4Players: Spiele des Jahres 2011 - Special, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


4Players: Spiele des Jahres 2011 () von 4Players
PlayStation 3-Spiel des Jahres
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
PlayStation 3-Spiel des Jahres
Uncharted 3
Da wir dieses Jahr nur exklusive Spiele auszeichnen, fiel die Entscheidung leicht: Naughty Dog hat sich nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich nochmal gesteigert. Man erlebt eine furiose Kampagne mit spektakulären Kamerafahrten und halsbrecherischen Stunts sowie knackigen Schussgefechten ohne die Redundanz zu vieler Gegnerwellen. Die Dialoge und Zwischensequenzen sind filmreif, die Schauplätze extrem abwechslungsreich. Zwar ist vieles aus dem Vorgänger bekannt, aber hier fließen Ruhe und Sturm noch besser ineinander. Ein ausgezeichnetes Spiel – prachtvoll wie ein Gemälde, rasant wie eine Achterbahnfahrt!


Kommentare

Raskir schrieb am
Primerp12 hat geschrieben:Leider eben doch, denn allen Kletterpassagen zum trotz, beschränkt sich der Kern des Spieles immer mehr auf die "Action". Es besteht gewiss noch ein Unterschied zu CoD, aber den erachte ich als nicht so groß. Da man bei den ~12h Gameplay trotzdem die meiste Zeit über ballert und die Gefechte eigentlich immer nach "Schema F" ablaufen. Da kann sich Crysis 2 sogar noch am besten von allen absetzen, weil der Nanosuit einfach die meisten Möglichkeiten bietet und das Map Design(aus Sicht des Gameplays) immerhin noch einen Hauch von Freiheit bietet, wenn auch nicht den von Teil 1.
Bei den aufgezählten Titeln, beschränkte ich mich auf die 2011 Ableger, sonst wäre die Liste erheblich länger^^

Gut wenn du das Gameplay so empfindest ist das eben so. Da kann niemand was dran ändern, egal was man schreibt. Trotzdem führe ich hier noch die Unterschiede auf. Zusätzlich zu den Kletterpassagen kommen noch die Rätsel, die zwar nicht grandios schwer sind, aber sehr gut ins spiel integriert sind. Man brauch genau so lang sie zu lösen um sie nicht als viel zu leicht zu empfinden, aber auch nicht so schwer, als das die gelegenheitszocker nicht aus ihren rythmus geraten. ich hätte mir auch gewünscht sie wären wenigstens etwas schwerer aber zu teil 2 hat sich da wenigstens was getan.
Dann wäre da noch die Inszenierung. Eine Schießeinlage ist eine Sache, aber eine hängend aus einem Flugzeug ist was anderes. Da gibt es halt wesentlch mehr Wow-effekte. Die Welt wirkt stimmig, der Humor stimmt, die Charaktere meist sympatisch. Es gibt auch im Gegensatz zu den Shooterverträtern komplett ruhige Passagen die spielerisch wertvoll sind, wie das irren in der Wüste. Wenn man die Rätsel, das Klettern und die ruhigen Passagen weglässt und das Spielprinzip auf das wesentliche reduziert, erst dann, aber auch wirklich erst dann käme ein reiner Vertreter der Shooterbranche raus
gargaros schrieb am
Pitbull_Monster hat geschrieben:
Raskir hat geschrieben:
Kratos2010 hat geschrieben:ps3 hat die xbox demfal besiegt
u3 90%
forza4 88%
sony hat eh fast jedes jahr das bessere software lineup

Soll das ein Witz sein? So etwas aufgrund eines Spieles zu behaupten? Ein wahbrer Sony-Fanboy. Dieses Jahr lagen beide Systeme etwa gleich auf.

Naja wie viel exclusiv Titel gab es den für die box letztes Jahr, also 2011? ---> Ich glaube nur 2 aber ich kann mich auch irren.
Die Ps3 hat 2011 8 Exclusiv Titel gehabt. Killzone 3, LBP2, Socom Special Forces, In Famous2,
Yakuza 4 (EU), Resistance 3, Ratched and Clank all 4 one, Uncharted 3.
2011 hatte die Ps3 ganz klar das bessere Line Up.

Socom Special Forces, In Famous2, Yakuza 4 (EU), Ratched and Clank all 4 one? Das sind Spiele die ganz gut sind, aber davon hat die Xbox 360 dieses Jahr auch etwas zu bieten: Dance Central 2 (sogar "Sehr Gut"), Kinect Disneyland Adventures (einzigartiges Titel), The Gunstringer und Sesamstraße (wobei dieses Spiel etwas zu wenig für Erwachsene bietet). Und wenn wir schonmal beim Bashen sind: Die Spiele haben übrigens eins gemeinsam: Sie haben bei 4players über 80% bekommen und sind Wertungstechnisch somit besser, als deine aufgezählten Titel. Wer hat nun das bessere Line-Up? :lol:
Ob die Spiele einem gefallen, ist natürlich eine andere Sache.
Primerp12 schrieb am
Leider eben doch, denn allen Kletterpassagen zum trotz, beschränkt sich der Kern des Spieles immer mehr auf die "Action". Es besteht gewiss noch ein Unterschied zu CoD, aber den erachte ich als nicht so groß. Da man bei den ~12h Gameplay trotzdem die meiste Zeit über ballert und die Gefechte eigentlich immer nach "Schema F" ablaufen. Da kann sich Crysis 2 sogar noch am besten von allen absetzen, weil der Nanosuit einfach die meisten Möglichkeiten bietet und das Map Design(aus Sicht des Gameplays) immerhin noch einen Hauch von Freiheit bietet, wenn auch nicht den von Teil 1.
Bei den aufgezählten Titeln, beschränkte ich mich auf die 2011 Ableger, sonst wäre die Liste erheblich länger^^
Xris schrieb am
Du kannst doch Uncharted nicht mit iwelchen Moorhuhnshootern vergleichen! Tztz da gibt es doch jede menge Unterschiede. :roll:
Hinter Crysis mach übrigens bidde mal eine "2".
Primerp12 schrieb am
Ich würde das Problem weniger in der Tatsache sehen, das DS nicht soviel anders ist als der Vorgänger. Die (große) Problematik ist, das Uncharted mit einem Gameplay versehen ist, welches die halbe Branche auf den Mark haut. GoW, Killzone, Resistance, CoD, Battlefield, Rage, Crysis usw. Wäre der Actionmarkt nicht hoffnungslos überlaufen, sähe die Sache schon ganz anders aus.
schrieb am

Facebook

Google+