Zen Pinball 2 - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 4 PSN - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Zen Pinball 2 (Geschicklichkeit) von Zen Studios
Zen Pinball 2
Partygames
Entwickler: Zen Studios
Publisher: Zen Studios
Release:
29.11.2011
30.11.2011
30.11.2011
21.11.2012
05.09.2012
18.12.2013
05.09.2012
31.03.2013
Spielinfo Bilder Videos
Die Zen Studios haben in der letzten Konsolen-Generation sowohl auf 360 als auch auf PS3 das virtuelle Flippern mit den Pinball-FX- bzw. Zen-Pinball-Serien zu neuen Höhen geführt. Nun ist Zen Pinball 2 auch im PlayStation-Store für die PS4 erhältlich. Wir verraten im Test, ob man auch auf Sonys neuer HD-Konsole ungezwungenen Kugelspaß erleben kann.

Zen Pinball FX

Video
Zen Pinball 2 auf der PS4 bietet endlich ein Spielerlebnis, das beinahe an das der Pinball-FX-Serie aus gleichem Hause heran kommt.
Es ist nicht ganz einfach, die Veröffentlichungspolitik der Zen Studios zu durchschauen. Fakt ist: Sie haben eine der potentesten Flipper-Engines am Start, die man sich wünschen kann. Wieso man auf der 360 und dem PC  die Serie Pinball FX nennt, auf Sony-Konsolen sowie anderen Systemen wie Wii U oder Mac allerdings den Namen Zen Pinball gewählt hat, ist nicht ganz einfach nachzuvollziehen. Andererseits würde eine Namensgleichheit auch suggerieren, dass die Spiele ein absolut identisches Erlebnis garantieren - was jedoch nicht ganz zutrifft. Denn im Physikdetail und damit dem Spielgefühl liegt Pinball FX 2 einen Hauch vor Zen Pinball 2, das Abprallverhalten von Bumpern oder Flippern wirkt eine  Nuance realistischer, die Kontrolle einen Tick genauer, die Kugel etwas schwerer.

Wobei man positiv festhalten muss, dass die auf der PS3 spürbare Verzögerung zwischen Druck der Taste und Umsetzung der Flipperbewegung auf PS4 auf ein Minimum reduziert wurde. Allerdings sollte man die oberen Schultertasten zur Flippersteuerung nutzen, da der Druckweg der analogen R2- und L2-Knöpfe in entscheidenden Momenten das Timing durcheinanderbringt. Dass sich Spieler von Pinball FX 2, die evtl. jetzt auf PS4 umgestiegen sind, aber dennoch etwas umgewöhnen müssen, liegt an der leicht unterschiedlichen Physik, die mitunter das "Schusstiming" beeinflusst.   

Upgraden leicht gemacht

Doch letztlich sind dies Peanuts. Auf der PS4 bietet Zen Pinball 2 ein nahezu gleichwertiges Spielerlebnis wie FX 2 auf der 360. Und: Flipperfans, die die zum Start zur Verfügung stehenden Tische aus den Star-Wars- sowie Marvel-Serien, Paranormal, Earth Defense oder Plants vs. Zombies bereits für Zen Pinball 2 auf der PS3 oder Vita erstanden haben, können hier kostenlos upgraden. Das ist vorbildlicher Kundenservice und es ist davon auszugehen, dass diese Regelung auch für zukünftige Veröffentlichungen "alter" Tische gilt - insofern Zen sich dazu entschließt, weitere Flipper aus dem Archiv für die PS4 umzusetzen.
Video
Die Star-Wars-Tische sind zwar nicht "realistisch", bieten viel Atmosphäre.
Allerdings zeigt das auch, dass sich abseits der verbesserten Steuerung nicht viel getan hat. Die Kulisse hat bedingt durch die nativ höhere Auflösung weniger Kanten, die Ladezeiten sind etwas kürzer, aber das war es auch schon. Nur für die Grafik muss man weder zwingend upgraden noch von Pinball FX umsteigen. Und der Rest ist Geschmackssache. Wer auf puristischen Flipper-Realismus setzt, ist beim ebenfalls vor kurzem erschienenen Pinball Arcade und den dort zur Verfügung stehenden echten Tischen vermutlich besser aufgehoben.

Doch auch, wenn man nahezu keinen Tisch aus Zen Pinball 2 in der Wirklichkeit umsetzen könnte, weil irgendwelche Figuren auf dem Tisch herumlaufen oder unrealistische Licht-, Teleport- oder sonstige Effekte eingesetzt werden, macht die Highscorejagd einen Heidenspaß. Hier schießen sich Iron Man und Whiplash Strahlen und Geschosse um die Ohren, die Kugel rauscht bei Star Wars auch mal über eine Lichtschwert-Rampe oder Tie Fighter kämpfen mit X-Wings um die "Lufthoheit" im Raum über der Kugel, während auf der Dotmatrix-Anzeige kleine Filmschnippsel eingespielt werden. Das ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber Zen schafft hier einen überzeugenden Spagat zwischen einer realistischen Physik einerseits und überzogenen Elementen andererseits, die es nur virtuell geben kann. Es dauert, bis man die zahlreichen spezifischen Aktionen der einzelnen Flippertische erkannt und gelernt hat. Bis man so weit ist, dass man das Gelernte vernünftig und Punkte bringend umsetzen kann, braucht man Geduld und den Willen, sich in die Hindernisparcours zu verbeißen. Denn wenn man entweder lokal oder in den Online-Ranglisten von einem Freund überholt wird, lässt der Ehrgeiz nicht locker, bis man sich wieder vor ihm platziert hat.

Kommentare

Meira5 schrieb am
Sorry aber ich halte rein gar nichts von diesem Game. Ich finde das es eine absolute Frechheit ist für Tische bis zu 10 ? zu verlangen. Da investiere ich die Kohle lieber anderweitig!
Pentanick schrieb am
Aber Pinball-Championsleage ist auf alle Fälle innovativer als Fifa :-D und sicher nicht schlecht.
Pentanick schrieb am
Nochmals wegen den Lags:
Das Kabel zum Kontroller, so wurde mir gesagt, überträgt keine Signale.
Demzufolge bleiben die Lags. Das Problem betrifft auch Pinball Arcade. Mehrere Controller probiert.
Worans auch immer liegt. PS4 habe ich mittlerweile von der Wunschliste gestrichen. Drive-Club hätte mich noch umstimmen können. Konnte aber auch andere nicht überzeugen.
Dieser Abschnitt tut überhaupt nichts zur Sache: Dein Tischgeschmack teile ich gar nicht. Bei Sorcerers Lair und Super-League habe ich bei beiden Scores um die Millarde. Aber irgendwie sind Sie beide so simpel gestrickt, dass das Punkten mehr an abarbeiten grenzte. Bei Sorcerers Lair bekommt man stets einen Ball-Save für das Locken einer jeden Kugel.. da kann nicht viel anbrennen. Beim Championsleage-Tisch gibts nach minimaler Übung keine seitlichen Outs mehr. Weil bei den Lanes-Out je ein äusserst komfortabler mini Flipper angebracht wurde, welche wirklich nur rudimentärs Timing beanspruchen um den Ball zurück ins Spiel zu bringen. Zudem gibt es immer und immer wieder einen Halbzeit-Spielmodi, welcher einen einfachen punktearmen Multiball beinhaltet. Hat man nur noch eine Kugel, geht es dann normal weiter. Die Design- und Spiel-Idee für sich konnte auch bei mir punkten. Gibt tatsächlich ein wenig Stadiumatmosphere.
Anderer Seits wurde die Idee augeschlachtet. Auf der 360 konnte man den Gleichen Tisch in anderer Farbgebung, mehrfach runterladen. Das Tragische: Die Höchstpunktzahl auf einer dieser Layouts multiplizierte sich mit der Anzahl der Layouts die man gekauft hatte. Und da es ein Anfänger-Tisch ist (Ermöglicht auch Anfänger, den Ball länger im Spiel zu halten und adequat zu Punkten), hat das die Superpunktzahl-Weltrangliste schon ziemlich verzerrt. Mein Lieblingstisch bleibt der V12. Der verlangt echtes Können, und belohnt.. und vor allem bestraft dementsprechend. Halo auf Legendär ist ein Zuckerschlecken dagegen.
Für Anfänger mit Abitationen und Ehrgeiz würde ich...
ColdFever schrieb am
Pentanick hat geschrieben:Hast du die Vollversion gekauft?
Es gibt nur die eine (kostenlose) Version von ZP2.
Und zusätzlich dazu verschiedene Tische zum Kauf.
Pentanick hat geschrieben:Vielleicht tritt das Problem ja nur beim kostenlosen Demo-Tisch auf.
Nein, sicher nicht. De Demotisch gehört zu den besten (auch schon auf der PS3, wo er aber nicht kostenlos ist) und er macht absolut keine Probleme bei mir. Der beste ZP2-Tisch ist "Super League Football", für mich der beste Flippertisch, den ich je gespielt habe. Es wirklich genial, wie die Entwickler ein Fußballspiel in ein Flipperspiel umgesetzt haben. Man steht am Ende wirklich vor einem Tor und muss zuvor mit Combos gegnerische Abwehrspieler (bewegliche Stopper) eliminieren, um eine Chance zu haben. G E N I A L.
Ich habe selten für 3 Euro so viel Spaß gehabt. Unbedingt die kostenlose Demo ausprobieren!
Meines Erachtens gibt es für 3 Euro mit Abstand kein besseres Spiel für die PS4.
Pentanick schrieb am
Danke für deine Antwort ColdFever.
Ist zum Glück nicht meine PS4 ^^ .
Werde der Sache aber dennoch auf den Grund gehen. Das mit dem Kabel scheint ein Versuch wert zu sein.
Andererseits ist mir mit dem gleichen Pad, mit gleicher Konsole absolut keine Verzögerung bei Battlefield 4 aufgefallen.
Hast du die Vollversion gekauft? Vielleicht tritt das Problem ja nur beim kostenlosen Demo-Tisch auf.
Aber war jetzt echt nicht die Art von Demo, auf Grund welcher man sich zum anschliessenden Kauf entscheidet. Umgekehrt hätte es funktioniert. ;)
schrieb am

Facebook

Google+