Rocket League - Test, Sport, PlayStation 4 PSN - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rocket League (Sport) von Psyonix
Gas geben und Fußball spielen
Fun-Sport
Entwickler: Psyonix
Publisher: Psyonix
Release:
07.07.2015
07.07.2015
17.02.2016
Spielinfo Bilder Videos
Man kann von Playstation Plus halten, was man will, aber es bringt unumstößlich Spieler dazu, abseits der großen Titel herumzustöbern. So geschehen mit Rocket League. Und noch mehr: Man muss niemanden zwingen, das Spiel zu kaufen oder auszuleihen. Kumpel anrufen, Gamepad in die Hand nehmen und Gas geben.

Vollspann mit dem Arcade-Flitzer

Zwei passionierte FIFA-Spieler kurven mit ferngesteuerten Rennwagen durch eine Arena, um einen Ball ins Tor zu befördern. Was wie ein schlechter Treppenwitz klingt, entpuppt sich als kurzzeitig erfrischender Fußballersatz. Denn Rocket League gerät zwar in den Punkten Taktik, Komplexität und Spielaufbau ins Hintertreffen, bedingt aber trotz der manchmal chaotischen Zustände eines: Skills. Wer die höheren Tutorials absolviert hat, dem schwant, dass es mit dem plumpen Hinter-dem-Ball-Herjagen nicht getan ist. Die Wagen können einerseits springen und über den Doppelsprung auch in Höhen, die aus jedem Feldspieler einen Torhüter machen. Dann kann man den Boliden einen Boost geben und die kleinen Flitzer in der Luft drehen.

Kurz vor dem Ball kann man mit dem zweimaligen Drücken der X-Taste eine Art Vollspannschuss ausführen.
Kurz vor dem Ball kann man mit dem zweimaligen Drücken der X-Taste eine Art Vollspannschuss ausführen.
Ein typisches Beispiel: Die Ecken sind in Rocket League abgerundet, weswegen man also gefährliche Torflanken aus dem Mittelfeld schlagen kann, indem man parallel zur Bande auf den Ball zurast, solange die Gegner dies nicht zu verhindern wissen. Kurz vor dem Ball kann man mit dem zweimaligen Drücken der X-Taste eine Art Vollspannschuss ausführen. Der Ball fliegt dann in hohem Bogen an der Bande entlang, kommt auf und springt direkt vor das Tor. Der Partner sollte dann in der Mitte warten, muss das richtige Timing antizipieren, wann der Boost einzusetzen ist, wann man hochspringt und ob man mit einem Vorwärtssalto den Ball mit dem Heck des Fahrzeugs ins Tor schmettern kann. Aber wie oft hat man den Ball schon verpasst, ist daneben oder unten durchgefahren, zu spät hoch gesprungen, um den Ball zu halten oder hat sich schlecht positioniert?

Kleiner FIFA-Ersatz mit großen Netzwerkproblemen

Ebenso verhält es sich mit den anderen seitlichen Torschüssen, zumal sich die Physik sehr authentisch anfühlt. Zudem kann man Gegner taktisch per Totalkarambolage kurzzeitig aus dem Verkehr ziehen. Natürlich kommt es hin und wieder zu glücklichen Flippertoren und chaotischen Zuständen, aber eines ist meist sicher: Das bessere Team gewinnt. Und genau das macht Rocket League auf einer sportlichen Ebene zu einem FIFA-Ersatz. Nicht ernsthaft. Aber einfach mal so zwischendurch. Ältere Spieler werden sich über den Einsatz von Blobby Volley auf LAN-Parties erinnern. Und genau die gleiche Laune wird
Natürlich kommt es hin und wieder zu glücklichen Flippertoren und chaotischen Zuständen, aber eines ist meist sicher: Das bessere Team gewinnt.
Natürlich kommt es hin und wieder zu glücklichen Flippertoren und chaotischen Zuständen, aber eines ist meist sicher: Das bessere Team gewinnt.
auch bei Rocket League entfacht. Die 2-gegen-2 und 3-gegen-3-Partien sorgen im Party-Raum für jauchzende Schreie, gellendes Lachen, johlende Schenkelklopfer … wenn denn die Verbindung klappt.

Warum Sony? Warum gibt es immer wieder diese Netzwerkprobleme? Mittlerweile dürfte es über zwölf Millionen Playstation-Plus-Mitglieder geben. Und wie ich anfangs schon erwähnt habe: Ich finde es super, dass gerade bei einem Online-Spiel wie Rocket League alle Freunde das Spiel besitzen und man sofort online zusammen zocken kann. Schöner könnte es von den PR-Dächern nicht trällern: Tausende Menschen, die sich über die „wahnwitzige“ Online-Erfahrung auf Schulhöfen und Arbeitsplätzen austauschen. Zocker, die genau diese Erfahrung mit Playstation Plus verbinden und ja bitte: Viel, viel mehr Online-Spiele gratis! Aber dann nach einem Driveclub-Fiasko bitte mit einer neuen Serverfarm und einer Spezialeinheit, die nichts anderes macht, als zu gewährleisten, dass diese Online-Erfahrung auch rund läuft. Immer wieder kamen wir nicht auf die Server, waren die Server gar nicht erst erreichbar oder plagten uns kurzzeitige Verbindungsabbrüche der Mitspieler. Und man muss kein Genie sein, um den Andrang bei zwölf Millionen Mitgliedern prognostizieren zu können. Sony verdient im Monat über 50 Millionen Euro mit seinem kostenpflichtigen Online-Service. Noch einmal: 50 Millionen Euro!  Und nein: Schiebt es bitte nicht auf Psyonix. Wem man auf dem E3-Stand ein ganzes Rocket-League-Areal bereitstellt, um genau eben jenes Plus-Programm attraktiver erscheinen zu lassen, den sollte man auch tatkräftig unterstützen. Denn gerade Rocket League ist kein Spiel, das man stundenlang am Stück spielt, sondern schnell mal einfach so anmacht. Und dann muss das einfach laufen.

Kommentare

No Cars Go schrieb am
Vor ein paar Stunden von einem Kumpel für Steam geschenkt bekommen, auf der Stelle angefixt gewesen und die Nacht durchgezockt - das hat schon Ewigkeiten kein Spiel mehr bei mir geschafft. Bin begeistert!
Nachtrag nach knapp 20 Spielstunden Rocket League:
Ich finde es weder zeitgemäß noch fair, dass 4Players Nachtests rigoros ablehnt, kann aber verstehen, dass das erhöhte Arbeitspensum nicht ohne Weiteres zu stemmen wäre.
Im Falle von gerade Online-Spielen ist es aber so, dass die 4P-Wertung ganz schnell selbst in den Augen des Testers das eigentliche Spielspaßempfinden nicht mehr reflektiert. Ich hatte in all den Stunden mit Rocket League keinen einzigen Bug, keinen einzigen Abbruch - perfekt stabile Server und optimales Matchmaking, wohin ich schaue, ohne eine einzige Ausnahme. Und nach den Angaben des Rezensenten selbst hätte er Rocket League unter diesen Vorzeichen mindestens mit "Gut" gewürdigt. Nun steht hier eine Wertung in Stein gemeißelt, mit der im Grunde so niemand mehr was anfangen kann. Das ist schade und schlicht unfair.
CryTharsis schrieb am
Das Spiel ist der Hammer. Ich habe erst vor einer Woche damit angefangen, weil ich eigentlich nicht großartig was mit Fußball- oder Rennspielen anfangen kann, aber da es im PLUS Sortiment war, habe ich es mal ausprobiert und seitdem tierisch Spaß damit.
Oshikai schrieb am
70% ? Nun weiß ich warum der Test damals an mir vorbeigegangen ist..
Gibt nichts was ich mit meinen Freunden dieses Jahr intensiver gespielt habe als Rocket League und noch lange kein Ende in Sicht !
Hier war der Tester wohl wegen was auch immer ziemlich gefrustet und hat eben jenen an Rocket League ausgelassen.. für mich und viele andere wohl eindeutig Platin ! ;)
schnippy160385 schrieb am
zu den aufgeführten kritikpunkten:
netzwerkprobleme gibt es nur noch sehr selten.
chaotisches spiel bei hohen bällen: sehr lustiger punkt xD trifft vll auf anfänger zu^^
hammerspiel! seit cs und quake zu seiner zeit hat mich nichts mehr so sehr gefesselt. für jeden competetive gamer ein must have.
Garuda schrieb am
Bei Wreckfest mach ich momentan Pause. Seit dem großen Update hab ich glaub ich nur ein kleines bisschen gezockt. Läuft aber auch nicht weg :D
schrieb am

MIete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Mit DDos Protection. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Facebook

Google+