann. Oder findet ihr es reizvoll, den Controller so lange zu kippen, bis Sam die Bolzen eines Schlosses nach oben drückt? Klar, das bisherige Drehen des Analogsticks ist nicht spannender, aber brauche ich dazu wirklich einen bewegungssensitiven Controller? Zumal das Knacken von Safes auf exakt die gleiche Weise abläuft.
Sam schleicht ins Büro des Bösewichts. Leider stören im Spiel hässliche Kanten die stimmungsvolle Atmosphäre.
Den Vogel schießt Sam aber beim Tauchen ab: Das funktioniert zwar genauso wie auf 360, aber wenn ihr das Gamepad noch vorne oder hinten kippt, sinkt oder steigt Mr. Fisher in die entsprechende Richtung. Wie einfallsreich -und hakelig noch dazu. Die Entwickler wissen schon, warum der Sixaxis-Ausrutscher per Standardeinstellung deaktiviert ist...

Schattige Stufen

Glück im Unglück: Ihr könnt auch ohne den fast sinnfreien Aufsatz knacken, hacken und schwimmen. Sinnvoller sind die im Online-Gefecht hinzu gekommene weibliche Spionin sowie zwei zusätzliche Karten. Ansonsten ändert sich an den grandiosen Kämpfen zwischen den agilen Agenten und der schwer bewaffneten Upsilon-Truppe nichts: Sie sind weiterhin ein Pflichtabstecher für Mehrspieler-Fans! Weniger glücklich werden die Freunde aufwendiger Schattenspiele sein, denn auch wenn einige Texturen schärfer aussehen, wirkt das Double Agent der 360 sowohl buchstäblich als auch im übertragenen Sinne runder als der Neuzugang. Dass kleine Käfer auf den Kanten von Objekten oder Figuren Treppen steigen können, ist mir egal. Dass einige Schatten allerdings unter vorsintflutartigen Übergängen in die Kulisse münden, stört gerade in einem Thriller, bei dem die Dunkelheit eine Hauptrolle spielt. Viele schattige Ecken sind zudem dermaßen finster, dass man selbst auf großen Fernsehern nichts mehr erkennt. Zumal Sam selbst dort teilweise von Gegnern entdeckt wird. Am härtesten trifft es allerdings die auf 360 flüssige Darstellung, denn auf PS3 wird stellenweise sogar das Zielen durch grobes Stottern erschwert. Von dem ohnehin durchgängigen Ruckeln ganz zu schweigen.

Kommentare

FoG|Spirit schrieb am
Tjo ich sag mal so MGS3 Subsistance is auf jeden fall geil, gerade weil dort nachträglich eine 360 grad kamera eingefügt wurde.
Aber wenn du mal was richtig geiles spielen willst, kauf dir MGS4 der multiplayer is zwar gay, aber der singleplayer is der knaller, hammer ki, fettes waffenarsenal und filmreife grafik + story machen das spiel zu einem muss ;).
Btw hat MGS4 für mich, die bis jetzt beste konsolenspiel grafik ever ).
The_Fabian schrieb am
also ich hab splinter cell gespielt, und mir metalgear solid 2 geholt...
ich fand splinter cell vllt an einigen stellen zu leicht, aber sonst ganz gut, nur halt die identifikation war nicht da, die story war mäßig.
bei metal gears solid 2 brauch ich vllt mal hilfe, da ich nur ne tastatur hab und das n bissel schwirig is weil da nur angaben für n gamepad sin.
dann noch ne frage dazu, ich glaub das war im ersten lvl aber auf jeden fall musst ich mich durch son gebaude schleichen, da war das keine schulteransicht, sondern irgendwie schräg oben oder so, is das immer so?
und wenn ja, is das in metal gear solid 3 besser?( also mit schuelertperspektive?)
Bongbila schrieb am
Big Z hat geschrieben:habt ihr schonmal bemerkt, dass bis jetzt fast so gut wie gar kein Game auf der PS3 so gut, oder sogar besser als auf der 360 aussah !!
Oblivion hat einige Vorteile, aber sonst fällt mir auch nichts ein...
Ich glaube mit Sony geht es Bergab...

Vorgestern hatte ich wieder Oblivion drinnen. Es hat wieder irgendein Update geladen. Seit dem ladet es irgendwie schneller! Ruckelt weniger und schaut irgendwie besser aus! 8O
GoreFutzy schrieb am
genji 2 hat doch die lausigste kameraführung in der videospielgeschichte :x
4P|Benjamin schrieb am
RWEsmooth hat geschrieben:Den ein Spiel was nicht flüssig läuft, hätte bei vielen anderen Testern, keine 80% bekommen.
Aber wie heisst es so schön: "Das liegt alles im Auge des Betrachters"

Da hast du in beiden Punkten Recht. Bei Splinter Cell ist es einfach so, dass das Ruckeln wegen des langsamen Spielablaufs praktisch nicht ins Gewicht fällt. Double Agent bekommt eine niedrigere Wertung als sein Gegenstück auf 360. Aber es macht mir trotzdem Spaß - deshalb muss es auch die entsprechende Wertung bekommen. Würde bei einem schnellen Shooter gleich das ganze Spielgefühl unter Rucklern leiden, wäre das eine andere Sache.
bayer98 hat geschrieben:ist euch schon aufgefallen das der benjamin die schlechtesten ps3 spiele wie z.B untold legends was zu den schlechtesten launchspielen gehört mindestens 80 % gibt genauso wie full auto 2 was auch nicht grad ne bombe ist und trotzdem 83% bekommt immer gute bewertungen gibt

Full Auto 2 rockt, Untold Legends macht Laune - was soll ich machen? Die Tests zu Genji 2 und Mobile Suit Gundam: Target in Sight hast du gelesen?
Ben
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+