SimCity: Creator - Test, Simulation, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Release:
25.09.2008
02.10.2008
Spielinfo Bilder Videos
Der klassische Städtebau wird von EA auf dem PC seit einigen Monaten sträflich vernachlässigt. Und dennoch muss nicht auf Planspiele und Reißbretter, an denen man akribisch eine Mega-Metropole plant, verzichtet werden. Denn jüngst auf DS mit satten 80% bewertet, macht sich SimCity Creator auf, die Wii-Bürgermeister zu verzaubern. Was taugt der Remote-Planer?


PC, DS, Wii

Eigentlich muss man über SimCity bzw. das dahinter stehende Konzept kaum Worte verlieren. Baue eine Stadt, indem du verschiedene Zonen anlegst, die die Wünsche der Bürger nach Wohnraum, Industrie und Dienstleistung sowie Sicherheit erfüllen und versuche, deine Finanzen im Zaum zu halten.
Was Will Wright Anfang der 90er Jahre mit diesem ebenso einfachen wie genialen Prinzip losgetreten hat, wurde bis SimCity 4 im Jahr 2003 zu einem Megaerfolg. Die darauf folgende Abwandlung der Spielmechanik mit SimCity Societies, bei dem es nicht mehr allein um eine erfolgreiche Infrastruktur, sondern eher um die soziokulturelle Zusammenstellung der

In der höchsten Zoomstufe lassen sich die architektonischen Details der einzelnen Gebäude erkennen.
Stadtbevölkerung ging, sorgte für große Diskussion innerhalb der Community.
Und jetzt, kurz nach der gelungenen Stylus-Variante auf dem DS, dürfen die angehenden Bürgermeister mit Remote und Nunchuk agieren, um in Sim CityCreator (SCC) die Stadt ihrer (Alb-)Träume aus dem Boden zu stampfen.

Steuerungsmurks...

Auf dem Papier hinterlässt die Kombination eines bewährten Aufbau-Prinzips mit der Remote-Steuerung einen himmlischen Eindruck. Ein Eindruck übrigens, der sich auch schon auf der E3 im Juli gezeigt hatte. Dort gab es zwar noch das eine oder andere Problem mit der Steuerung, doch die Zeit zwischen der sommerlichen Präsentation in Los Angeles und dem herbstlichen Release reicht ja, um diese Mankos in den Griff zu kriegen - sollte man meinen.

Doch auch nach zahlreichen Stunden, in denen mich als Bürgermeister um die Belange der mir völlig hilflos ausgelieferten Bevölkerung gekümmert und mich an die immer noch vorhandenen Steuerungsprobleme gewöhnt habe, bleibt ein schaler Beigeschmack zurück.

Denn das Team hat in einem Punkt einen schweren Denk- und Designfehler bis zum Schluss beibehalten: Vermutlich um das Spiel so eingabefreundlich wie möglich zu gestalten, lässt sich die Stadt alleine mit der Remote planen und bauen.
In diesem Fall werden über das Steuerkreuz die Bautools oder Menüs aufgerufen und navigiert, während man die Zeigefunktion nutzt, um sowohl die Kamera zu steuern als auch die Baugebiete festzulegen, die Straßen zu zeichnen und sonstige Verbesserungen auf der Karte zu platzieren.
 
Kein SimCity ohne Katatstrophen - da macht die Creator-Edition auf Wii keine Ausnahme...
Das bedeutet allerdings im Gegenzug, dass hinsichtlich der Kamerasteuerung auch sensible Bewegungen große Wirkung zeigen können - und wehe dem, der versuchen möchte, seinen "Remote-Arm" nach einer halben Stunde Dauereinsatz etwas Pause zu gönnen. Denn bevor die Extremität in einer bequemen Position ist, hat sich die Kamera schon wieder verschoben...

Na egal, mit dem optionalen Nunchuk-Einsatz gestaltet sich die Kontrolle vielleicht optimierter. Falsch gedacht. Denn anstatt z.B. die Kamera auf den Stick zu legen und die C- und Z-Knöpfe zur 90 Grad-Drehung der Perspektive zu nutzen, ersetzt er nur das Digikreuz der Remote. Das Ergebnis: Von Erleichterung keine Spur. Denn so ist die Stadtplanung in jeder Variante sehr gewöhnungsbedürftig, wirkt überladen und wird sehr viele angehende Bürgermeister bereits in der wichtigen Einstiegsphase abschrecken.
Das soll nicht bedeuten, dass SCC ein absoluter Steuerungs-Albtraum ist. Doch es fordert zu viel Eingewöhnungszeit und ist nur selten intuitiv.

SimCity bleibt SimCity bleibt SimCity

Dabei hätte es doch so einfach sein können, die Steuerung vom PC auf Wii zu transportieren: Packt die Kamera auf den Nunchuk-Stick und macht die Remote zu einem echten Maus-Ersatz, mit dem man sich durch die Menüs klickt und seine Aufgaben erledigt.

     

Kommentare

wii_bitte? schrieb am
Also, ehrlich mal. Ihr stellt euch echt mal ein bisschen an!
SimCity Creator ist ein weiteres Glied der SimCity-Kette, ohne großartige Grafik, Steuerung oder was weiß ich.
Es ist halt SimCity, und das ist Strategie und es verkauft sich auch nicht wegen seiner tollen Steuerung, seinem brillianten Sound oder sowas, sondern nur, weil es eben ein weiterer, gut gelungener SimCity-Titel ist.
Außerdem könnt ihr auch nicht einfach sagen:
Ja, gutes Spiel der SimCity-Serie!
und dann sagen, es sei befriedigend!
Befriedigend ist in der Schule 3, und 3 ist allgemein nicht so gut angesehen. Wenn ihr meint, es ist ein gutes, stabiles Spiel dann könnt ihr nicht plötzlich die End-Bewertung so irreführend machen!
MfG
wii_bitte?
Easys47g schrieb am
Also so schlimm ist das Spiel jetzt auch nicht. Ein ganz normales Sim City halt nur mit ein paar extras(Flugzeuge usw.). Die Steuerung ist am Anfang vielleicht etwas nervig aber trotzdem nicht wirklich schlecht. Ich komme jedenfalls besser mit der Wii Version klar als mit der DS Version.
TheMetroidHunter schrieb am
schade, einfach schade :(
das spiel hätte so schön werden können ...
naja warten wir auf bessere spiele
simcity reizt mich sowiso nicht sooo arg
E-G schrieb am
Das man die kamera besser auf den stick gepackt hätte hab ich mri auch gedacht. is verdammt ärgerlich, das spiel hat ansonsten ne menge potential... es wäre mir trotzdem lieber gewesen wenn sie es im grafikstil von sc3000 oder 4 gemacht hätten.
und weniger an die hauptsächliche Wii-Zielgruppe richtet.

das spiel richtet sich also nicht an spieler? :roll:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+