FIFA 13 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 13
FIFA 13
Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
27.09.2012
27.09.2012
kein Termin
kein Termin
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
27.09.2012
30.11.2012
Spielinfo Bilder Videos
Sitzen zwei fußballverrückte Redakteure vor der Wii U. Sie spielen FIFA 13, schweigen betreten, schütteln den Kopf oder reichen stirnrunzelnd das Touchpad weiter. Fragt der eine: Soll das FIFA 12 für Arme  sein? Guck dir mal den Rasen und die Animationen an! Sagt der andere: Wenn überhaupt – ich würde lieber FIFA 11 auf PS3 oder 360 kicken. Electronic Arts lässt seine stärkste Sportspielmarke technisch und inhaltlich veraltet auf Nintendos Konsole los.


Kastrierte Fußballpremiere

Wie spielte sich FIFA im Herbst 2011, als EA das Tactical Defending einführte? Wer das erfahren will, darf auf Wii U zwei Jahre zurückreisen. Sprich: Alle spielmechanischen
Video
Wo FIFA 13 draufsteht, ist was drin? Ein kastriertes FIFA 12, das sogar offline ruckelt.
Verbesserungen, die FIFA 13 auf PC, PS3 und 360 aktuell auszeichnen, fehlen hier. Es gibt weder das nochmals verfeinerte taktische Abfangen, das präzisere Dribbeln noch die glaubwürdigeren Kollisionen. Und weil die neue Konsole von Nintendo theoretisch leistungsfähiger ist als aktuelle Konsolen, ruckelt dieser Rückschritt auch noch im Offlinemodus – herrlich, oder?

Zeitmaschinen sind eben tückisch und oftmals ignorieren sie Entwicklungen der
Neue Funktion: Man spielt eine Partie kooperativ; der eine aktiv, der andere als Trainer passiv.
Neue Funktion: Man spielt eine Partie kooperativ; der eine aktiv, der andere als Trainer passiv.
Gegenwart. Deshalb läuft der veraltete Kick für knapp 70 Euro nicht mal flüssig – eine Frechheit, denn die Kulisse wurde nicht etwa verfeinert. Im Gegenteil: Rasen, Figuren und Animationen sind nicht auf aktuellem Stand. Vielleicht hat John Riccitiello ja nicht gehört, was Reggie Fils-Aime posaunte: Die Hardware unterscheidet sich schon ziemlich von denaktuellen Geräten der Konkurrenz. Viel grafik-intensiver. Wenn man einen Direktvergleich macht, dann sieht man tatsächlich, dass Spiele von Drittherstellern wie Call of Duty auf unserem System deutlich besser aussehen“.

Oder ist EA mittlerweile Vierthersteller und war gar nicht gemeint? Immerhin muss man auch noch mit einigen Kollateralschäden leben, was den Umfang angeht: Ultimate Team? Virtuelle Bundesliga? Pustekuchen, nicht dabei! Warum auch, sind ja bloß die beliebtesten Modi. Und das auf einer Konsole, mit der Nintendo endlich im Online-Zeitalter ankommen will. Aber Moment, bevor das hier alles zu negativ klingt: Dafür bekommt man auf Wii U ja zusätzliche Funktionen auf dem Touchpad wie etwa "Strategische Entscheidungen in Echtzeit" oder "Präzisionsvorteile des Passens und Schiessens". Wow, wir waren als Fußballfans so richtig neugierig!

Kommentare

  • Daher bleibe ich auch noch nach Release bei der Fifa 12 Version PC, da mir diese alles mitgibt was ich brauche, (eventuell irgendwann das Fifa 12.5 der Wii U Version, da es von den meisten Verschlimmbesserungen noch verschont geblieben ist). Virtual Pro ist noch überall einsetzbar, Arena anstelle  [...] Daher bleibe ich auch noch nach Release bei der Fifa 12 Version PC, da mir diese alles mitgibt was ich brauche, (eventuell irgendwann das Fifa 12.5 der Wii U Version, da es von den meisten Verschlimmbesserungen noch verschont geblieben ist). Virtual Pro ist noch überall einsetzbar, Arena anstelle der Skill Games vor den Partien (warmschießen war immer so toll), mehr mögliche Mannschaften im Creation Center, anpassbare Arena (Arena, Torwart und Spieler), schöneres Menü (das in 13 wirkt total chaotisch und unaufgeräumt, Ballannahme besser (in 13 verspringt der Ball viel zu oft und es ist wirklich extrem schwierig diesen dann kontrolliert aufzunehmen), und es läuft einfach deutlich runder als Fifa 13.
  • FIFA13 war doch offline eh nicht sonderlich gut. Die KI war weder realistisch noch hat es ansatzweise Spaß gemacht gegen sie zu spielen. Hab ca 200h Spielstunden in FIFA13 und davon sind vielleicht 2h offline gegen die CPU. FIFA ist für mich mehr ein Online Spiel geworden und bin auch schon  [...] FIFA13 war doch offline eh nicht sonderlich gut. Die KI war weder realistisch noch hat es ansatzweise Spaß gemacht gegen sie zu spielen. Hab ca 200h Spielstunden in FIFA13 und davon sind vielleicht 2h offline gegen die CPU. FIFA ist für mich mehr ein Online Spiel geworden und bin auch schon ziemlich freudig erregt, endlich mit meinem in Berlin wohnenden jahrelangen buddy endlich die 2v2 Liga zu rocken. PES ist mir offline noch immer lieber, was sich wohl auch Konami denkt, bei den marginalen Verbesserungen der Online Modi.
  • Ja dieser Momentum scheiß ist auch mit ein Grund wieso ich Fifa 12 viel lieber mag, von wegen Verbesserungen. Die Neuerungen in 13 hatten alle den Zweck gute Inhalte aus der 12er Version ersatzlos zu streichen.

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+