Gran Turismo Sport: GT Championships 2018 in Monaco - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony
GT Championships 2018 in Monaco
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
18.10.2017
18.10.2017
18.10.2017
Alias: GT Sport
Spielinfo Bilder Videos
Mitte November kamen in Monaco die weltbesten Fahrer von Gran Turismo Sport zusammen, um vor der beeindruckenden Kulisse das Weltfinale des Nation Cup und der Manufacturer Series in einer Reihe von Live-Events auszutragen, um selbst Motorsportgeschichte zu schreiben. Wir waren ebenfalls vor Ort und haben nicht nur bei den aufregenden Rennen mitgefiebert, sondern auch die beeindruckende Autosammlung von Prinz Albert bewundert und mit GT-Schöpfer Kazunori Yamauchi geplaudert...

Weltmeisterliche Einstimmung

Mit seinen fünf Weltmeistertiteln ist Lewis Hamilton derzeit das Maß der Dinge in der Formel Eins und gilt daher nicht umsonst als einer der besten Rennfahrer auf der Welt. Der Brite weiß, wie man sich zu Höchstleistungen antreibt, die Motivation aufrecht hält und selbst aus Misserfolgen positive Energie zieht. Vor allem aber weiß der alleinige Rekordhalter mit den bisher meisten Pole Positions, wie man schnell fährt. Damit ist er auch für virtuelle Rennfahrer ein Vorbild, an dem man sich gerne orientiert und von dem man lernen kann. Entsprechend positiv war die Resonanz, als der frisch gebackene Formel-Eins-Weltmeister als überraschender VIP-Gast die Bühne betrat und zunächst im Gespräch mit Kazunori Yamauchi aus dem Nähkästchen plauderte, wie er schon als Knirps auf der PlayStation erste Erfahrungen mit Gran Turismo sammelte, in den frühen F1-Spielen in die Rolle von Michael Schumacher schlüpfte und sich selbst heute noch lieber an der Konsole mit seinen Freunden duelliert anstatt am teuren Simulator von Mercedes zu üben. Und wann bekommt man schon mal die Gelegenheit,
Formel-Eins-Weltmeister Lewis Hamilton erzählte aus seinem Leben als Rennfahrer und Videospieler.
Formel-Eins-Weltmeister Lewis Hamilton erzählte aus seinem Leben als Rennfahrer und Videospieler.
mit einem fünffachen Weltmeister für ein gemeinsames Foto zu posieren und in einer Fragerunde nützliche Tipps von ihm zu bekommen?

Und die galt es bereits in den Halbfinal-Rennen zu beherzigen, in denen schließlich die 16 besten Fahrer ermittelt wurden. Erfreulich aus deutscher Sicht: Mikail Hizal (TRL_Lightning) qualifizierte sich mit einem Sieg souverän für die Finalläufe und unterstrich damit als Europameister seine Favoritenrolle neben dem Brasilianer Igor Fraga, Sieger der Region Amerika. Und auch Asien-Champion Ryota Kokubun präsentierte sich in Top-Form und schaffte es als Zweitplatzierter hinter dem Deutschen ebenfalls locker in die Top 16.

Spannung und Dramatik


Wie schon zuvor beim ersten Testlauf im Rahmen des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring bis hin zu den regionalen Meisterschaften zeigte sich in Monaco einmal mehr, dass sich der virtuelle Motorsport hinsichtlich Spannung, Dramatik und hochtalentierten Fahrern nicht hinter anderen FIA-Rennserien verstecken muss. Was die Inszenierung der engen Überholmanöver angeht, ist man klassischen TV-Übertragungen stellenweise sogar überlegen, weil man z.B. mit dynamischen Kameraschwenks um die Fahrzeuge herum sowie einer größeren Auswahl möglicher Perspektiven als Regisseur der Live-Events mehr Option zur Verfügung hat. Darüber hinaus ist es erstaunlich, mit welch hohen Maß an Professionalität die Gran Turismo Championships bereits in ihrem ersten Jahr überzeugte: Angefangen bei sympathischen Moderatoren über international aufgestellte Kommentatoren-Duos bis hin zum Rahmenprogramm mit finaler Siegerehrung wirkte das gesamte
Die Rennleitung schaute bei den Zweikämpfen ganz genau hin und schreckte auch nicht vor Zeitstrafen bei zu aggressiven Manövern zurück.
Die Rennleitung schaute bei den Zweikämpfen ganz genau hin und schreckte auch nicht vor Zeitstrafen bei zu aggressiven Manövern zurück.
Konzept sehr durchdacht und wurde prima umgesetzt. Nicht zu vergessen die Beiträge zu den einzelnen Top-Fahrern, durch die man den Namen zunehmend auch die passenden Gesichter zuordnen und mit ihnen mitfiebern konnte.

Neben dem Regelwerk, das Polyphony Digital in einem aufwendigen Prozess in Zusammenarbeit mit der FIA (Federation Internationale l'Automobile) entwickelte und z.B. genau wie in der Formel Eins die Verwendung verschiedener Reifenmischungen vorschreibt, trug auch das Mitwirken von Rennkommissaren aus Fleisch und Blut maßgeblich dazu bei, um die Live-Events noch stärker am realen Motorsport auszurichten. Entsprechend liefen selbst enge Fahrmanöver überwiegend diszipliniert ab, da sich keiner der Piloten unnötige Zeitstrafen einfangen wollte, bei denen das automatische Penalty-System vielleicht noch ein Auge zugedrückt hätte. Damit ging im Prinzip genau das in Erfüllung, was sich Micha und Ben schon vor Jahren in ihrem Rennspiel-Talk gewünscht haben.       


Kommentare

ChrisJumper schrieb am
e1ma hat geschrieben: ?
01.12.2018 11:48
bertoluci hat geschrieben: ?
30.11.2018 21:09
Und Geschichte schreibt MS bei 4Players wahrscheinlich aus Prinzip nicht.
..
Mensch haltet doch mal den Ball flach. Früher wart ihr mal ein Magazin mit objektiven Berichten für alle Videogamer...
Finde 4players eigentlich relativ objektiv, aber das hatte mich tatsächlich ebenfalls sehr gewundert..
Wartet doch einfach mal ab, beim nächsten MS-Event sind sie vielleicht auch dabei und oder eingeladen. Sonst stellt doch mal diese Frage in dem Fragen an 4players Thread. Ich denke das ein es einfach in diese News geschafft hat, weil hier im April dieses Jahres ja die Herausforderung von Michael statt fand und sich großer Beliebtheit erfreute.
bloub schrieb am
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben: ?
01.12.2018 21:56
bloub hat geschrieben: ?
01.12.2018 21:52
also nichts neues, geschichte schreiben sieht dann doch anders aus.
Du weißt aber schon, daß ein Sebastian Vettel am Simulator groß geworden ist? Ach, ich höre jetzt auf, da kommt doch eh nur der übliche Rennfahrer-Rant ...
und das hat jetzt genau was mit dem thema zu tun? nichts? dachte ich mir, hauptsache mal was geschrieben.
Dave Gaming schrieb am
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben: ?
01.12.2018 21:56
bloub hat geschrieben: ?
01.12.2018 21:52
also nichts neues, geschichte schreiben sieht dann doch anders aus.
Du weißt aber schon, daß ein Sebastian Vettel am Simulator groß geworden ist? Ach, ich höre jetzt auf, da kommt doch eh nur der übliche Rennfahrer-Rant ...
Vettel nicht wirklich, aber Formel 1 Fahrer wie Vandoorne, Verstappen, Ocon oder Norris sind sehr engagiert, was Rennspiele angeht, und nutzen diese auch für die Erweiterung ihrer Praxiserfahrung.
RaceFace85 schrieb am
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben: ?
02.12.2018 10:06
RaceFace85 hat geschrieben: ?
01.12.2018 23:15

Wie kommst du denn auf die Idee, dass Formel 1-Autos eine elektrische Lenkung haben? Drive-by-Wire heißt doch nur, dass das Gaspedal elektrisch ist. In der Formel 1 gibt es kein Steer-by-Wire. Das wäre bei einem Defekt auch ziemlich gefährlich.
Na, danke für die Antwort! Aber sowas wie Servo wird's doch wohl geben?
Ja, eine hydraulische Servolenkung haben die Formel 1-Autos.
Freya Nakamichi-47 schrieb am
RaceFace85 hat geschrieben: ?
01.12.2018 23:15

Wie kommst du denn auf die Idee, dass Formel 1-Autos eine elektrische Lenkung haben? Drive-by-Wire heißt doch nur, dass das Gaspedal elektrisch ist. In der Formel 1 gibt es kein Steer-by-Wire. Das wäre bei einem Defekt auch ziemlich gefährlich.
Na, danke für die Antwort! Aber sowas wie Servo wird's doch wohl geben?
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.