Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Fun-Sport
Publisher: Atari
Release:
21.08.2008
15.03.2009
22.11.2007
15.02.2009
22.11.2007
Spielinfo Bilder Videos
Nachdem Mario & Sonic bereits einen ersten Vorgeschmack auf die Olympischen Spiele 2008 in Peking geliefert haben, wollen nun auch Asterix & Obelix ihr sportliches Talent unter Beweis stellen. Den beiden Galliern geht es dabei aber nicht nur um Medaillen und Rekorde. Zaubertränke schlürfen, Wildschweine jagen und Römer verkloppen steht ebenfalls auf dem Programm - dieses Mal sogar kooperativ! Doch wie gut ist die Symbiose aus Action-Adventure und Turnierwettkämpfen?

Von der Leinwand ins Wohnzimmer

Asterix bei den Olympischen Spielen basiert auf dem gleichnamigen Kinofilm, der im Januar 2008 in die deutschen Kinos kommt. Ihr könnt sogar Videos über die Verfilmung und ihre Darsteller freischalten.
Asterix und Obelix im Olympischen Dorf - die Zielscheibe ist für fliegende Römer gedacht.
Auch die Hintergrundgeschichte orientiert sich an Ereignissen der Leinwandvorlage: So geht es nicht nur um eine erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen Spielen, um Kumpane Wiederblix mit Prinzessin Irina zu verkuppeln, sondern ihr müsst auch die dunklen Machenschaften von Doktormabus und Brutus vereiteln, die das Raum-Zeit-Gefüge mit magischen Portalen durcheinander bringen und Cäsar ermorden wollen.

Während die Story in witzigen Render-Sequenzen voran getrieben wird, geht es spielerisch in bewährter Asterix & Obelix XXL -Manier zur Sache. Das heißt ihr verkloppt reihenweise römische Widersacher und räumt diverse Hindernisse aus dem Weg. Dazu müsst ihr euch allerdings unter die römischen Olympioniken mischen und auch an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen. Diese machen allerdings nur einen kleinen Teil des Spiels aus und lassen sich, obwohl auch separat anwählbar, lediglich allein oder zu zweit bestreiten. Auch dass insgesamt gerade mal neun Disziplinen ihren Weg ins Spiel fanden, schmälert die Party-Tauglichkeit.

Auf die Plätze, fertig, los!

Trotzdem wurden die Wettkämpfe teils vorbildlich umgesetzt. Gerade mit Remote und Nunchuk kann man eine Menge Spaß beim Speerwerfen, Weitsprung oder Wagenrennen haben. Aber auch am PC klappt die Steuerung sehr gut.
Das Verkloppen aufmüpfiger Römer steht auch bei Olympia im Vordergrund.
Im Action-Adventure-Part lässt die Bewegungssteuerung hingegen teils an Präzision vermissen. Gerade bei Nunchuk-Angriffen kommt es immer mal wieder zu ärgerlichen,  aber glücklicherweise kaum folgenschweren Fehlinterpretationen. PC-User sollten hingegen auf jeden Fall ein geeignetes Pad anstöpseln, da die Tastatursteuerung etwas überladen und unkomfortabel daher kommt. Die Handhabung der Grundfunktionen wurde allerdings überall annähernd gleich gut gelöst, während viele Spezialaktionen nur selten oder überhaupt nicht nötig sind.

Eure Gegner sind meist reines Kanonenfutter, wodurch die Massenkeilereien schnell zu monotonen Pflichtübungen werden. Immerhin bieten die Schlagabtausche witzige Animationen und Effekte, auch wenn bei Zaubertrankeinsätzen Soundkulisse und Bildrate hin und wieder Schluckauf bekommen. Ansonsten ist die technische Umsetzung jedoch sehr solide. Auch spielerisch sorgen zahlreiche team-basierte Rätsel und Geschicklichkeitseinlagen für Auflockerung. Mal müsst ihr gemeinsam Kisten schieben oder Lifts durch synchrone Sprungattacken in Bewegung setzen, mal hängt sich Asterix an eine Seilbahn und muss sich von Obelix ziehen lassen. Auch Schoßhund Idefix kommt immer mal wieder zum Einsatz.         

Kommentare

  • Scheint ja ein recht ordentliches Lizenzspiel geworden zu sein. Aber die PC Wertung ist höher als die Wii-Wertung? Der Test ist meiner Meinung nach positiver für Wii geschrieben worden. aber was solls über das 1% kann man streiten 8)

Facebook

Google+