Blast Factor - Test, Action, PlayStation 3 PSN - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Action
Entwickler: Bluepoint Games
Publisher: Sony
Release:
23.03.2007
Spielinfo Bilder Videos
Ein erheblichen Teil des Spielerepertoires für die Xbox 360 ist auch im so genannten Arcade-Bereich zu finden. Diese Business-Sparte möchte Sony natürlich auch bedienen und abschöpfen und bietet zum Start der PS3 einige Download-Spiele an. Eines davon ist Blast Factor, das auf den ersten Blick wie ein lahmer Mutant Storm-Klon aussieht. Welcher Eindruck bleibt nach dem zweiten...?

Ballerei alter Schule

Lasst uns einen Blick in die Videospiel-Vergangenheit werfen. Genauer: Ins Jahr 1983, als Robotron 2084 eine echte Innovation in Sachen Arcade-Action präsentierte: Das Spiel aus dem Hause Williams Electronic Games trennte die Bewegung der Spielfigur von der Richtung, in die Schüsse abgegeben werden. Dadurch wurden ganz neue Spielkonstellationen denkbar. Anfangs konnte man allerdings nur in acht Richtungen laufen und Schießen war auch nur in acht Richtungen möglich.

Gute Reaktionen und eine funktionierende Hand-Auge-Kooridination sind bei Blast Factor Pflicht!
Mittlerweile sind die Bewegungsabstufungen genauso nahtlos wie die der Projektilbahnen. Doch beliebt sind diese Spiele dank ihrer Anforderungen hinsichtlich Koordinations- und Reaktionsfähigkeit nach wie vor. Man denke nur an die Erfolge von PC-Titeln wie Alien Shooter und vor allem von Xbox Live Arcade-Spielen wie Mutant Storm Reloaded oder Geometry Wars. 

Ballerei neuer alter Schule

Sonys Santa Monica Studio bedient sich bei Blast Factor ebenfalls dieser Elemente, reichert sie aber mit einigen frischen Facetten an, die teilweise auf die Fähigkeit des Sixaxis zugeschnitten wurden.
Beim Szenario scheint man von Steven Spielbergs "Die Reise ins Ich" inspiriert worden zu sein, denn anstatt mit einem Raumschiff im All gegen Monsterschwärme anzutreten, finden die Gefechte auf mikroskopischer Ebene statt: In sieben Mikro-Organismen seid ihr mit einer Kapsel auf einer Wasserfläche unterwegs, um dortige Kleinstlebewesen mit eurem Laser zu vaporisieren.

Fakten:

  • Download-Größe ca. 330 MB
  • Preis: 9,99 Euro (unbestätigt)
  • enthält Mehrspieler-Update (in den USA separat erhältlich)
  • entwickelt von Sony Santa Monica
So weit, so gut. Bis hierhin bietet Blast Factor nichts, aber auch rein gar nichts Neues. Aber Sony hat sich einige Sachen einfallen lassen, um die Ballerei von Vergleichstiteln abzugrenzen. Der Schwierigkeitsgrad innerhalb der verschiedenen Spezies z.B. passt sich dynamisch an: Für jeden Abschnitt gibt es eine Richtzeit, die es zu erreichen gilt. Seid ihr innerhalb dieser Zeit, wird der nächste Abschnitt schwerer - liegt ihr drüber, bleibt ihr im einfachen Bereich. Mit den höheren Schwierigkeitsgraden wird allerdings nur die Gegnerfrequenz erhöht.

Klasse Sixaxis-Einbindung: Durch Kippen könnt ihr die perfekte Welle auf die Gegner loslassen...
Nicht nur ansehnlich, sondern spielerisch wertvoll ist der kleine Einschlag "Fantavision": Wenn ihr einen Gegner erledigt und ein weiterer Feind im Explosionsradius liegt, wird dieser gleich mit vernichtet - oder zumindest stark geschwächt. Bei gezieltem Einsatz lassen sich so sehr schöne Kettenreaktionen zünden, die nicht nur den Kampf gegen größere Gegner vereinfachen, sondern auch das Punktekonto mit Multiplikatoren füllen.

Als größte Überraschung zähle ich aber die sehr clevere Einbindung des Sixaxis-Controllers: Wenn ihr das Pad nach links oder rechts kippt, geht auch der Abschnitt kurzzeitig in die Diagonale. Das Ergebnis: Eine kleine Welle schwappt die Gegner auf eine Seite des Gebiets, wo sie eine leichte Beute für euch darstellen. Bei einigen Kontrahenten ist es sogar Pflicht, dieses Kippen durchzuführen, da sie erst wie Hirschkäfer auf den Rücken gelegt werden müssen, bevor ihnen eure Schüsse etwas anhaben können. In späteren Abschnitten ist jedoch weise Voraussicht geboten, da ihr Feinden begegnet, die über die Mini-Flutwelle springen können und dann sogar noch aggressiver auf euch zusteuern.

      

Kommentare

cellchip01 schrieb am
hatte das mal befor mein account geknackt wurde
nun wieder gekauft
aber diesmal ist das irgendwie anders oder?
weiss nicht mer ob man die hybrid forschung extra freispielen muss
johndoe-freename-94897 schrieb am
russcom hat geschrieben:
Pesttod hat geschrieben:lol, dieses "Billigspiel" zersaegt schon saemtliche Nintendotitel...
(Hallo Hotohori! :biggrin: )
Das ist ja so geil, ich hole mir deswegen gleich die ps3!
Du musst Geld haben... wegen einem Spiel gleich 600 euro rauszublasen. Kannst Du gleich mit Reno Raines zusammen Hand in Hand losziehen und die PS3 kaufen. :lol:
russcom schrieb am
Pesttod hat geschrieben:lol, dieses "Billigspiel" zersaegt schon saemtliche Nintendotitel...
(Hallo Hotohori! :biggrin: )
Das ist ja so geil, ich hole mir deswegen gleich die ps3!
johndoe470828 schrieb am
Pesttod hat geschrieben:lol, dieses "Billigspiel" zersaegt schon saemtliche Nintendotitel...
(Hallo Hotohori! :biggrin: )
Geil, dass wollt ich schon immer spielen....und für 600 Euro ists ja ein echtes Schnäppchen.....endlich lohnt der PS3 Kauf :twisted:
johndoe-freename-94897 schrieb am
lol, dieses "Billigspiel" zersaegt schon saemtliche Nintendotitel...
(Hallo Hotohori! :biggrin: )
schrieb am

Facebook

Google+