PlayStation VR - Special, Hardware, PlayStation 4, Virtual Reality, PlayStation VR - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


PlayStation VR (Hardware) von Sony
Fakten, Spiele & potenzielle Highlights
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
13.10.2016
13.10.2016
13.10.2016
Spielinfo Bilder Videos
Während sich Nintendo und Microsoft derzeit noch bedeckt halten, will Sony schon Anfang 2016 mit einem eigenen VR-Headset auf dem Zukunftsmarkt mitmischen und eine Alternative zu PC-Geräten wie Oculus Rift oder HTC Vive anbieten. Was auf der GDC 2014 noch mit einer Anspielung auf die Matrix-Filme als Project Morpheus vorgestellt wurde, hört seit der Pressekonferenz auf der diesjährigen Tokyo Game Show auf den offiziellen Namen PlayStation VR. Wir haben die bisherigen Fakten zusammengetragen und schon mal einen Blick auf kommende Spiele geworfen, von denen wir ausgewählte Highlights etwas detaillierter vorstellen...


Technische Daten

Das Headset ist mit einem 5,7 Zoll (14,5cm) großen OLED-Display ausgestattet, das eine FullHD-Auflösung von 1080p bietet und ein Blickfeld von 100 Grad ermöglichen soll. Pro Auge beträgt die Auflösung allerdings "nur" 960x1080 Pixel. Neun LED-Tracker helfen im Zusammenspiel mit der PlayStation-Kamera bei der Positionsbestimmung des Spielers im Raum und der Erfassung von Kopfbewegungen. Der Move-Controller, der 2010 auf den Markt kam, wurde ebenfalls schon mit Weitsicht für den Einsatz bei VR-Anwendungen und das Zusammenspiel mit PlayStation VR konzipiert. Allerdings kann das Headset auch mit dem normalen DualShock4-Controller und sogar der PlayStation Vita verwendet werden.

Aus Project Morpheus ist mittlerweile PlayStation VR geworden.
Aus Project Morpheus ist mittlerweile PlayStation VR geworden.
Flüssige Darstellung

Sony verspricht eine Darstellung von 120 Bildern pro Sekunde – entweder nativ oder mit Hilfe von asynchroner Reprojektion, die man sich ähnlich vorstellen kann wie eine zusätzliche Zwischenbildberechnung bei Fernsehern. Die hohe Bildrate soll nicht nur die Immersion verstärken, sondern durch die schnellen, aber weichen Schwenks bei Kopfbewegungen auch möglicher Übelkeit (Motion Sickness) entgegen wirken. Hinsichtlich der Latenz hat man deutliche Fortschritte gemacht: Laut Sony beträgt sie aktuell nur noch 0,018 Sekunden und wurde damit im Vergleich zum Prototypen mehr als halbiert. Dadurch soll eine Verzögerung für den Nutzer quasi nicht mehr zu spüren sein.

Der soziale Faktor

Sony betont immer wieder, dass PlayStation VR zwei separate Bildschirmausgaben simultan berechnen kann. Daher ist es möglich, dass Zuschauer auf dem Fernseher ein anderes Bild sehen als der Spieler unter dem VR-Helm. Die Intention dahinter ist klar: Obwohl man sich mit VR bewusst von der realen Welt abschotten kann, will Sony die soziale Komponente nicht vernachlässigen. Genau wie Nintendo bei der Wii U möchte man auch hier Konzepte fördern, bei denen sich der Helmträger asymmetrische Duelle mit seinen Mitspieler liefert oder mit ihnen zusammenarbeiten muss. Im Idealfall würde die Kommunikation unter den Teilnehmern zu einer zentralen Komponente des Spielverlaufs.

Im ersten Halbjahr 2016 soll der Startschuss für PlayStation VR fallen.
Im ersten Halbjahr 2016 soll der Startschuss für PlayStation VR fallen.
Offizielle Preisangaben gibt es zwar noch nicht, doch stellte Shuhei Yoshida als Boss der Sony Worldwide Studios bereits in Aussicht, dass man sich preislich vermutlich in Regionen bewegen wird, die sich mit den Kosten zur Anschaffung einer Konsole bewegen werden. (Update 15.03.2016: Sony gab den Preis von 399 Euro bekannt). Außerdem betonte er, man wolle mit PlayStation VR kein Geld verdienen und es zu einem möglichst niedrigen Preis anbieten, mit dem man aber auch möglichst keinen Verlust durch starke Subventionen einfährt. Trotzdem lautet das erklärte Ziel, schnell eine möglichst große Nutzerbasis für PlayStation VR aufzubauen. Laut Möchtegern-Orakel Michael Pachter könnte für Sony die Strategie aufgehen: Er sieht das Headset auf Augenhöhe mit Oculus Rift und für beide eine geteilte Marktführerschaft, während er Konkurrenten wie StarVR oder HTC Vive eher ein Nischendasein prophezeit.

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
ColdFish hat geschrieben:Habs im Artikel nicht gefunden, aber kann man das Teil für normale Games auch als Zweitbildschirm nutzen? Also ohne den VR Krams...

Das mit dem Zweitbildschirm als virtueller Schirm ist Möglich wenn die Playsie noch genug Power über hätte. Dann könnte man quasi dem Mitspieler Gamepad und das Morpheus geben damit er bei Rocket Leage vielleicht einen eigenen Bildschirm hat, statt Splitscreen. oder bei Fifa. Aber es ist fraglich ob das so Umgesetzt wird.
Es zusätzlich zum normalen Monitor nutzen wie bei der Wii_U macht ja absolut keinen Sinn weil man ja die VR-Welt um sich rum hat und keinen zweiten Screen mehr braucht.
ColdFish schrieb am
Habs im Artikel nicht gefunden, aber kann man das Teil für normale Games auch als Zweitbildschirm nutzen? Also ohne den VR Krams...
Samseman schrieb am
eLZorro hat geschrieben:so gaaaanz langsam aber sicher fangen eure VR Hype Wochos an zu nerven.
Gibts auch nochmal news über was anderes? Oder mal konkret: was koscht welches System, welches ist besser, wann kommt welches? ...
So langsam fängt die diese Kampagne an nach "featured by ...." zu stinken.

Die Preise und und wann die Dinger erscheinen ist leider noch nicht bekannt, sonst würde es bestimmt auch im Text stehen.
Ich für meinen Teil interessiere mich sehr für VR und bin über jede News dankbar :mrgreen:
Den Einen nervt es, den Anderen interessiert es. Du hast jetzt noch die Wahl ob du die News anklickst oder nicht, aber wäre die News nicht vorhanden (weil sich manche davon genervt fühlen), schauen interessierte in die Röhre. Fände ich die schlechtere Alternative :wink:
johndoe724410 schrieb am
@ über mir, schon 2 posts zu einem thema welches dich ja scheinbar nicht interessiert: dein getexte bringt weder dem thread noch mir was. mich interessiert das thema vr zum beispiel... also halt dich doch entweder zurück, oder aus dem thread fern. ist doch ganz einfach. dann muss sich niemand ärgern.
eLZorro schrieb am
VokuhilaChildLover hat geschrieben:
eLZorro hat geschrieben:so gaaaanz langsam aber sicher fangen eure VR Hype Wochos an zu nerven.
Gibts auch nochmal news über was anderes? Oder mal konkret: was koscht welches System, welches ist besser, wann kommt welches? ...
So langsam fängt die diese Kampagne an nach "featured by ...." zu stinken.

Dann klick nicht drauf du toller Typ

Und stattdessen was tun?
Weiter zumüllen lassen ohne Murren?
Dein Ansatz wäre also: einfach immer Fresse halten, irgendwer wirds schon richten...
das ist extrem toll und gechilled...der Wahnsinn...
not!
schrieb am

Facebook

Google+