Monster Hunter Tri - Vorschau, Rollenspiel, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
kein Termin
23.04.2010
Spielinfo Bilder Videos
Irgendwie schade: Capcom kündigt das dritte Monster Hunter endlich auch für westliche Breitengrade an - doch anstatt hervorzuheben, wie sich der Sprung auf das leistungsstärkere System spielerisch auswirkt, kaut die Ankündigung mal wieder die Erfolgsstory der Serie in Fernost wieder. Lange Schlangen in Tokio, 10 Mio. verkaufte Exemplare: Bravo, bravo! Höchste Zeit also, dass wir dem Plattform-Sprung in drei kurzen Demo-Quests endlich selbst auf den Zahn zu fühlen...

Die Ernüchterung

Freud und Leid lagen mir in den PSP-Umsetzungen der waidmännischen Abenteuer allzu dicht nebeneinander. Denn während mir die idyllischen Fantasy-Kulissen den Atem raubten, verhinderten die stets vorherbestimmte Platzierung aller Gegner sowie die ähnlich starren Tageszeiten und Witterungszustände, dass die Augenweiden je zum Leben erwachen konnten. Und wo ich im heimatlichen Dorf gerne viele Stunden in die Entwicklung meines Alter Egos gesteckt habe, musste ich im Kampf gegen Dinosaurier-ähnliche Monster eine unnötig überfrachtete Steuerung in Kauf nehmen. Und als mir Capcom schließlich noch im fünften Jahr nach Einführung der PSP den Zugang zu meinen Online-Gefährten verbat, wurde nur allzu deutlich, wie sehr Monster Hunter der aktuellen Generation hinterher lief. Nicht zuletzt war es die Tatsache, dass die zuletzt veröffentlichte PSP-Fortsetzung nur ein Add-On des vergangenen Monster Hunter Freedom war, die meiner Jägerlaufbahn einen gehörigen Dämpfer verpasste. Doch eins macht eine kurze Demo, die erste ins Englische übertragene Version des Wii-Nachfolgers, schnell deutlich: Monster Hunter Tri ist kein Remake eines längst existierenden PS2-Titels. Es ist auch keine Erweiterung - es ist endlich wieder ein für sein System zurechtgeschnittenes Spiel!

Am Prinzip ändert sich natürlich wenig: Man erschafft einen Charakter, heuert als Jäger eines exotischen Dorfes an und macht in schier endlos vielen Missionen Jagd auf ebenso exotische Monster, sucht Kräuter, baut Gestein ab, angelt oder sammelt Insekten. Die Beute wird anschließend entweder verkauft, zu Kleidung und Waffen weiterverarbeitet oder als Köder sowie Samen weiterverwendet.

Beeindruckend wie eh und je: Monster Hunter sieht auch auf Wii hervorragend aus!
Der Charakterentwicklung kommt somit wie gehabt eine gewichtige Rolle zu.

Schon nach wenigen Minuten stellte sich aber auch eine gewisse Ernüchterung ein, weil Capcom an vielen altmodischen Elementen festhält. So klappern angehende Waidmänner z.B. erneut einen Abschnitt nach dem nächsten ab, obwohl die Ankündigung ein "lebendiges, atmendes Ökosystem" versprach. Ich kann mir nämlich nach wie vor nicht vorstellen, dass ein "GTA in freier Wildbahn" technisch nicht realisierbar ist. Allzu langes Rasten beim Wechsel von einem Areal ins nächste gehört allerdings der PSP-Vergangenheit an. Und ganz ehrlich: Tri sieht hervorragend aus! Die Umgebungen der Vorschau-Demo schienen mir dabei deutlicher überzeichnet als die Schauplätze der PlayStation-Vorgänger: Capcom betont diesmal das Fantasy-Szenario und führt zudem erstmals zerstöre Elemente ein. Da gehen z.B. große Felsen zu Bruch, als ich von einem mannshohen "Wildschwein" angegriffen werde, unter Wasser brechen sogar noch größere Gesteinsformationen aus einer gigantischen Höhle.

Willkommene Abkühlung

Euer Held hat noch nie auch nur ein Knie unter Wasser bewegt? Kein Wunder: Das Tauchen ist neu und geht erstaunlich unkompliziert von der Hand. Zuvor hatte ich Bedenken, wie Capcom die Neuerung mit der unhandlichen Steuerung der PSP-Vorgänger vereinbaren würde - doch immerhin kann ich die Kamera jetzt über das Digikreuz frei drehen. Die vertikale Bewegung findet dabei immer noch stufenweise statt. Es ist vielleicht nicht der bequemste Weg, die Perspektive einzustellen. Besonders unter Wasser, wo sich Jäger und Opfer in allen drei Dimensionen bewegen, fällt die schnelle Orientierung mitunter schwer. Es ist aber eine wichtige Erleichterung, dass ich für einen Kameraschwenk nicht mehr stehen bleiben muss! Nicht zuletzt geht der Einsatz von Gegenständen dank Remote und Nunchuk auch deutlich leichter von der Hand. Ganz wichtig ist aber, dass mit den Tauchgängen ein neues spielerisches Element hinzukommt - dass Monster Hunter wieder frische Luft atmen kann. Riesige, aalförmige Wesen schlängelten sich durch den von Höhlen durchzogenen See, als ich mich zum ersten Mal in die dunkelblaue Tiefe getaucht bin und ich hatte alle Hände voll zu tun, mich auf den neuen Gegner einzustellen.

   

Kommentare

Link100 schrieb am
Ich habe das Spiel jetzt seit dem Erscheinungstag, bin bei einer Spielzeit von 25 Stunden. Ich bin immer noch ziemlich am Anfang, habe allerdings auch keinen der Vorgänger gezockt. Das Spiel hat eine hohe Eingewöhnungszeit und allgemein sollte man Zeit für dieses Spiel haben wenn man es voll genießen will. Nach anfänglicher Skepsis bin ich vom gesamten Spiel positiv beeindruckt. Auch über den hierzulande kostenlosen Online Modus freue ich mich sehr.
Alles in allem: Daumen hoch :D
Helllord_Alatir schrieb am
Wenn ich ne Wii hätte würde ichs mir sofort kaufen, aber ich hab keine Lust die auch noch zu holen. Schade das es nich für PS3 raus gekommen ist. So bleibt MH frontier ( PC, Xbox 360 falls in Europa veröffentlicht) abzuwarten und 2011 mh freedom 3 für PSP.
Echt schade, ich hab sc^hon so meine 700 h in die Reihe investiert, da wäre mh 3 echt Objekt der Begierde Nummer 1^^
Nik_Cassady schrieb am
@ sinsur:
Demons Souls hab ich schon, merci trotzdem.
@ Levi:
Dann werd ich mal LP2 im Auge behalten, die singleplayerdemo letzten Jahres hat mit dem Salamander am Schluss ja doch schon einiges her gemacht.
Levi  schrieb am
Nik_Cassady hat geschrieben:Mich bitzelt das Spiel enorm: riesige Viecher tatktisch platthauen, das hat was. Hab nur keine Wii.
Wäre denn in so einem Falle Lost Planet 2 eine Alternative für mich? Oder ist da das gameplay zu verschieden, bzw. sind die Riesenviecher zu rar gesäht?

also wenn man ehrlich ist, gibts schon parallelen ...
aber irgendwie liegt der Focus bei MH3 dann doch gänzlich woanders.
Lost Planet besteht, wenn man mal ehrlich ist <nur> aus spaßiger arcade baller action.
Bei MH3 sind die kämpfe dann doch um einiges komplexer, und zusätzlich gibs noch diese "itemsammelwut" ... dementsprechend:
kannst auch ruhig LP2 kaufen ;) ... kommt ja auch Capcom zu gute :D
sinsur schrieb am
Nik_Cassady hat geschrieben:Mich bitzelt das Spiel enorm: riesige Viecher tatktisch platthauen, das hat was. Hab nur keine Wii.
Wäre denn in so einem Falle Lost Planet 2 eine Alternative für mich? Oder ist da das gameplay zu verschieden, bzw. sind die Riesenviecher zu rar gesäht?

Das ist völlig was anderes. Schau dir mal falls du nicht schon hast Demons Souls an das dürfte am ehesten ähnlich sein und auf der PS3 erhältlich.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+