Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   So testet 4Players 


4Players (Unternehmen) von 4Players
4Players
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Jörg Luibl, Jahrgang 1973, ist seit November 2000 als Spieletester für 4Players aktiv. Er ist mittlerweile der dienstälteste Angestellte und arbeitet als Chefredakteur mit einem Team von knapp einem Dutzend leidenschaftlichen Zockern. Seine höchste Wertung: 95% für Shenmue auf Dreamcast. Seine niedrigste Wertung: 1% für Myst auf dem DS. Seine Lieblingsgenre: Rollenspiel, Strategie, Adventure und Geschicklichkeit. Welche Spiele sind seine zeitlosen Favoriten?

Platz 1: Moon Cresta (Spielautomat, 1980)

  "Dieses geniale Shoot'em Up von Nichibutsu hat mich als Jungen in den frühen 80ern immer wieder in die Pommesbude getrieben - da stand der magische Automat, da gab es diese verflixten Andockmanöver. Warum ich damit "Glory Days" und Spannung pur verbinde, steht in dieser Kolumne: Der alte Pommesbudenheld."



Platz 2: Shadow of the Colossus - (PlayStation 2, 2005)

  "Einzigartig. Episch. Exzellent. Eines der seltenen Abenteuer, von denen ich bis heute fast jede Minute und jeden Gänsehautmoment nachspüren kann. Das war angenehm reduziertes, auf das Wesentliche konzentriertes  Spieldesign mit einer unglaublich stimmungsvollen Melancholie. Fumito Ueda ist einer der wenigen leisen und genialen Spieldesigner."



Platz 3: The Bard's Tale - (Amiga, 1985)

  "Als Tolkienleser ging am Amiga ein Traum in Erfüllung - eine Gruppe Abenteurer, eine Terra inkognita, Schätze und Gefahren! Das war zwar Rollenspiel mit viel Kopfkino, aber es war unheimlich fesselnd. Es gab Rätsel, die fast Adventure-Niveau erreichten, interessante NPCs mit mythischen Namen und clevere Labyrinthe. Mehr dazu im Rückblick."



Platz 4: Shenmue - (Dreamcast, 1999)

    "Shenmue war etwas ganz Besonderes. Yu Suzuki inszenierte so viel mehr, als ich dieser Konsole und dem Medium Spiel damals zugetraut hätte. Das war Action, Drama, Alltag, Kampfkunst, Rollenspiel, Philosophie, Sammelwut, Schauspiel und aufgrund der geplanten Trilogie auch noch Epos. Es ist traurig, dass diese Saga nie vollendet wurde."



Platz 5: Thief: The Dark Project - (PC, 1998)

  "Meine Liebe zur Stealth-Action verdanke ich zwar Metal Gear Solid. Aber noch intensiver konnte mich dieses Schleichen im Mittelalter packen - das war Herzklopfen pur im Dunkeln. Dieses langsame Spielprinzip ist bis heute ein herrlicher Kontrapunkt zur schnellen Action. Leider wurde es seitdem viel zu selten so stimmungsvoll inszeniert."



Platz 6: Silent Hill - (PlayStation, 1999)

   "Dieser Nebel, diese Traurigkeit - und diese Angst! Resident Evil konnte zwar schon 1996 schlurfende Zeichen setzen. Aber erst Silent Hill hat das Genre dramaturgisch reifen lassen. Das war nicht nur Survival-Horror, das war ein verstörendes und erzählerisch eindringliches Erlebnis, das auch filmische und musikalische Mittel clever einsetzte."



Platz 7: Metal Gear Solid - (PlayStation, 1998)

  "Obwohl es schon Vorgänger gab, die das Spielprinzip aus Schleichen und cleverer Infiltration bei begrenzter Ausrüstung andeuteten, hat mich erst diese Stealth-Action in Echtzeit auf der PSOne richtig begeistert. Das sollte eine langjährige Beziehung werden, die in Metal Gear Solid 4 leider ihr vorläufiges Ende fand. Oder geht da noch was, Kojima san?"



Platz 8: Demon's Souls (PlayStation 3, 2009)

   "Eigentlich wollte ich Severance: Blade of Darkness (PC, 2001) in meine Liste packen, das Demon's Souls in vielen Bereichen vorweg nahm. Aber dieses archaische Monument von Spiel hat die Sehnsucht nach einer bestimmten Art von Kampf, Stimmung und Spannung einfach zu beeindruckend erfüllt. Ich freue mich riesig auf den Nachfolger Dark Souls."



Platz 9: Emlyn Hughes International Soccer - (C64, 1988)

   "Dieses Spiel hat mich lange vor Pro Evolution Soccer mit dem virtuellen Fußballvirus infiziert - was haben wir uns damals die Bude eingeschossen! Wir haben ganze Sommerferien hindurch endlose Turniere und Competition Pros schrottreif gespielt. Noch heute erfreut sich dieser Klassiker großer Beliebtheit. Zumindest bei mir und drei Engländern."



Platz 10: Age of Empires II: The Age of Kings - (PC, 1999)

  "Wie oft habe ich in diesem Spiel mit Freunden gekämpft, bis der letzte Berserker fiel? Damit verbinde ich spannende Online-Schlachten bis tief in die Nacht, mit fiesen Manövern und Invasionen. Es ist für mich nicht nur der beste aller Echtzeit-Strategietitel der Ensemble Studios, sondern eines der besten aller Zeiten."

Kommentare

  • Amerikaner sind nicht dumm, das würde keiner so pauschal behaupten. Sie unterliegen allerdings, was die Außenpolitik des eigenen Landes angeht, definitiv einer gewissen Propaganda, die von ALLEN Seiten kommt, auch von Videospielen. Oder wie würdest du mir sonst erklären dass 70% (!) der Amis immer  [...] Amerikaner sind nicht dumm, das würde keiner so pauschal behaupten. Sie unterliegen allerdings, was die Außenpolitik des eigenen Landes angeht, definitiv einer gewissen Propaganda, die von ALLEN Seiten kommt, auch von Videospielen. Oder wie würdest du mir sonst erklären dass 70% (!) der Amis immer noch der Meinung sind, die Invasion im Irak sei ein "notwendiger und gerechter Krieg"? Na ja, mit solchen aussagen wie 70% der Amerikaner glauben XYZ würde ich mal schwerst aufpassen. Schliesslich ist nicht ersichtlich wer da gefragt wurde (und wann). Geht man in den Süden zu den Über-Christen und -Patrioten wird es vermutlich 70% oder mehr sein. Redet man mit anderen Bevölkerungsschichten sieht es da schon anders aus. Übrigens: genau wegen Glenn Beck und Konsorten (damit meine ich auch die linken) informieren sich viele Amerikaner nicht mehr im TV, sondern im Internet... (was nicht zwangsläufig besser ist, aber ich würde mal behaupten, dass fast alles besser als Fox News ist.) Etwas was mich interessieren würde ist, wie viele Amerikaner Glenn Beck nur aus Entertainment-Gründen schauen... Irgendwie hoffe ich, dass es mehr sind als man denken würde :P ...erstaunlich interessante Diskussion für ein Game-Forum :D
  • Ich kriegs nicht hin so ne Liste zu erstelle. Ich müsste Dinge entscheiden wie "Was fand ich besser? Mario Kart oder God of War?" Das geht nich :ugly: Nur die 1 ist für mich klar: World of Warcraft. Es ist mir zwar jetzt irgendwie peinlich, aber wenn ich mich nicht total selbst  [...] Ich kriegs nicht hin so ne Liste zu erstelle. Ich müsste Dinge entscheiden wie "Was fand ich besser? Mario Kart oder God of War?" Das geht nich :ugly: Nur die 1 ist für mich klar: World of Warcraft. Es ist mir zwar jetzt irgendwie peinlich, aber wenn ich mich nicht total selbst bescheissen will muss ich es diesem Spiel irgendwie anrechnen dass es geschafft hat für 1,5 Jahre mein Hirn zu vergewaltigen! Das Spiel ist vom Teufel gemacht! :twisted:
  • Das ist kein egoshoter dabbei...der n00bzor haha lol wtf alle c00l3n jungs spilen doch egoshoter

Facebook

Google+