4Sceners: Riverwash 2016: Polen trumpft auf und präsentiert großartige Demos und 8k Intros! - Special, Sonstiges, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
von Bobic

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


4Sceners (Sonstiges) von 4Players
Riverwash 2016: Polen trumpft auf und präsentiert großartige Demos und 8k Intros!
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Die Vorfreude war schon vor Party-Beginn bei uns spürbar, steht der Name Riverwash doch grundsätzlich für das ein oder andere Highlight des Demojahres - obwohl der polnische Szenetreff gegenüber den Big-Partys wie Assembly oder Revision meist nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt. Dass jedoch gleich ein halbes Dutzend wirklich großartiger Releases, allen voran die 8k Intros Orp und Planet 7120, sowie das ganz auf Software-Rendering setzende Werk Evenk von den Madwizards, mit solcher Wucht in unsere Gefühlswelten aufschlagen würden, das hatten wir nun wirklich nicht auf der Rechnung. Umso mehr möchten wir euch die folgenden Releases ans Herz legen, die audiovisuellen Genuss höchster Güte versprechen.



Orp Riverwash / DMA (8k Intro, 1st at Riverwash 2016)
Orp Riverwash wirkt wie der kleine Bruder von Farbrauschs Magellan. Planeten sind enthalten, ein riesiges Raumschiff ebenso, und auch das verführerische Spiel der Kugeln fehlt nicht. Doch gibt es einen großen Unterschied: Orp Riverwash ist gerade einmal acht Kilobyte klein, sieht aber dennoch höllisch gut aus. Verdammt gut für diese Größe!


Planet 7120 / Decree & Futuris (8k Intro, 2nd at Riverwash 2016)
Ooooh! Aaaah! Woooow! Ja, diese Ausrufe der Begeisterung darf Planet 7120 völlig zu Recht erhalten. Das acht Kilobyte kleine Ding ist eine wahre Schönheit und zeigt ein fantastisches Oberflächenpanorama. Wasser, Sand, Felsen und erst diese unglaublich aufregenden Säulen, die allüberall in den Himmel ragen! Genau dort würde wohl jeder Fotograf wohnen wollen, bietet Planet Numero 7120 doch so viel Aufregendes für die Linse.


A2016 / Altair (Demo, 1st at Riverwash 2016)
Altair sind im Jahr 2016 angekommen. Sie bieten einen zwar nicht außergewöhnlichen, aber stimmungsvoll gemachten Flug durch klassische Demoszene-Gefilde. So sieht das mit Diamenten besetzte Feld sehr hübsch aus, das 3D-Model eines Mannes verschönert die altbackenen Greetings und die Metaballs sind schön scharf geworden - wenn auch nicht so knackig und technisch beeindruckend wie in der Evoke-Siegerdemo Calcatraz. Vor allem aber ist es Dakotas schöner Musik zu verdanken, dass man so beschwingt und glücklich durch die Szenen fliegt.


Evenk / Madwizards (Demo, 2nd at Riverwash 2016)
Elude - Lorem Ipsum -  Madwizards. Uns ist es völlig egal, unter welchem Gruppennamen Kiero seine Demos veröffentlicht. Hauptsache er macht irgendwas und hört niemals damit auf! Bei Evenk ist der geniale Code-Jongleur ausnahmsweise nicht auf dem Amiga unterwegs, sondern auf der DOSe. In Zeiten wo es nur noch um Windows oder Apps geht, zaubert er also unter MS-DOS. Und wie er das tut! Mit fantastischen Leuchteffekten, Massen an Partikel, rasanten Szenen und einem fetten Drum 'n' Bass Soundtrack lässt er uns nicht eine Sekunde Atem holen. Lang lebe das Software-Rendering!


The Spacewalk / Futuris (Demo, 3rd at Riverwash 2016)

Wer unsere Videos kennt (Teleonesis, When the ocean rose up) der weiß, dass wir Fans der Shaky-Cam sind. Von daher kommt der Part in The Spacewalk, bei dem die Kamera wie wild hin und her zuckt, bei uns auch sehr gut an. Wie eigentlich vieles in der Demo von Futuris, die mit Hilfe der Unreal Engine 4 erstellt wurde. Das bedeutet, dass viel gut modellierter 3D-Kram enthalten ist, der zum hervorragenden Soundtrack von MrQuiet passend inszeniert wird. Leider wirkt das gute Stück designtechnisch aber wie ein Relikt aus den Anfangszeiten dieses Jahrtausends, weshalb der Funke nicht so recht zünden möchte.


Inside my head / Samar (Browser-Demo, 4th at Riverwash 2016)
Ein ganzes Effektpotpurri im Browser präsentieren Samar Productions bei Inside my head. Zu treibenden Drum 'n' Bass Rhythmen wirbeln zahlreiche gut aussehende Objekte über den Bildschirm und zeigen, dass coole Szenen auch im Tor zur Internet-Welt möglich sind. Nur die Farbwahl ist manchmal ein wenig unglücklich ausgefallen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+