ZombiU - Vorschau, Shooter, Nintendo Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


ZombiU (Shooter) von Ubisoft
ZombiU
Horror-Shooter
Publisher: Ubisoft
Release:
30.11.2012
Spielinfo Bilder Videos

Ich mache mir nicht viel aus Zombies: Shaun of the Dead fand ich super, Resident Evil 4 & 5 auch. Aber sonst können mir die stöhnenden Untoten mal gepflegt den Buckel runter rutschen. Zumindest bislang. Denn vielleicht überdenke ich meine Meinung noch mal. ZombiU macht’s möglich.



Die schlurfende Meute

Der Name ist bescheuert: ZombiU. Muss jeder künftige WiiU-Titel ein großes „U“ im Namen haben, genau wie zum DS-Start viele Spiele ihren Untertitel auf „D“ und „S“ ausgelegt haben? Aber gut, ist ja nur ein Name. Die inneren Werte zählen. Und die haben es in sich. Vor allem, wenn „es“ jede Menge fieser Schockmomente beinhaltet.

Video
Der extrem stimmungsvolle E3-Trailer in der längeren Fassung.
Ich bin eigentlich nicht besonders schreckhaft. Aber beim Probespielen von ZombiU habe ich das WiiU-Gamepad ein paar Mal japsend fast weggeschmissen. Das Spiel macht dabei eigentlich kaum etwas neu; die Art und Weise, wie die Schockelemente eingesetzt werden, ist zum Teil uralt. Aber, offensichtlich, immer noch sehr wirksam.

Kautz of the Dead

Ich laufe durch das vollkommen zerstörte London. Ein wild gewordener Virus hat den Großteil der Bevölkerung befallen und in mordlüsterne Untote verwandelt. Überleben ist höllisch schwer, denn die Zombies sind überall. Eine solide wirkende Kiste weckt mein Interesse – ein kurzes Umsehen bestätigt mir, dass gerade keine Gegner in der Nähe sind, also mache ich mich entspannt daran, die Inhalte zu sondieren. Gerade erfreue ich mich an meiner neuen Armbrust, als sich mir die Nackenhaare aufstellen: Scheiße, Scheiße, Scheiße – aus dem Nichts sind drei Zombies aufgetaucht! Noch ehe ich zur Pistole greifen und den Kopf des ersten Angreifer in einen wohlsortierten roten Matsch verwandeln kann, versenkt er seine fauligen Zähne in meinem Hals. Fuck, das war’s. Ein Biss, und ich bin erledigt.

ZombiU wird mit dem neuen Gamepad gespielt, das viele nützliche Zusatzfunktionen bietet, aber auch direkt ins Spiel integriert wird - etwa, wenn man Codes eingeben muss.
ZombiU wird mit dem neuen Gamepad gespielt, das viele nützliche Zusatzfunktionen wie Karten bietet, aber auch direkt ins Spiel integriert wird - etwa, wenn man Codes eingeben muss.
Das heißt aber nicht, dass das Spiel vorbei wäre. Oh nein, denn jetzt bekommt einfach ein weiterer Überlebender seine Chance, darf den Level von vorn beginnen. Ich gehe also wieder auf die Kiste zu, behalte ein wachsames Auge auf die Umgebung – und kichere kurz darauf herum. Denn ein Zombie kommt auf mich zugestöhnt, der einen mir vertrauten Namen über dem Kopf trägt: Paul Kautz. Das bin ich. Oder war ich zumindest mal. Denn der Fleischfauler, der jetzt einen kleidsamen Pfeil im Auge trägt, ist die Figur, die in der letzten Runde dem Feind zum Opfer gefallen ist...

Panik wie damals

Ich habe mich während des Probespiels mehrmals selbst erledigt. Und danach meinen alten, immer noch gut gefüllten Rucksack als Trophäe durchwühlt. Eine sehr witzige Idee der Entwickler! Die dankbarerweise nicht die einzige ist. Denn gerade dem Rucksack kommt wichtige Bedeutung zu: Man kann nicht einfach in Sekundenschnelle zwischen Waffen wechseln, wenn die Armee der Untoten anwankt. Stattdessen muss man den Rucksack abnehmen und die Inhalte sondieren, bevor man drauflos ballern darf. Dieses Element der aufgezwungenen Gemütlichkeit mag für den einen eine ebenso lästige Beschränkung darstellen wie die frühere Unmöglichkeit des Gehens und Schießens bei Resident Evil. Ich empfand es als sehr motivierendes Element der „realistischen“ Hektik, das zusätzlich für Panik sorgt. Natürlich ist das Inventar begrenzt, ganz in Tradition von gutem Survival-Horror: Gerade mal acht Gegenstände passen in den Sack; man muss immer wieder umschichten und abwägen, was man nun dringend braucht, und was nicht.

 

Kommentare

Squid Kid schrieb am
GesangDerWinde hat geschrieben:Da bislang fast alle als "erwachsen" eingestuften Spiele eine ernste und gewaltätige Natur haben, weigere ich mich ihnen einen anderen Status zu verleihen.

Das merkt man deutlich an deinen Aussagen, aber muss jeder andere darum die gleiche Meinung haben? Sicherlich nicht. Und dass Spiele, die von der USK ab 18 eingestuft werden, deswegen alle grundsätzlich verwerflich sind und nicht gespielt werden sollten, ist absoluter Unfug. Das magst du nicht direkt gesagt haben, aber das kann man sich logisch zusammenreimen. Du kannst dich gerne wieder in die Diskussion über solche Themen einklinken, wenn du bereit bist, auch andere Meinungen außer deiner zu akzeptieren. Ich sehe jedenfalls aktuell keine Basis, weiter zu argumentieren ;)
S-Kennedy schrieb am
Also bis jetzt, hat mich ZombieU am meisten überrascht. Sieht wirklich genial aus!
Xris schrieb am
Und von welchen "IP's" (abgesehen von Wii Fit und Konsorten) wird es da in der Next Gen auch Nachfolger geben? Zumal besonders Titel wie Xenoblade erst nach Jahren veröffentlicht wurden. Erst seit ca. 2 Jahren hat sich Nintendo gebessert. Davor haben sie - mit Verlaub - auf ihre Fans geschissen. Die Kritik kommt dann auch nicht von ungefähr.
KOK schrieb am
ZombieU hört sich ja wirklich interessant an. Nur weiß ich nicht, ob mich persönlich das Spiel dauerhaft motivieren kann. Es hört sich ein wenig nach "Erstelle einen Charakter und komme in der Welt ohne ein festbestimmtes Ziel klar" an. Mal gucken, ob Nintendo die Online-Komponente besser ausbaut. Da habe ich mich jetzt nicht so schlau gemacht.
Grafisch bin ich aber dann doch etwas enttäuscht sowie von allen andere WiiU-Titeln. Ein Pikmin hat so seine Momente, gerade die detaillierten Blätter machen was her, aber die ganzen Matschtexturen, gerade der Boden, das sieht einfach nur aus wie Erbrochenes. Ich weiß, daß die WiiU sich jetzt technisch nicht zu weit von der aktuellen Generation stellen wird und das gerade Launch-Titel immer sehr detailarm sind, aber wenigsten das Level von aktuellen Spielen hätte ich mir dann doch schon gewünscht. Anderseits: eine Konsole kauf tman nicht wegen der Grafik. Mal sehen.
schrieb am

Facebook

Google+