NBA 2K7 - Test, Sport, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Basketball
Entwickler: Visual Concepts
Publisher: 2K Sports
Release:
03.11.2006
10.11.2006
27.04.2007
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Welches Sportspiel konnte uns 2006 auf der Xbox 360 so richtig begeistern? Wo ging es sowohl offline als auch online mit allen Finessen zur Sache? Nein, es war nicht Pro Evolution Soccer 6. Auch nicht Fight Night Round 3. Es waren die spektakulären Dunks und Blocks aus NBA 2K7, die es in der Redaktion krachen ließen. Klasse Technik, klasse Spielerlebnis, am Ende glänzte der Platin-Award. Und auf der PlayStation 3?

Gute Nachrichten

Die erste gute Nachricht: NBA 2K7 spielt sich auf Sonys Konsole genau so gut wie auf Microsofts. Warum kein anderes Basketballspiel derzeit an diese Faszination herankommt, klärt unser ausführlicher Test mit einer Wertung von 90%. Die zweite gute Nachricht: Auch auf
Shaq sieht auf der PS3 noch einen Tick besser aus. Ansonsten halten sich die Unterschiede zur 360 trotz voller 1080p-Unterstützung in Grenzen. Bewegte Bilder gibt es hier: Download PS3-Trailer.
der PlayStation 3 kommt ihr in den vollen Genuss des umfangreichen Online-Modus. Das heißt, dass ihr nicht nur Freundschaftsspiele austragen, sondern auch eigene Ligen und Turniere mit allem Einstellungskomfort für Host und Teilnehmer organisieren könnt. Das, was 2K Sports hier abliefert, ist vorbildlich - ihr könnt sogar online 5 on 5 mit neun Freunden spielen.

Die dritte gute Nachricht: Endlich wurde der Sixaxis-Controller mal so genutzt, dass man von intuitiver Bewegung sprechen kann. Er kommt bei den Freiwürfen zum Einsatz. Musstet ihr auf der 360 den Analogstick mit dem richtigen Timing nach hinten und vorne ziehen, ist es hier das komplette Gamepad, das erst zurück und dann im richtigen Moment nach vorne geneigt wird. So kann man die realistische Bewegung eines Freiwurfs relativ gut nachahmen, wenn man den Controller vielleicht sogar über den Kopf hebt. Aber bis man hier das passende Gefühl gefunden hat, vergeht einige Zeit. Insgesamt ist diese Bewegung dennoch sinnvoller als vieles andere, was bisher an Tilt-Angeboten gemacht wurde.

Die feinen Unterschiede

Jetzt zu den kleinen Unterschieden, die zwar nichts an der Gesamtwertung ändern, aber durchaus erwähnenswert sind. Im Mittelpunkt steht natürlich die Kulisse, die ihr auf der PS3 in Dolby Digital 7.1 genießen könnt: Welches Spiel sieht besser aus? Keines. Beide sind prächtig. Es geht hier wirklich nur um Feinheiten, um ein Geben und Nehmen. NBA 2K7 läuft z.B. im Gegensatz zur 360-Version in vollen 1080p, also der höchsten Auflösung - das ist natürlich ein Vorteil. Aber optische Sprünge macht die Version dadurch nicht.

Die Arenen sehen klasse aus, auf der PS3 wirken die Parkettböden noch etwas plastischer, dafür hat man mit leichten Rucklern und etwas mehr Kantenbildung zu kämpfen.
Dass manche Spielermodelle ähnlich wie in Fight Night Round 3 auf Sonys Konsole einen Tick detaillierter wirken oder das Parkett etwas plastischer aussieht, ist eher der zusätzlichen Zeit der Entwickler zu verdanken als der besseren Technik. Die gerät allerdings auf der PS3 ab und an ins Stottern: Leider zeigen sich immer wieder Ruckler, die es so in der 360-Fassung nicht gegeben hat. Es ist nicht so stark, dass es den Spielfluss hemmen würde, aber ein Fleck auf der ansonsten blitzsauberen Präsentationsweste. Auch mit der Kantenbildung hat die PS3 zu kämpfen; jedoch nicht so stark wie z.B. in Tony Hawk's Project 8 .

Schade ist, dass 2K Games die Zeit der Umsetzung nicht genutzt hat, um das Spiel gegenüber der 360 in einzelnen Bereichen aufzuwerten: Man hätte sich Nowitzkis Erscheinung vornehmen können, der im Gegensatz zum fotorealistischen Shaq immer noch etwas hölzern ab dem Hals aufwärts aussieht. Man hätte die seltsamen Shirt- und Hosenbugs beseitigen können, die immer noch auftauchen und die Profis ab und zu mit nackten Beinen zeigen. Man hätte die KI-Aussetzer nach den Ballereroberungen im Sprung beseitigen können - immer noch sitzen die Profis mit dem Leder am Boden und geben unsinnige bzw. vorhersehbare Pässe. Unterm Strich sind das allerdings Peanuts, denn man darf nicht vergessen, dass Spielmechanik, Rhythmus und Präsentation erstklassig sind.
            

Kommentare

pascal222 schrieb am
hab ne frage und zwar: kann man das spiel offline zu mehrt zocken, (bin zu faul den test zu lesen^^)
musican73 schrieb am
Das Spiel läuft in der PAL Version lt. Verpackung auf max. 1080i , also Halbbilder und keine Vollbilder.
Muss man sich die US Version zulegen?
Ist die auf der Europaversion ohne Einschränkungen lauffähig?
Gnatz schrieb am
Nelzus hat geschrieben:Endlich mal ein Spiel außer Motorstorm das auf der PS3 überzeugt. das gefällt mir :)
Solang 2K7 nicht so unfair gegen ende hin wird wie MotorStorm dann ist ja alles ok! Ich komm grad bei MotorStorm zu den letzten Tickets und da wird die KI doch schön unfair, was öfters mal auch frustmomente bedeutet! Ich hol mir NBA 2K7 und ich hoff das Take2 nicht den trend wie Sony mit MotorStorm geht und eine unfaire KI ins gameplay einpflanzt.
PS:
Verzeihung das ich auf so nen alten thread eine antwort gebe nur ich bin relativ neu hier und wollte auch mal meinen "senf" dazugeben.
Leggi schrieb am
Gibt's das Game schon für die PS3? Bei Amazon steht 30.4., hier steht 16. Was denn nun?!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+