Tenchu: Shadow Assassins - Test, Action, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Publisher: Ubisoft
Release:
02.04.2009
12.03.2009
Spielinfo Bilder Videos
Das letzte Tenchu erschien im Sommer 2007 auf der Xbox 360. Damals wollte man als Ninjafan eigentlich jubeln, denn die schleichenden Kampfkünstler waren das erste Mal in hoch auflösender Technik unterwegs. Aber das Ganze sah erstens nicht gut aus, hörte sich zweitens schlecht an und vermittelte ein monotones Spielgefühl mit Logikfehlern. Weil der Entwickler immer noch derselbe ist, blickt man nicht gerade zuversichtlich auf diese Premiere - oder wird man auf Wii positiv überrascht?

Von Schatten zu Schatten


Video: Einige Schleich- und Kampfszenen aus Tenchu, die auch Ayame in Aktion zeigen.
Wie funktioniert "Hayate", das schnelle Schleichen? Genau so: Die Remote zuckt nach rechts, der Ninja hechtet nach rechts. Dort verschwindet er in einem Gebüsch und verwandelt sich in eine schwarze Silhouette - ein Mondsymbol zeigt an, dass er komplett verborgen ist. Wo kann er jetzt hin? Ah, da hinten: Die Remote zuckt nach links, der Ninja rollt nach links in ein weiteres Gebüsch und wird sofort unsichtbar. Dieses Huschen von Schatten zu Schatten wird durch klar definierte, schwarz wabernde Gebiete erleichtert und funktioniert per schneller Handbewegung einwandfrei - egal ob vor Wänden, unter Planken oder über Sträuchern: Man weiß immer auf einen Blick, wo man sich am besten verbergen kann und der kleine Kompass zeigt über goldene Punkte die Position der Feinde an.

Man kann nicht nur schleichen, sondern auch rennen, den Gegner fixieren und dann um ihn herum pirschen. Man kann kriechen und sich in großen Bottichen verstecken, man kann dank Bambusrohr endlos tauchen und sich wie eine Spinne nach akrobatischem Wandsprung in Dachecken verstecken oder in luftiger Höhe von Balken zu Balken springen, indem man einfach die Remote schnell nach vorne bewegt. Allerdings vermisst man gerade beim Klettern den Wurfhaken vergangener Tage, der einen mit Schwung auf Dächer katapultierte: Manchmal steht man als Ninja sogar vor hüft- oder mannshohen Hindernissen und kann tatsächlich
Japan im Mittelalter: Samurais, Geishas und Ninjas - und von allen gibt es gute und böse. Die Story wiederholt bekannte Muster, wird aber technisch gut über Zwischensequenzen inszeniert.
nicht hinauf - das ist natürlich ärgerlich, aber immerhin gibt es später Handschuhe mit Widerhaken, auf die die japanischen Kletterexperten zurückgreifen können. Trotzdem hinterlässt das Springen über die C-Taste nicht gerade einen eleganten, sondern fast schon plumpen Eindruck.

Aber zurück zum Ninja im Gebüsch - wie geht es weiter? Ah, da ist eine Wand mit schwarzem Rand: Ganz à la Sam Fisher kann man sich an selbige schmiegen und langsam über den Anlaogstick weiter schleichen. Zwar kann man an eine Wand gelehnt über das Schütteln des Nunchuks nach links oder rechts schauen, aber gerade die frontale Perspektive, also der Blick nach vorne, ist erst über einen weiteren Knopfdruck möglich - das hätte man intuitiver lösen können. Okay, da hinten steht also eine Wache: Der Ninja nähert sich langsam an, bevor endlich der A-Knopf für den tödlichen Zugriff in leicht verschwommener Sicht aufleuchtet - jetzt ist es so weit, schnell ist der Knopf gedrückt und schon hat man mehrere Möglichkeiten für das anschließende Todesmanöver namens "Hissatsu". Auch auf Wii bleibt sich Tenchu treu und inszeniert viele martialische Kampftechniken der japanischen Auftragsmörder, die allerdings trotz Einstufung für Erwachsene überaus harmlos dargestellt werden; wer hier blutiges Filetieren à la Afro Samurai erwartet, wird enttäuscht.

Der richtige Dreh

Das sollte ein guter Ninja vermeiden: Aufmerksamkeit! Aber wenn ihr die Wachen überrascht, könnt ihr sie auch nacheinander ins Jenseits befördern.
Aber ausufernde Gewalt ist auch keine Ninja-Eigenschaft; es geht um den schnellen Tod.  Je nachdem, wie man Remote und Nunchuk bewegt, ob man Erstere nach oben und Letzteres nach unten schwingt oder beides oder umgekehrt, wendet der Ninja eine von insg. 13 Techniken an, um sein Opfer ins Jenseits zu befördern - überrascht er mehrere in einem Pulk, kann er sie alle in einer Kombination erledigen. Manchmal hat man eine gewisse Freiheit dabei, manchmal muss man bestimmte Vorgaben wie das schnelle Vorrücken der Remote nachahmen. Es gibt dabei je nach eigener Position und Haltung waffenlose Techniken vom Genickbruch über den vertikalen Faustschlag in die Weichteile bis hin zu spektakulären Judowürfen oder harten Fingerstößen inklusive anschließender Entwendung des feindlichen Katanas, das dann für den finalen Streich genutzt wird - und all das sieht richtig gut aus.

Aber Vorsicht: Wer zu langsam reagiert und die Vorgaben zu spät nachahmt, muss mit Kontern rechnen! Wenn man die Remote z.B. nicht rechtzeitig für den Todeshieb oder die Entwendung der Waffe einsetzt, rollt sich der Feind weg oder er verhindert mit einem schnellen Handgriff den Klau seiner Klinge, um dann selbst zuzuschlagen. Falls man ein Schwert in seinem Inventar hat, kommt es danach zu einem offenen Schlagabtausch, den der echte Ninja eigentlich vermeiden sollte. Falls kein Schwert da ist, löst man sich im Nebel einer Rauchbombe auf und muss die Mission vom letzten Speicherpunkt noch mal starten.          

Kommentare

Meisterdieb1412 schrieb am
E-G hat geschrieben:
Nur, dass bei der Wii das Verhältnis von guten und schlechten Spielen ungefähr 1:50 ist. xD
ist bei anderen markführerkonsolen auch nicht anders gewesen...
snes bildet da die einzige rühmliche ausnahme
aber da du ja ein profi bist wirst du mir sicher 150 schlechte spiele aufzählen können die exklusiv sind. hier hast du 3 gute: smg, mp3 und zelda:tp
ich warte dann mal auf deine liste der 150... :roll:
Die Mühe werde ich mir sicher nicht machen um dir zu etwas zu beweisen, was dir sowieso schon bewusst ist und du nur verdrängen willst. ;)
Ja, auf der PS2 gab es viel Schund. Aber im Vergleich zur Wii gab es auch mehr Toptitel und auch viele zumindest gute Spiele. Aber ehrlich gesagt ist mir das sowieso egal, da es Vergangenheit ist und ich nie eine PS2 hatte. Hatte, man glaubt es kaum, einen Gamecube bei dem ich von Spielen wie Melee oder ToS begeistert wurde. Mir ist eben egal, wer Marktführer ist. Und in dieser Generation liegt in meinen Augen die Wii vom Spieleangebot her weit hinter PS360. Ich meine diese billigen Ports vom Gamecube mit neuer, ungenauer Steuerung zeugen doch nur davon, dass Nintendo blos noch Kommerz betreibt und sich zu sehr auf seinen Lohrbeeren ausruht...
Da bin ich richtig froh darüber, dass die PS3 objektiv gesehen ganz hinten liegt was Verkaufszahlen, etc. angeht. Das zwingt Sony dazu weiterhin gute Games und tollen Support für ihre Konsole zu bringen. ^^
crewmate schrieb am
Abendländer hat geschrieben:
freda hat geschrieben:blub di blub
Warum kaufst du dir einen Nintendo Konsole wenn du Zelda hasst (das du dir auch trotzdem gekauft hast) und Mario hasst?
Das ist eigentlich kein Widerspruch...
Ich habe unter meinen 9 Spielen 6 die nicht von Nintendo sind und meine nächsten Spiele werden auch 3rd Party sein.
The Conduit, Baphomets Fluch, Madworld und Cursed Mountain.
Solange Sega und THQ so einen Output haben wie jetzt, brauche ich keine Nintendo Spiele. Wobei das Another Code für Wii ...hach!
Silver schrieb am
freda hat geschrieben:Ich habe die Wii seit Release.
Gute Spiele bisher:
Mario Kart (der MP rockt große Zeit)
RE4
Ok Spiele bisher:
Okami
Rayman Teil 1
Boom Blox (im MP)
Schlechte Spiele:
Zelda (ja hasst mich ich finde Zelda unerträglich. Wenn man mal eine Woche nicht spielt, weiß man nicht mehr, wo man eigentlich hin sollte etc.)
Mario Galaxy (LSD Trip?)
@ Spieleentwickler:
macht mal ein richtig schönes Versus Spiel für 2-4 Spieler. Ein klassisches Artillerie Duell oder ein GUTES Worms. So, wie der erste Teil.
oder einen guten Prügler.
Irgendwas.
Hab ne Wii zu verkaufen, falls wer mag.
Du bist echt nicht so gut über Wii Spiele Informiert oder? :wink:
4P|T@xtchef hat geschrieben: Und mal unter uns: Auf welcher Plattform hat ein Actionspiel eine der höchsten Wertungen bekommen, die wir je vergeben haben? Na? Hm? Also? Nun? Wer? Wo? Wii?
Ich wollt schon immer mal fragen welches Spiel bis heute die beste Wertung bei 4players gekriegt hat?
Opa schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:
The SPARTA hat geschrieben: Nitendo geht Bergab, war aber abgemacht das die sich bessern.
Leider ist ein massiver Qualitätsverlust nicht gleich ein Umsatzverlust.
Solange Nintendo sich mit Mist dumm und dämlich verdient wird sich daran nichts ändern.
Wozu einige Mio. in ein neues Mario stecken wenn man einfach die New Play Control Serie auf den Markt schmeisst?
Weil es Nintendo ist. Jetzt heult ma nicht rum Leute - die wichtigsten großen nintendo Franchises (für 3rds kann Nintendo ja nicht direkt was) wurden bereits auf Wii umgesetzt und das sehr gut bis großartig! Laut Myamoto bekommt die Wii nen zweites Zelda und es wird an mehreren großen Projekten gearbeitet.
In dieser Konsolengen sieht man finde ich recht deutlich, dass die Spiele einfach aufgrund der Komplexität ne längere Entwicklungszeit benötigen (erstes Final Fantasy oder Resident Evil kam/kommt jeweils wieviel Jahre nach PS3 release..?!?). Nintendo selbst hat definitiv nen qualitativ und quantitativ sehr ordentlichen Output auf Wii bislang und ich hatte nicht das Gefühl, dass weniger kommt wegen der "Casualprojekte" sondern diese zusätzlich entwickelt werden.
Qallerdings nehme ich auch grade eine Nintendo Dürreperiode wahr; hoffe aber auch für Nintendo mal, dass das ne Ruhe vor einem Frühlingssturm ist...
Was das Verhältiss guter & schlechter Games angeht kann ich nur dem PS1/2 Vergleich beipflichten. Is bei Marktführern immer so, dass jeder Müll rauskommt weil eben selbst für Müll ne groß genuge Userbase existiert. Ich möchte aber auch keinen hören, der jetzt anfängt Sports&co. als Müll hinzustellen - betrachtet man trotz geringem Umfangs (kann man da überhaupt von Umfang sprechen) und mangelhaften spielmodi die Langzeitmotivation (also bei uns gibts keine Gaming Party ohne Wii sports&co.) zeigt das recht deutlich, dass hier an sich...
marvin666 schrieb am
Meisterdieb1412 hat geschrieben:Nur, dass bei der Wii das Verhältnis von guten und schlechten Spielen ungefähr 1:50 ist. xD
Ich darf mal dran erinnern wie viel Schund auf PS 1 und PS 2 erschienen ist :wink:. Die waren übrigens auch mal Marktführer, aber hier liegt die betonung auch auf waren...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+