Battlefield 5 - E3-Vorschau, Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Battlefield 5 (Shooter) von Electronic Arts
Die Großen Operationen
Military-Shooter
Entwickler: DICE Schweden
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2018
19.11.2018
kein Termin
19.11.2018
kein Termin
Alias: Battlefield V , BFV , BF5
Spielinfo Bilder Videos

Schon bevor die große Messe richtig losgeht, genauer gesagt im Rahmen von EAs separatem E3-Event EA Play, haben wir uns auf die Schlachtfelder von Battlefield 5 gestürzt. Dass es Entwickler DICE mit der Geschichte dabei nur so ernst nimmt, wie es in einem Online-Shooter für 64 Spieler sinnvoll ist, war ja schon bekannt. Dass die Rückkehr zum Ursprung der Serie Spaß macht, wussten wir jedoch noch nicht – und nach dem Spielen einer recht kurzen Demo sind wir immerhin ein kleines bisschen schlauer.



Wissenslücken füllen

Dass EA in diesem Rahmen nicht das komplette Spiel vorstellen würde, war ja ohnehin klar. Und so war von der Solo-Kampagne bis auf einen emotionalen Trailer ebenso wenig zu sehen wie von verschiedenen Multiplayer-Varianten. Im Mittelpunkt standen vielmehr die Gefechte der Großen Operationen, den erweiterten Operationen aus Battlefield 1. Relativ unbekannte Kriegsereignisse sollen dabei im Mittelpunkt stehen und im Verlauf der Monate sollen ständig neue hinzukommen.

Über mehrere Phasen erstrecken sich diese Kämpfe, wobei jede Phase einen anderen Tag der historischen Gefechte wiedergibt und anders als im Vorgänger auch nicht  das Ende für eine der beiden Seiten bedeuten kann. Gewinnen deutsche

Mit einem Absprung über der Küste beginnt diese Große Operation, der Kampf um das norwegische Narvik.
Mit einem Absprung über der Küste beginnt diese Große Operation, der Kampf um das norwegische Narvik.

oder britische Truppen deutlich, gehen sie lediglich mit entsprechenden Vorteilen in die nächste Phase – was spätestens dann wichtig sein dürfte, wenn jeder Spieler in der letzten Runde nur noch ein Leben hat. Solche Vorteile beinhalten Munitionsreserven sowie die Anzahl der Respawns und Fahrzeuge.

Die ersten zwei Phasen dieser mehrstufigen Aufeinandertreffen sind auf der Messe spielbar: In Kämpfen um das norwegische Narvik habe ich mich auf Seiten der Briten in ein Flugzeug gesetzt und bin über der Küste abgesprungen. Denn auch diese Luftlandungen sind neu, bei denen die Angreifer nach dem Landen Sprengstoff zunächst finden und daraufhin an Artilleriegeschützen anbringen müssen. Verteidiger können dabei sowohl Fallschirmspringer als auch deren Flugzeuge abschießen, wenn sie sich mit dem richtigen Gerät entsprechend positionieren.

DICE und EA verzichten übrigens darauf, später hinzugefügte Karten zu verkaufen. Es wird also nicht passieren, dass man nicht mit allen Spielern zusammmenkommt.



Mitspieler fürs Leben...

In kleinen Trupps von bis zu vier Soldaten und Soldatinnen (darauf legt DICE ja viel Wert) stürmt man also feindliche Positionen, geht als Sturmsoldat voran, gibt als Scharfschütze Feuerschutz, heilt verwundete Kameraden – man kennt das. Liegt man auf dem Boden, wartet man dabei nicht tatenlos auf einen Sanitäter, sondern ruft aktiv um Hilfe. Es lag sicherlich am relativ lauten Messe-Umfeld, dass diese Rufe schlecht hörbar waren und grundsätzlich ist das natürlich ein sinnvolles System. Ich wünschte nur, es hätte mich wenigstens einmal einer meiner Mitspieler aufgehoben, dass ich selbst Hilferufe hätte besser orten können, dass die Mitspieler mit mir geredet und die PC-Version nicht mit Gamepad gespielt hätten. Die Wunder des E3-Spielens...

Segnet man jedenfalls doch das Zeitliche, entscheidet man sich zwischen einem kompletten Respawn oder dem Wiedereinstieg beim vorherigen Squad. Überhaupt legt Battlefield 5 ja größeren Wert auf das Zusammenspiel kleiner Teams.

Diabolische Freude: Wie gewohnt verbindet Battlefield viele Schrecken des Krieges mit der Freude an brachialer Action.
Diabolische Freude: Wie gewohnt verbindet Battlefield viele Schrecken des Krieges mit der Freude an brachialer Action.

Und obwohl ich mir davon nur einen sehr eingeschränkten Eindruck verschaffen konnte, ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Es könnte die taktische Note der großen Gefechte stärken. DICE weiß ja genau, dass in den vergangenen Jahren vor allem squadbasierte Spiele wie Overwatch und Rainbow Six Siege viele Fans gefunden haben. Man schaue sich auch die stärkeren Möglichkeiten zur Personalisierung sowie den neuen kooperativen Modus in Battlefield 5 an.

Feuer und Flamme

Tag zwei, also die zweite Runde der Großen Operation um Narvik, bot weniger neue Einsichten, drehte sich um das vertraute Einnehmen markierter Punkte und bot natürlich ebenfalls die für Battlefield typischen Grabenkämpfe. Ich hatte außerdem das Vergnügen in einem Panzer zu spawnen, dessen Fahrer zwar zunächst auf Austin Powers machte, in dem ich anschließend aber diabolischen Spaß hatte. Warum? Ich saß am Flammenwerfer!

Unterm Strich fehlte uns aber das rechte Feuer, denn verloren haben wir trotzdem. Beide Tage. Haushoch. Ein gute Sache scheinen die Großen Operationen aber allemal zu werden!

 

AUSBLICK



Einen tiefgehenden Eindruck von wichtigen Veränderungen im Kleinen und ihren Auswirkungen konnte ich mir in gerade mal zwanzig Minuten natürlich nicht verschaffen, aber nach den ersten spielbaren Momenten der Großen Operationen hinterlässt Battlefield 5 schon einen sehr guten Eindruck. Das Hinarbeiten auf den alles entscheidenden letzten Kampf und das stärkere Teamplay im Trupp sind ganz nach meinem Geschmack und obwohl ich die neue Zerstörung ganzer Gebäude z.B. noch gar nicht erlebt habe, sieht die routinierte Action einmal mehr sehr beeindruckend aus. Denkt man sich den kooperativen Modus für vier Spieler hinzu sowie endlich auch den Wegfall der ärgerlichen Premium-Inhalte, hat DICE zumindest auf dem Papier offenbar alle Weichen in die richtige Richtung gestellt!

Einschätzung: sehr gut

Kommentare

Seitenwerk schrieb am
Ja das habe ich auch schon im anderen News Thread geschrieben: Die Leute haben wiedermal komplett überrreagiert. Unabhängig davon das die Kritik zum größten Teil sowieso absolut lächerlich war, basierte sie auch noch auf nem reinem Rendertrailer. Niemand hatte zu dem Zeitpunkt überhaupt etwas vom Spiel gesehen und es ist ja nichts neues das Render/Cinematic Trailer sehr oft selten das Spiel widerspiegeln.
Die ganzen Gameplayvideos etc haben ja nun gezeigt das uns hier ein typisches und scheinbar auch richtig gutes Battlefield erwartet mit jeder Menge Änderungen an genau den richtigen Stellen. Aktuell kommen fast täglich neue Videos auf Youtube die andere Aspekte des Spiels bzw neue Features oder Änderungen zeigen und bisher sieht das top aus. Von den Spielern die es auf der Messe schon spielen konnten habe ich bisher auch nur positive/begeisterte Stimmen gehört.
Besonders freut es mich das dieses mal das Teamplay und der taktische Aspekt nochmal ne Ecke wichtiger werden was genau mein Ding ist. Besonders wenn man eine gute Gruppe zum zocken hat
Minotarus schrieb am
Also mein Eindruck den ich bei JackFrags sehen konnte, war auch das das Spiel in Sachen Squad play noch mal eine Schippe zugelegt hat.
Mir gefällt das Spiel bisher aus dem was ich gehen hab sehr gut, und werd es mir mit aller warscheinlichkeit kaufen.
Auch freut es mich das Sniper nicht mehr wie in BF1 agieren können, also alles etwas schwieriger geworden ist.
Mittlerweile ist auch der Hate-Hype um die Soldatinnen schon wieder fast verflogen....man merkt halt welche Kritikpunkte an einem Spiel sich halten können und welche einfach nur den hate-hype befriedigen wollen.
HaZzZrD schrieb am
Im Zitat heißt es, man freue sich über "den ärgerlichen Wegfall der Premium-Inhalte".
Ich denke, der Wegfall selbst ist nicht ärgerlich, sondern eher die Premium-Inhalte. Etwas suboptimal formuliert :wink:
/besserwisser off
Ich denke, uns steht ein großartiges Battlefield bevor, vielleicht sogar das beste jemals. Freue mich drauf!
schrieb am