Full Auto 2: Battlelines - Vorschau, Action, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Während ein Gewitter aus acht Rohren ganze Stadtteile erzittern lässt, donnert ihr an einem Frachtschiff im Trockendock vorbei. Die Stützpfeiler zerbersten nach kurzem Beschuss und der tonnenschwere Kahn vergräbt die Konkurrenz unter seinem Rumpf. Nur ein kurzer Turbo-Sprint rettet eure Karosserie vor dem Totalschaden. Szenen aus Full Auto 2: Battlelines, die der Vorgänger so nicht bot. Was ist sonst noch neu in SEGAs Brachialracer?

Full Auto - 2?

Auf PS3 wird alles besser - jedenfalls in Sachen Full Auto. Das verspricht Entwickler Pseudo Interactive, der auch für den 360-Erstling verantwortlich zeichnet. Unfreiwillige Zeitlupenstudien? Schnee von gestern. Dröge Karriere? Vergeben und vergessen.

Klickt auf den Screenshot: Das dazu gehörige Set zeigt die komplette Chronik der Zerstörung.
Vorgegebene Ausrüstung statt freier Waffenwahl? Nicht mit Battlelines! So will es jedenfalls SEGA. Und tatsächlich wurde der Nachfolger offenbar runderneuert.

Ein echtes Full Auto 2, wie es der Titel verspricht, ist die Fortsetzung allerdings nicht, denn Pseudo zieht lediglich die Schrauben des bekannten Gerüsts an. Z.B. plagt euch keine Geschwindigkeitsbremse mehr, wenn die Umgebung kracht und explodiert. Und wie es scherbelt und splittert! Wenn ich auf mein Gefühl höre, befinden sich mindestens doppelt so viele Eisenträger, Fassaden, Haltestellen, Bauzäune, Schaufenster und, und, und auf den Straßen, seit sie von 360-Rasern zerstört wurden. Während es auf Microsofts Konsole regelmäßig gekracht hat, hagelt bei der Fahrt mit den Sony-Boliden von allen Seiten Schrott auf den Asphalt. Trotzdem, oder gerade wegen der intensivierten Zerstörungsorgie: Ein kaum merkliches Stottern begleitet auch in Battlelines jeden gefahrenen Kilometer.

Am Anfang war ich übrigens baff: Ein bassarmer Techno-Trott ist alles, was SEGA zur musikalischen Begleitung einfällt? Weit gefehlt, denn nachdem der erste Gegner meinem Kugelhagel erlag, rockten die Boxen anerkennend zum Treffer. Und als ich den Turbo zünde, verdichtet sich der Soundtrack auf einmal zum treibenden Beat - so fährt man mit Schmackes! Jetzt lässt sich der Boost übrigens jederzeit aktivieren - ihr müsst nicht mehr auf eine gefüllte Anzeige warten. Dafür saugt der Geschwindigkeitsrausch nicht nur seinen eigenen Sprit, sondern teilt sich die Anzeige mit der "Reparatur"-Leiste. Ihr müsst euch also zwischen dem Zurückdrehen der Zeit (Reparatur) und zusätzlichen Pferdestärken entscheiden.

3Enthusiasmus + -2Karriere = Lethargie?

Je stilvoller ihr um die Kurven oder über Rampen heizt, desto schneller füllt ihr euren Turbo-Tank. Dabei gehört das schöne Schlittern des Vorgängers der Geschichte an, denn wer in Battlelines die Handbremse zieht, dreht sich fast auf der Stelle. Das hat zwar mit einem realistischen Fahrgefühl so viel zu tun wie gegrillte Kuhfedern, erlaubt aber auch bei hohen Geschwindigkeiten schnelles Wenden. In den neuen Arena-Kämpfen, wo ihr statt über die Ziellinie durch Autoleichen rast, ist die Sofort-Drehung sogar unverzichtbar, denn auch mit dem aufgestockten Waffenarsenal schießt ihr vorrangig über die Motorhaube und dafür müsst ihr euren Gegnern in die Scheinwerfer blicken. Wenn ihr den Boss einer Gang besiegen oder soundso viele Widersacher aus dem Weg räumen sollt, kommt euch zudem die labile Umgebung gelegen: Ballert die Pfeiler eines kleines Hauses entzwei oder zerstört die Träger der

Da hatte John Murdoch endlich den Zug nach Shell Beach erwischt und dann das!
Hochbahnschiene - am besten dann, wenn sich ein Gegner darunter in Sicherheit wähnt. Ich bin übrigens erleichtert, dass ich nicht mehr auf vorgeschriebene Waffen-Sets angewiesen bin, sondern selbst basteln darf: vorne Raketenwerfer und hinten Rauchmaschine oder lieber die Schrotflinte in Kombination mit der neuen Ramme am Grill?

Ein ausführlicher Abstecher auf die Straßen des Nachfolgers steht mir zwar noch bevor, aber so wie es aussieht, haben die Entwickler ihre explosive Mischung aus Action und Rennspiel auf PS3 zu dem gemacht, was sie auf Xbox 360 sein sollte: ein atemberaubender Adrenalinkick, der das vereint, was vornehmlich männliche Spielerherzen höher schlagen lässt. Trotzdem halte ich einen Satz Skepsis in der Box parat. Immerhin rumste es auch auf Microsofts Konsole gewaltig - doch der ursprüngliche Enthusiasmus reagierte schon damals mit der langweiligen Karriere zu Lethargie. Ich bezweifele einfach, dass die trocken vorgetragene Handlung vom Polizisten, der es mit den Gangs seiner Stadt aufnehmen muss, ein Motivationsfeuerwerk entzündet. Wie gehabt erledigt ihr nämlich ein Rennen nach dem anderen - in denen euch immerhin verschiedene primäre und sekundäre Ziele erwarten. Und was den Mehrwert abseits der Karriere angeht: Auch auf Xbox konntet ihr bereits Splitscreen-Duelle oder Online-Jagden mit acht Rasern austragen.

     
 

AUSBLICK



Keine Frage: Full Auto 2 ist immer noch Full Auto - nur rasanter, explosiver, spannender. Diesen Eindruck macht die Fortsetzung schon nach wenigen Minuten. Derbe Geschwindigkeitsverluste sind Geschichte, die Musik passt sich dem Geschehen an, ihr könnt eure Waffen aus einem größeren Arsenal und vor allem ohne Vorgaben zusammenstellen und es gibt mehr zu verschrotten als auf dem 360-Vorgänger. Allein die einstürzenden Gebäude befriedigen pyrotechnische Gelüste. Und wenn euch das nicht reicht, stürzt euch - online oder offline - in die brachialen Arena-Kämpfe! Jetzt bleibt nur die Frage, ob die mit hohen Drehzahlen wirbelnde Adrenalinpumpe den Spannungsbogen länger halten kann als der Vorgänger. Denn auch diesmal lodert das Feuerwerk nur seiner selbst willen, was die schwache Handlung kaum kaschieren kann.Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

D4mN47iON schrieb am
Der erste Teil war ja komplett langweilig und mal ehrlich: Wer dachte bei Full Auto nicht Destruction Derby :roll: Der zweite Teil scheint aber vielversprechend zu werden und sieht auch sehr gut aus. Schaun wer mal...
lorridor schrieb am
natürlich gibt es überall diese leute aber die mehrheit ist ganz klar bei sony da kannst du sagen was du willst ich habe hier sogut wie noch nie ms oder big n fanboys gesehen die totale scheisse schreiben aber wenn es um sony geht ja da findet man des am laufenden band.......
johndoe-freename-94897 schrieb am
Was macht es aus, ob Spieler XXX sich informiert oder nicht? Der "dumme" Kaeufer ist bei Nintendo genauso aufzufinden wie bei MS. Es gibt nicht nur hyperinformierte Leute, die sich dem Hobby Videospiele widmen, und im Ernst,... solche Leute beneide ich im Endeffekt fast, weil sie ihren Seelenfrieden haben, keine Palmen hochgehen, weil Moore oder Kutaragi einen Furz lassen oder die Textur XYZ eines Screenshots ihren Anspruechen nicht genuegt. Sie spielen was ihnen Spass macht, lassen sich unterhalten lassen, ohne Streitereien.. :wink:
lorridor schrieb am
stimmt und genau das regt mich ja so auf das es diese *leute,fans,idioten wie auch immer* gibt :roll: ich mein wie blöd kann man sein sowas nicht zu erkennen? aber naja die werden es ja sehen...aber klar später wird die ps3 ganz klar eine super konsole mit ihren mega titeln aber sie sollten sich jetzt wirklich mal ein beispiel an ms nehmen :wink: erstrecht mit den konzept : die 360 ist nicht das hauptobjekt. und trotzdem lief alles besser am start :wink:
Nerix schrieb am
Was die Starttitel angeht gebe ich Dir recht, da muss sich die 360 nicht vor der PS3 verstecken. Die Kommunikationspolitik von Sony ist sicher recht aggressiv (find ich teilweise auch recht albern), was man aber vielleicht insofern verstehen kann als das dieses Produkt ziemlich wichtig für Sony ist (wichtiger als die 360 für MS), so dass einige "Aufgeregtheiten" in der Diskussion sind, die in einer sachlichen Debatte nichts zu suchen haben.
Schließlich hängt doch das Renommé von Sony ziemlich stark am Erfolg der PS3, und einige Leute lassen sich wohl von solchen Sonysprüchen beeindrucken, egal ob es der Wahrheit entspricht oder nicht (auch ne Marketingstrategie) :wink:
schrieb am

Facebook

Google+