Ready 2 Rumble: Revolution - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Beat-em up
Entwickler: AKI
Publisher: Atari
Release:
19.03.2009
Spielinfo Bilder Videos
Hach, was war das damals herrlich, als Midway den Comic-Boxer Ready 2 Rumble auf Segas Dreamcast veröffentlichte. Ich weiß noch ganz genau, wie sich alle in meiner Bude versammelt haben, um sich gegenseitig eins auf die Mütze zu geben und dabei die Gesichter der witzigen Charaktere zu deformieren. Nach der kurzweiligen Fortsetzung, in der ebenfalls Michael Buffer ins Mikro brüllte, hatte es sich jedoch "ausgerumblet" - erst EA verfolgte im letzten Jahr mit Facebreaker einen ähnlichen Ansatz, aber kam dabei mächtig ins Straucheln. Atari kehrt Ende März unter dem Original-Namen in den Ring zurück. Aber schafft man es auch, das Flair von damals wieder einzufangen?

Blaue Flecken & zerbeulte Gesichter

Die Zeiten der kultigen Comic-Boxer wie Afro Thunder, Boris Knokimov oder Butcher Brown scheinen vorbei zu sein: Für Revolution konzentriert man sich stattdessen lieber auf Karikaturen von Berühmtheiten aus der Welt des Sports, Films und Entertainments. So hat Kaiser Kong eine gewisse Ähnlichkeit zu einem kalifornischen Governator, während Mosh Deckem nicht nur wegen seines Namens, sondern auch aufgrund seines gestählten Körpers an David Beckham erinnert. Doch nicht immer
Auf Bildern wirkt Revolution so, als könne man die Vorgänger anknüpfen. Leider sieht die Realität anders aus...
werden die Zusammenhänge klar: Wer ist z.B. dieser Syphon Cruel mit diesem markanten Kinn? Hier wird nur solchen Spielern ein Licht aufgehen, die mit American Idol und damit dem amerikanischen Gegenstück zu DSDS vertraut sind. Dort sitzt nämlich ein gewisser Simon Cowell in der Jury, der einen ähnlichen Kultstatus inne hat wie bei uns Dieter Bohlen. Warum packt man also für Deutschland nicht den "Gitarrist von Thomas Anders" als Karikatur ins Spiel? Abhilfe schafft der Editor, in dem man sich zur Not selbst eigene Figuren zusammen basteln kann. Allerdings hinkt dieser den Möglichkeiten und der Qualität hinterher, wie man sie bei Facebreaker auf der 360 und PS3 gesehen hat. Und auch wenn man versucht, Berühmtheiten auf die Schippe zu nehmen, halten sich die Ähnlichkeiten in Grenzen. Wenn man an die von Usern erstellten Download-Boxer der EA-Keilerei denkt, wird schnell klar, dass ihnen die Revolution-Truppe nicht das Wasser reichen kann. Doch auch den Charme der ursprünglichen Boxer-Riege erreicht man nicht: Ich weiß noch genau, als mir damals aufgrund der witzigen Animationen und zerbeulten Gesichter vor Lachen immer wieder fast der Dreamcast-Controller aus der Hand gerutscht wäre. Und jetzt? Nach den ersten Kämpfen gab es keine Situation, in der sich mal ein fettes Grinsen in meinem Gesicht breit gemacht hätte. Stattdessen hingen die Mundwinkel überwiegend nach unten, denn bis auf den Comic-Look und das obligatorische Gebrüll von Michael Buffer scheint nicht mehr viel von dem übrig geblieben zu sein, was die Faszination von Ready 2 Rumble ausgemacht hat...

Verflixte Steuerung

Die Steuerung trägt ihren Anteil dazu bei: Diese unterscheidet sich zwar nicht grundsätzlich von den Vorgängern, aber wenn man die Schlagvarianten von Jabs bis hin zu Seitwärts- und Aufwärtshaken mit der Kombination aus Nunchuk und Remote ausführen und dabei auch noch zwischen schweren und leichten Schlägen sowie Körper- und
Die Einmärsche und Vorstellungen der Akteure sind an Langeweile nur noch durch die miese Synchronisation zu überbieten.
Kopftreffern unterscheiden muss, artet das Rumgefuchtel schnell in Chaos aus. Hinzu kommen Verteidigungs-Aktionen wie Blocken und Ausweichen, bei denen gutes Timing gefordert ist. Allerdings funktioniert die Steuerung bisher eher schlecht als recht, denn die Erkennung lässt noch einiges zu wünschen übrig und so werden viele Schläge nicht so ausgeführt wie geplant. Da die KI-Gegner schon auf niedrigen Stufen harte Brocken sind und unheimlich schnell ihre Rumble-Leiste für Spezialattacken füllen, hat man kaum Möglichkeiten, effektiv und taktisch zu kontern, da man nie weiß, ob die gewollte Aktion auch tatsächlich ausgeführt wird. Damit verkommt die Boxerei hier eher zu einem Glücksspiel - und das ist sicher nicht Sinn der Sache. Facebreaker mag zwar inhaltlich kein besonders guter Titel gewesen sein, aber hier konnte man sich wenigstens darauf verlassen, dass die Bewegungen auch entsprechend von dem Kämpfer auf dem Bildschirm umgesetzt wurden.

      

Kommentare

LemurGuzzi schrieb am
Pennywise hat geschrieben:
xXD.HXx hat geschrieben:
Z101 hat geschrieben:Die Firma Midway ist laut den letzten Pressemeldungen doch sowieso am Ende
Ist das ein Grund schlechte Spiele zu machen?
Nein aber ein Indiz dafür warum sie am Ende sind.
Ihr wisst aber schon. das R2R von Atari rausgebracht wird :D
Opa schrieb am
Aaaaaaaah. Ready 2 Rumble ist doch meine große Hoffnung auf nen geiles Boxspiel, dass mit Freunden an lustigen Abenden fetzt :(
ich kann das nicht mitansehen...
Pennywise schrieb am
xXD.HXx hat geschrieben:
Z101 hat geschrieben:Die Firma Midway ist laut den letzten Pressemeldungen doch sowieso am Ende
Ist das ein Grund schlechte Spiele zu machen?
Nein aber ein Indiz dafür warum sie am Ende sind.
Silver schrieb am
Z101 hat geschrieben:Die Firma Midway ist laut den letzten Pressemeldungen doch sowieso am Ende
Ist das ein Grund schlechte Spiele zu machen?
Z101 schrieb am
Die Firma Midway ist laut den letzten Pressemeldungen doch sowieso am Ende. Wer weiß ob das Spiel überhaupt noch erscheint ...
Momentan gibt es auf der Wii sowieso etliche interessantere neue Spiele. Solche Midway-Billigproduktionen kann man da gestrost liegen lassen :)
---
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+