XCOM: Das Brettspiel - Brettspiel-Test, Brettspiel, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.


Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


XCOM: Das Brettspiel (Brettspiel) von Heidelberger Spielverlag
In Echtzeit gegen Aliens
Wenn Aliens die Erde bedrohen, muss man alle verfügbaren Waffensysteme einsetzen: Karten, Figuren, Marker, Würfel - und ein Tablet! XCOM: Das Brettspiel wird zwar am Tisch mit Einsatzplan, Karten & Co inszeniert, aber von einer digitalen Regie ergänzt, die sowohl die Angriffe der Aliens steuert als auch schnelle Entscheidungen gegen die Uhr verlangt. Aber keine Bange, denn es gibt auch genug Pausen und klassisches Würfeln. Wie sich der kooperative Kampf in Echtzeit anfühlt, klärt der Test.

Panik am Tisch

Fünf, vier, drei, zwei, eins...Krise!

Commander [souverän und dizipliniert]: Ich ziehe mal zwei Karten mit schlechten Nachrichten...mmh...einen Abfangjäger zerstören oder die Panik in Australien erhöhen? Komm, denen Down Under gehts noch gut, also nehmen wir die Panik in Kauf - ich will keinen Kampfjet verlieren.

Feind in Stützpunkt eingedrungen!

Einsatzleiter [ganz cool, grinst]: Ich decke ein zufälliges Alien auf. Nur ein mieser kleiner Insektoid - einfaches Laserfutter.

Forschung zuteilen!


Forschungsleiter [wühlt stirnrunzelnd in seinen sechs Handkarten]: Was sollen wir nehmen? Lieber stärkere Waffen, bessere Satelliten oder mehr Geld? Ich hätte auch noch diese Xenobiologie. Aber dafür brauchen wir später auch Artefakte. Was meint ihr? Hm. Und wie viele Forscher setze ich ran? Einen, zwei oder drei?

 XCOM: Das Brettspiel ist im Mai 2015 beim Heidelberger Spieleverlag komplett auf Deutsch erschienen. Es kostet knapp 45 Euro und ist für einen bis vier Spieler ausgelegt.
XCOM: Das Brettspiel ist im Mai 2015 beim Heidelberger Spieleverlag komplett auf Deutsch erschienen. Es kostet knapp 45 Euro und ist für einen bis vier Spieler ausgelegt.
Commander [entschlossen]: Geld ist das Wichtigste.
Central Officer: Na ja, mehr Satelliten im Orbit helfen auch...
Einsatzleiter: ...und meine Jungs könnten bessere Blaster gebrauchen.
Central Officer: Aber entscheide dich, die Zeit läuft und wir...

Krise!


Commander [nur etwas genervt]: Mal sehen, die Panik in Europa erhöhen oder einen Soldaten verlieren? Dann lieber etwas Euro-Angst, ist ja alles noch im gelben Bereich.

UFO-Kontakt!

Central Officer [konzentriert, aber mit einem strengen Blick zum Commander]: Ich platziere je eine rote Untertasse in Australien und Europa. Damit werden wir hoffentlich locker fertig.

Einsatz wählen!

Einsatzleiter [eifrig]: Endlich! Ich ziehe mal
Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Spezialisten: Einsatzleiter, Forschungsleiter, Commander und der Central Officer, der auch die App bedient.
Der Commander schickt u.a. Abfangjäger los. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Spezialisten: Einsatzleiter, Forschungsleiter, Commander und der Central Officer, der auch die App bedient.
zwei Aufträge...jup, der passt: Meistern wir das, bekommen wir drei Credits und die Panik sinkt in Afrika um zwei!
Central Officer [kopfschüttelnd]: Aber da ist sie doch schon am niedrigsten, da hättest du besser den anderen genommen...

Forschung zuteilen!


Forschungsleiter [wühlt stirnrunzelnd in seinen verbleibenden fünf Handkarten]: Ich habe mal etwas überlegt: Angesichts der ganzen UFOs sollten wir vielleicht jetzt lieber...

Central Officer [kurz angebunden]: Die Uhr tickt, mach schneller. Hast du nix mit Satelliten?
Forschungsleiter [unbeeindruckt]: ...die Abfangjäger stärken anstatt den besseren Blaster zu entwickeln. Oder was meint ihr? Wir könnten auch Xenobiologie studieren, dann kann ich eine Forschung aus der Hand heraus...
Commander [laut]: Nimm die Abfangjäger-Technik! Und pack drei Wissenschaftler drauf, damit es beim Würfeln auch klappt. Und die Zeit läuft!

Notfallfonds verfügbar!


Commander [erleichtert]: Cool, zusätzliches Geld horten. 

UFO-Kontakt!

 Kann man das auch analog spielen? Nein. Für das Spiel benötigt ihr zwingend die kostenlose XCOM-App, die es für iOS- und Android-Tablets gibt. Sie läuft auch auf einem PC im Browser.
Kann man XCOM auch analog spielen? Nein. Für das Spiel benötigt ihr zwingend die kostenlose XCOM-App, die es für iOS- und Android-Tablets gibt. Sie läuft auch auf einem PC im Browser.
Central Officer [ernst, greift nach roten Untertassen]: Autsch, jetzt sind sie fast in jedem Luftraum.

Einsatztrupp losschicken!

Einsatzleiter [immer noch eifrig]: Kein Problem, ich schicke einen Sturm, einen Schwer, einen Scharfschützen und einen Unterstützer - alle vier Klassen dabei, so werden wir den Auftrag meistern.

UFO-Kontakt!

Central Officer [sehr ernst]: Das gibt es doch nicht, weitere in Nordamerika, Asien...

Krise!

Commander [nervös]: Sag mal, gibt es keine Technologien, mit denen man Krisen abwehren kann?
Forschungsleiter: Doch, hier ist eine...
Commander: Und warum hast du die nicht ausgelegt?
Forschungsleiter: Na ja, die Abfangjäger waren doch wichtiger...

Feind eingedrungen!

Einsatzleiter [kämpferisch]: Jetzt sind ein Muton und ein Sektoid im Hauptquartier - aber die pack ich!

Stützpunkt verteidigen!

Innerhalb der Optionen könnt ihr die Sprache wechseln (neben Deutsch stehen auch Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch etc. zur Verfügung) sowie die Lautstärke der Musik und Effekte regeln.
Innerhalb der Optionen könnt ihr die Sprache wechseln (neben Deutsch stehen auch Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch etc. zur Verfügung) sowie die Lautstärke der Musik und Effekte regeln.
Einsatzleiter [kämpferisch]: So, ich schicke nochmal ein Quartett aus vier Mann da runter, dann rösten wir sie!

Abfangjäger starten!

Commander [erleichtert]: Endlich kann ich die Jungs aus dem Hangar holen: Ich schicke zu jedem Kontinent einen Jet und zusätzlich zwei nach...Moment, das könnte teuer werden und ich hab ja gar nicht so viele. Also zwei nach Asien.

UFO-Kontakt!

Central Officer [erbost]: Hey, das ist jetzt aber unfair, wir haben doch gerade erst...

Forschung zuteilen!

Forschungsleiter: Okay, jetzt sind alle drei Plätze mit Forschungen besetzt - und wir können sogar eine Krise abwenden , wenn wir...

Krise!

Commander [völlig ohne Contenance]: Scheiße, hört das mal auf? Wie sollen wir all diese Krisen in der Auswertungsphase bestehen?

Feind eingedrungen!


Einsatzleiter: Reiß dich zusammen, Commander! Was soll ich sagen? Jetzt haben wir noch einen Muton am Arsch!

Satelliten starten!

Alte Bekannte aus dem Computerspiel dringen gerne mal in die Basis ein.
Alte Bekannte aus dem Computerspiel dringen gerne mal in die Basis ein: Außenweltler, Dünne Männer, Sektoiden, Schweber, Chryssaliden, Mutons...
Central Officer: Okay, alle drei davon in den Orbit.

Echtzeitphase beendet.

Central Officer: Uff.
Commander: Puh.
Einsatzleiter: Endlich.
Forschungsleiter: Ich muss mal...

Was die vier Herrschaften noch nicht wissen ist, dass sie in der jetzt folgenden Auswertungsphase zwar viel Ruhe, aber auch jede Menge Probleme mit den Finanzen bekommen.

Kommentare

Der_Pazifist schrieb am
Super verfasste Vorstellung des Spiels. Hatte gleich ein Bild vor Augen :)
da leider das Spiel auf der Gamescom im wahrsten Sinne an mir vorbei flog (blöder Heidelberger xD ) werde ich es mir so besorgen müssen. Trotz App-Gedöns mehr wie ein Blick wert.
Numrollen schrieb am
Also ich finde diese "App Entwicklung" bedenklich. Allgemein hat man beim Heidelberger Verlag das Gefühl das an 0.1 Cent beträgen gespart wird für Gewinnmaximierung. Da werden dann Erweiterungen für 30-40? rausgehauen usw. Und wohin führt das ganze? Das jeder mit einer "App" dasitzt, auf das Handy kuckt und auf dem Tisch ein selbstausgedrucktes Din4 Papier liegt das in 4K Auflösung (wenn es der Drucker schaffen würde) eine Insel zeigt? Gibt ja auch schon in-App Käufe bei Brettspiel (Zombicide?). Na dann prost. Fehlen jetzt noch DLCs / F2P Brettspiele dann sag ich diesem Trend auch gute Nacht.
Space Alert ist mit CD, das ist irgendwie besser meines Empfindens nach. Auch wenn ein Program auf einem Tablet/Handy mehr hermacht. Und wenn ich an Descent 1 denke wenn man für 49? die Hauptbox das erste mal ausgepackt hat, wow. Dafür bekommt man ein paar Jahre später nicht mal mehr Plastik sondern 0,5mm Pappedeckel.
@tssix: Ich habe damals Space Quest geliebt auch wenn es nicht viele Mitspieler gab ;) Aber das Spiel kannst du mit heutigen Spielen nicht mehr vergleichen. Die Mechanik ist extrem simpel, schlechtes Kräfteverhältnis. Da muss der Overlord schon mehr Spielleiter als Gegner sein. Gibt es doch eh nicht mehr zu kaufen.
tssixtyone schrieb am
Geiler Test, Respekt und Danke......meine Frage richtet sich an den Redaktuer, kennst du Star Quest Brettspiel ? Wenn ja, welches würdest du empfehlen, XCom oder StarQuest, denn XCom wirkt etwas zu übertrieben komplex aber ich kann mich auch irren. StarQuest kenne ich von früher und würde es mir gerne wieder kaufen....danke im voraus
Oshikai schrieb am
Nen Spiel wo ichs nichtmals über das Tutorial hinweg geschafft habe.. :roll:
Die Echtzeitphase im Tutorial ist ermüdend und langweilig, alles wird vorgegeben und es wird einem vorgegaukelt dass das Spiel, bis auf kleine Ausnahmen, für dich spielt.
Ich mein, ob ich nun diese oder jene Krise wähle, fordert mich in keinster Weise.
Mein Größtes Problem war aber die fehlende Spielanleitung. Mit ner Anleitung hätte ich immer wieder mal weiterlesen können und vllt. irgendwann ne taktische Tiefe entdeckt. So, musste ich mich ständig wieder durch die App klicken bis zu dem Punkt wo ich im Tutorial war. Irgendwann in der Auswertungsphase hab ichs dann links liegen lassen. Mittlerweile müsste ichs wieder von vorne beginnen und da ich darauf schon von vornherein keine Lust habe... ^^
Das Spiel hatte seine Chance - zumal ich das PC Spiel genial finde ! ;)
Da bleib ich lieber bei den taktischen kooperativen Kämpfen eines Galaxy Defenders ! :)
(grad erst mein Kickstarterpaket angekommen :biggrin: )
bwort schrieb am
Ich finde es deutlich besser als Space Alert, weil bei xcom weniger die Gefahr besteht, dass ein Spieler komplett die Richtung vorgibt. Die Rollenverteilung wirkt sich deutlich besser aus.
Ach ja, danke nochmal für den Evolution Test , wäre an mir komplett vorbeigegangen und gestern gabs das Ding beim Amazon Prime day für 15 ? :D
schrieb am

Facebook

Google+