LawBreakers - Vorschau, Shooter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


LawBreakers (Shooter) von Nexon
Akrobatische Action
Science Fiction-Shooter
Publisher: Nexon
Release:
07.08.2017
08.08.2017
Spielinfo Bilder Videos
Tut euch einen Gefallen und startet die offene Beta: Lawbreakers gehört zum Besten, was man online gerade zocken kann! Lasst euch nur nicht davon abschrecken, dass ihr in den ersten Minuten vielleicht wie ein träger Güterzug in der Schwerelosigkeit rangiert, während sämtliche Mit- und Gegenspieler akrobatische Meisterleistungen in allen Höhenlagen vollbringen. Lange dauert es nämlich nicht – und dann steckt ihr genau da mittendrin!

Overwatch mit Kick

Beim Spielen dieser Beta geht mir immer wieder durch den Kopf, dass sie das ist, was Overwatch für mich hätte sein müssen. Ist nicht böse gemeint, aber der Blizzard-Shooter wurde für meinen Geschmack dermaßen glattgebügelt, dass ihm spielerische Höhepunkte komplett abgehen; man rennt und ballert halt – fertig. Im Gegensatz dazu ist Lawbreakers ein euphorisches Feuerwerk, sobald man einmal verstanden hat, wie es eigentlich funktioniert. Von nichts kommt nun mal nichts und ich könnte an dieser Stelle Dark Souls anführen. Das hat inhaltlich aber freilich nichts mit der Online-Action gemein.

Und um das gleich klarzustellen: Selbstverständlich geht es auch hier lediglich darum, Gegner mit Waffengewalt zurückzudrängen, um Stellungen einzunehmen oder ein Objekt ins Ziel zu tragen. Im Kern ist Lawbreakers ein Team-Shooter,
In Lawbreakers treffen unterschiedliche Kämpfer mit einzigartigen Fähigkeiten aufeinander.
In Lawbreakers treffen unterschiedliche Kämpfer mit einzigartigen Fähigkeiten aufeinander.
der sowohl Overwatch als auch Paladins, Gigantic oder Quake Champions durchaus ähnlich ist. Immerhin treffen hier wie da Helden mit besonderen Fähigkeiten aufeinander.

Drei wesentliche Besonderheiten heben das aktuelle Spiel unter der Leitung von Cliff Bleszinski (Unreal Tournament, Gears of War) aber von seiner Konkurrenz ab: die sehr verschiedenen Kämpfer, wechselnde Schwerkraftverhältnisse und die Eigenheiten der Modi.

„Gefährliche Schwerkraft“

Von Beginn an war Bleszinski dabei klar, dass die Gravitation ein wesentlicher Bestandteil sein soll. Wie mir Lead Designer Dan Nanni in einem kurzen Gespräch auf der E3 erklärt, war anfangs allerdings überhaupt nicht klar, wie genau die Schwerkraft
Um den Einstieg zu erleichtern wird es im fertigen Spiel übrigens nicht nur Video-Anleitungen geben, sondern auch ein interaktives Tutorial, in dem man die Fähigkeiten aller Kämpfer ausprobieren kann und auf Besonderheiten hingewiesen wird.

Auf PlayStation 4 erscheint Lawbreakers außerdem in unverändeter Form; die Entwickler wollen das Ergebnis "so ähnlich wie möglich" zu dem auf PC gestalten, sagt Lead Designer Dan Nanni.
den Ablauf eigentlich beeinflussen soll. Und so gab es zunächst zahlreiche Phänomene, die die Anziehungskraft irgendwie ändern – bis die Entwickler nach und nach dazu übergingen, lediglich eine schwerelose Zone im Zentrum aller Karten einzuführen, den Spielern im Gegenzug aber die Fähigkeit verliehen, die Gravitation selbst zu beeinflussen. „Wir gaben ihnen die Kontrolle darüber, mit dem Spiel zu experimentieren“, so Nanni.

Heraus kamen sehr verschiedene Charaktere, die nicht nur langsamer oder schneller laufen oder sich auch mal über eine kurze Distanz teleportieren (Hallo, Tracer!). Vielmehr schalten Battle Medics z.B. einen Raketenrucksack an, mit dem sie dauerhaft schweben und mühelos große Höhen erreichen. Der Wraith beherrscht hingegen einen Dreifach-Sprung und kann einige Meter über den Boden rutschen, ist grundsätzlich aber sehr langsam unterwegs – erst, wenn er beides kombiniert und während des Schlitterns abspringt, rauscht er plötzlich mit hoher Geschwindigkeit durch die Levels.

Kommentare

Nuracus schrieb am
Eine Beta ist keine Demo.
winkekatze schrieb am
Ich wäre ja mal gespannt wie hier die CD-Kritiker Fähigkeiten ohne Cooldowns balancen wollen. Wüsste auch nicht warum CD´s generell schlecht wären.
Schließlich gehts darum einerseits die Fähigkeiten nicht sinnlos zu "verschwenden" andererseits um deren möglichst effektiven Einsatz um das Potential des Chars auch auszureizen...Aber klar, wenns nur "Press X to win" ist, ist das einfach schlecht umgesetzt, und wer keine aktivierbaren Skills in Shootern haben möchte, für den gibts genug Spiele.
Veldrin schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
07.07.2017 09:40
Was soll eigentlich das man Open Beta nur am PC spielen kann? Wollte das auf PS4 runterladen ums mal zu testen, da gabs wohl nur eine Closed Beta...
Ohne Demo auf Konsole-da sollten die sich was einfallen lassen...gerade bei einem Multiplayer Titel lachhaft, wirkt so als wenn ihnen die Konsolenversion eh egal ist, das ist schonmal schlecht
Das scheint tatsächlich marketingtechnisch kaum Sinn zu ergeben auf der Konsole ne geschlossene und aufm PC ne offene Beta zu veranstalten. Du kannst die ja mal auf Twitter, oder wo auch immer die Öffentlichkeitsarbeit machen, fragen, warum die Playsis keine open Beta kriegen. Vielleicht bekommste ja dann ne Antwort auf deine Frage.
Spiritflare82 schrieb am
Was soll eigentlich das man Open Beta nur am PC spielen kann? Wollte das auf PS4 runterladen ums mal zu testen, da gabs wohl nur eine Closed Beta...
Ohne Demo auf Konsole-da sollten die sich was einfallen lassen...gerade bei einem Multiplayer Titel lachhaft, wirkt so als wenn ihnen die Konsolenversion eh egal ist, das ist schonmal schlecht
DonDonat schrieb am
Klusi hat geschrieben: ?
05.07.2017 13:52
Ich spiele sehr gern Heiler und die Heilung des Medikus hatte für mich nicht den Eindruck, als würde sie wirklich einen Unterschied machen. Vielleicht liegt der Fokus doch eher auf das Töten der Gegner und der Heil-Cooldown ist nur nice-to-have.
Der Fokus liegt ganz klar auf dem Skill des einzelnen. Bin in den ersten Stunden mit Erwartungen/ Erfahrungen aus Overwatch rangegangen, was in diesem Spiel aber so gar nicht funktioniert.
In Overwatch kann ein Team, was nicht als Team spielt quasi nicht gewinnen, bei Law Breakers ist dass aber absolut kein Problem, wenn der einzelne Spieler gut genug ist.
Gerade der Medic ist halt, wie von dir schon angemerkt, einfach nicht wirklich für das Spiel sinnvoll, so wie er jetzt ist...
schrieb am

Facebook

Google+