Gear.Club Unlimited 2 - Vorschau, Rennspiel, Nintendo Switch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gear.Club Unlimited 2 (Rennspiel) von Microids
Ein erwachsenes Rennspiel für die Switch?
Arcade-Racer
Entwickler: Eden Games
Publisher: Microids
Release:
Q4 2018
Spielinfo Bilder Videos
Beim zweiten Anlauf wird alles besser – zumindest laut Microids: Der französische Publisher stellte uns in Köln das Switch-Rennspiel Gear.Club Unlimited 2 vor - diesmal mit einer aufwändigeren Kariere, echten Online-Rennen und mehr. Bekommt die Switch endlich ihr Gegenstück zu Forza und Gran Turismo?

Mehr in allen Bereichen

Hinter dem Spiel steckt erneut Entwickler Eden Games (Test Drive Unlimited), der beim ersten Switch-Auftritt des Handy-Rasers Gear.Club allerdings mit schwacher Technik und allgemeinem Minimalismus enttäuschte. Der für den 4. Dezember 2018 angesetzte Nachfolger soll keine bloße Umsetzung der Smartphone-Serie mehr werden, sondern ein von Grund auf in der Unity-Engine entwickelter Titel für Nintendos Hybrid-Konsole – so zumindest das Versprechen. Als wir den Controller in die Hand nahmen, zuckelte die nur etwas hübschere Grafik allerdings schon wieder mit instabiler, niedriger Bildrate über den TV. Zudem war es gar nicht so einfach, den Wagen gefühlvoll durch die Serpentinen einer ländlichen Strecke zu lotsen - sowohl auf der simulationslastigen als auch der mittleren Realismus-Einstellung. Schuld daran dürften zu einem gewissen Grad die digitalen Trigger sein, denn die Lenkung fühlte sich bereits relativ authentisch an.

Zwischendurch düsten wir auch mal über einen Feldweg.
Zwischendurch düsten wir auch mal über einen Feldweg. Die Darstellung des weichen Untergrunds wirkte nicht mehr ganz so leblos wie früher.
Vorteile sind, dass diesmal endlich bis zu zwölf Teilnehmer in echten Online-Rennen antreten können. Zusätzlich gibt es wieder Internet-Ligen mit zeitlich begrenzten Events plus den neuen Clubs, die ein wenig an Forza Horizon erinnern. Im Splitscreen dürfen vier Spieler loslegen, im System-Link sogar acht. Mit über 50 Vehikeln (darunter 15 neue) ist man auf 1800 Meilen Straße unterwegs, in Gebieten wie der Wüste, dem Yellowstone-Nationalpark oder den Alpen. Eine Art Battle Royale wird ebenfalls geboten, unter dem Namen „Last Man Standing“. Kein Scherz! Die Story soll den Spieler aufwändiger und persönlicher ins Asphaltabenteuer versetzen, weil man dabei hilft, erfolgreich mit dem Familiengeschäft zu expandieren. Dazu gehört natürlich erneut der Werkstatt-Part, dessen Upgrades im Vorgänger stark an Handy-Spiele erinnerten, diesmal aber komplexer werden sollen. Zu den verfügbaren Lizenzen zählen Porsche, Lotus, McLaren, Koenigsegg und Bugatti.
 

AUSBLICK



Tja, beeindruckend war die Vorstellung in Köln nicht wirklich. Microids erklärte uns zwar, dass Gear.Club Unlimited 2 in vielen Details einen beachtlichen Schritt nach vorne machen wird (z.B. mit einer aufwändigeren Karriere und echten Online-Rennen) – als wir selbst den Controller in die Hand nahmen, machte sich aber wieder einmal die bislang noch schwache Technik mit Geruckel bemerkbar. Hinzu kommt das Problem der fehlenden Analog-Trigger, die eine gefühlvolle Handhabung erschweren. Momentan sieht es ganz danach aus, als müssten Switch-Besitzer noch länger auf ein zumindest ansatzweise konkurrenzfähiges Rennspiel mit echten Wagen warten.

Einschätzung: befriedigend

Kommentare

UAZ-469 schrieb am
Da gäbe es ja noch die Asphalt-Serie, aber Asphalt 3D wurde ja technisch saumäßig verhunzt und Airborne, sowie Legends sind F2P-Cashgrab-Titel. Was sehr schade ist, weil ich das Gameplay an sich ausgezeichnet finde. :(
Crimson Idol schrieb am
Kuttelfisch hat geschrieben: ?
27.08.2018 21:22
Sollte nicht irgenswann so ein 90s Racer Game kommen? ?
Und ich will ein neues Beetle Adventure Racing wenn wir schon bei N64 Racer sind....oder generell mehr future racer!
Meinst du den hier:
https://www.kickstarter.com/projects/89 ... cade-racer
?
Soweit ich weiß, haben Nicalis das Spiel bzw. die Rechte dazu abgekauft und wollten es irgendwann dann als 90's Super GP (https://nicalis.com/games/90ssupergp) rausbringen. Aber da hat man glaub ich auch nie wirklich was von gehört. Die ganze Sache richt auf jeden Fall ziemlich misstrauenswürdig und ich würde nicht darauf wetten, dass das Ding jemals erscheint.
yopparai schrieb am
Hab ich dauernd. Ich hab auch auf der U schon oft zu fünft gespielt (Mario Chase :ugly: ... allein wegen dieses Blödsinns hat sich Nintendo Land gelohnt).
Raskir schrieb am
Dann muss man aber nicht nur die ps4 sondern jede andere Konsole nennen ;)
Und wann hat man schon mehr als 4 Leute die ein Spiel zocken wollen...
yopparai schrieb am
Gegenüber einer lokalen Switch Lan-Party mit mehreren Geräten stinkt das trotzdem ab. Sowas wie 4 Geräte bei fünf Spielern in Mariokart mach ich regelmäßig. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied zu erzwungenem Splitscreen. Und das gehört halt auch zum Couch-Multiplayer.
schrieb am