Talisman - Brettspiel-Test, Brettspiel, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Talisman (Brettspiel) von Headup Games / Merge Games Ltd.
Der Klassiker der Fantasy-Brettspiele
Aufbaustrategie
Entwickler: Robert Harris (Brettspiel); Nomad Games (Videospiel)
Publisher: Headup Games / Merge Games Ltd.
Release:
21.11.2013
10.10.1983
Spielinfo Bilder Videos
Es gibt Brettspiele, die sich zeitloser Beliebtheit erfreuen – und deshalb immer wieder neu aufgelegt werden. Talisman ist einer dieser Klassiker. Das Fantasyspiel von Robert Harris verknüpfte 1983 auf sehr einfache, aber unterhaltsame Art klassische Rollenspielelemente mit Würfelglück und Kartenüberraschungen. Mittlerweile ist eine überarbeitete vierte Edition auf Deutsch erschienen, die auch Miniaturen von der Kröte bis zum Troll enthält.


Die süße Schadenfreude

"Talisman: Die magische Suche" ist in vierter Edition komplett auf Deutsch beim Heidelberger Spielverlag erschienen und kostet knapp 40 Euro.
"Talisman: Die magische Suche" ist in vierter Edition komplett auf Deutsch beim Heidelberger Spielverlag erschienen und kostet knapp 40 Euro. Neu sind u.a. die 14 Miniaturen für die Helden - vier Kröten sind auch dabei.
Wenn anderen Böses widerfährt, dann ist das doch ein Grinsen wert! Erst wird der übereifrige Priester vom gemeinen Dieb bestohlen, dann wird er vom Kobold zurück in die Taverne teleportiert und jetzt wurde er auch noch in eine Kröte verwandelt – herrlich, oder? Die Schadenfreude bei den anderen Spielern auch deshalb so groß, weil er kürzlich noch mit vollen Taschen und Talisman den Sturmfluss überqueren konnte. Es fehlte nicht mehr viel und er hätte die innere Region erreicht! Und er murmelte schon was von „Gleich hab ich euch!“.

Zwei bis sechs Spieler wollen genau dorthin, um die Krone der Herrschaft zu erringen. Aber damit hat man noch nicht gewonnen: Denn wer das vor Hitze gleißende Feld nach all den Strapazen mit wilden Teufeln und Werwölfen als Erster erreicht, darf den anderen Spielern bei jeder gewürfelten Vier, Fünf oder Sechs einen Lebenspunkt abziehen. Und zwar so lange, bis sie alle tot sind. Das kann ein schöner vampirischer Spaß sein, aber man sollte sich beeilen, sonst muss man gegen Nachzügler mit Rachegelüsten kämpfen – oder wird wie der Priester vorher abgefangen.

Der weite Weg zur Krone der Herrschaft

Aber bis dahin ist es ein weiter Weg voller Überraschungen – man kann nicht nur Gold und Ausrüstung gewinnen, sondern auch einiges verlieren: Man wird in der Taverne verprügelt, von Drachen verspeist oder einfach vom Würfelpech verfolgt. Ein Spiel in der Welt von Talisman kann sich über zwei oder mehr Stunden erstrecken, denn man startet als unerfahrener Charakter, der zufällig aus einem Pool von vierzehn Archetypen gezogen
Talisman ruft nach einem großen Tisch: Gerade vor den Charakterkarten sammelt sich mit Rüstungen, Waffen, Zaubern und Begleitern so einiges an.
Talisman ruft nach einem großen Tisch: Gerade vor den Charakterkarten sammelt sich mit Rüstungen, Waffen, Zaubern und Begleitern so einiges an.
wird. 

Zwar haben Zwerge, Priester, Elfen,Ghule, Magier, Trolle, Diebe sowie die anderen Klassen einige interessante Spezialfähigkeiten, wie etwa die zwei Würfel im Kampf für den Krieger, das Stehlen des Diebes oder den Orientierungssinn des Zwerges, aber hinsichtlich der Lebens-, Talent- und Stärke-Punkte sowie Ausrüstung sind sie alle noch schwach auf der Brust. Also freut man sich über jedes kleine grüne, blaue oder rote Hütchen, das man als Symbol für einen gewonnenen Punkt neben seine Charakterkarte stellen kann. Auf diese freie Art kann ein Dieb also irgendwann locker den Krieger überholen, was z.B. die Stärke betrifft.

Auf der malerisch illustrierten, angenehm weitläufigen und stabilen Karte wird die Welt in drei Regionen dargestellt: Ganz außen locken noch Wiesen, Wälder und Schlösser in angenehm grüner Landschaft. Hier starten die Helden je nach Klasse auf unterschiedlichen Feldern und versuchen ihre Fähigkeiten zu verbessern, damit sie irgendwann den Sturmfluss zur mittleren Region überwinden können - das könnte man z.B. über ein Floß versuchen. Auf der anderen Seite wird es schon etwas gefährlicher mit lebensbedrohlichen Wüsten und kniffligen Fähigkeitenproben, bevor es dann in der inneren Region richtig zur Sache geht: Werwolfsbau, Höllenschlund und Tal des Feuers sprechen für sich – aber am Ende lockt ja diese Krone der Herrschaft.

Kommentare

kmc_elsen schrieb am
Gestern gab es die Single-Player-Variante kostenlos als App-des-Tages bei Amazon für Android Tablets. Hab' da zum ersten mal von dem Spiel gehört und reinschnuppern können. Gefällt mir sehr gut und macht definitiv Lust auf mehr. Macht vor allem Lust auf das Brettspiel und "Multiplayer"-Runden.
DasGraueAuge schrieb am
Ich freue mich dann auch eher auf die digitale Version. Den Kredit meines Umfeldes habe ich schon mit endlosen und eher wenig erfolgreichen Streifzügen nach Andor verbraucht. :D
4P|T@xtchef schrieb am
Jo, habe die Version schon im Blick...mal sehen, ob wir da noch einen Test schnitzen. :wink:
Nekator schrieb am
Gibt es übrigens auch schon in digitaler Form - Talisman Digital, seit neuestem auch im Steam Early Access.. freue mich darauf, wenn der Multiplayer Mode funktioniert :)
Abgesehen davon ein wahrer Klassiker der Brettspiele.. herrlich boshaft :)
schrieb am

Facebook

Google+