Bayonetta 2 - Vorschau, Action, Nintendo Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Bayonetta 2 (Action) von Nintendo
Die Umbra-Hexe kämpft wieder
Action-Adventure
Entwickler: Platinum Games
Publisher: Nintendo
Release:
24.10.2014
Spielinfo Bilder Videos
Vier Jahre ist es her, dass die Umbra-Hexe Bayonetta die PS3 und die Xbox 360 verzaubert hat. Der Titel überzeugte mit einem ausgefeilten Kampfsystem, einem fantasievollen surrealen Artdesign und einer sexy Hauptdarstellerin. Die einst von Devil May Cry dominierte "stylische Action" wurde kurzerhand neu definiert. Kann die exklusiv auf Wii U erscheinende Fortsetzung Bayonetta 2 dieses Kunststück wiederholen? Wir haben die ersten Stunden gespielt.

Die Hexe ist zurück

Was für ein Spektakel! Eine halbe Stadt wird in Schutt und Asche gelegt. Es finden Kämpfe auf den Tragflächen von Kampfjets statt, die mit Hochgeschwindigkeit durch Straßenschluchten fegen. Man kämpft hoch über der Stadt gegen einen Bildschirm füllenden Boss, der sich wie eine Mischung aus King Kong und Godzilla an ein Hochhaus klammert. Bei den extrovertierten Kamerafahrten erhascht man immer wieder Blicke auf die Vorzüge der weiblichen Anatomie - nie sexistisch, aber immer dabei, die Grenzen des guten Geschmacks auszuloten. Und dann ist der Prolog vorbei. Uff! Typisch für Segas Hexe, die jetzt für Nintendo antritt: Was bei anderen Spielen das Finale darstellt, ist hier nur der Anfang einer Reise, die von Höhepunkt zu Höhepunkt jagen möchte. Und das alles nur, um Jeanne, eine weitere Hexe, aus dem Vorhof der Hölle zu befreien.

Die Gefechte sind so effektgeladen wie eh und je.
Die Gefechte sind so effektgeladen wie eh und je.
Bayonetta ist zurück. Vier Jahre hat es gedauert, bis man ein neues Abenteuer erleben durfte - eine verdammt lange Zeit. Trotz des Systemwechsels fühlt sich das Spiel mit der Umbra-Hexe aber sehr vertraut an, beinahe so, als ob sie nie weg gewesen wäre. Das beginnt mit dem Einstieg, der eine Variante dessen darstellt, was man in Teil 1 erleben durfte, wobei sogar die Einführungen der anderen Figuren wie Rodin oder Enzo sehr ähnlich verlaufen. Das geht weiter mit dem Tutorial, das genauso aufgebaut ist wie bei Bayonettas erstem Auftritt. Und das endet nicht nur beim nahezu komplett übernommenen Kampfsystem, den Upgrade-Möglichkeiten oder Nebenaufgaben, sondern auch beim Artdesign. Kenner des ersten Teiles werden es zudem leichter haben, der anfangs wirren Erzählung zu folgen. Bayonetta 2 ist eine Fortsetzung, wie sie im Buche steht.

Die Last des Vorgängers


Zwar mit kurzen Haaren, aber so lasziv und zynisch wie immer: Bayonetta.
Zwar mit kurzen Haaren, aber so lasziv und zynisch wie immer: Bayonetta.
Das klingt negativer als es sich letztlich darstellt oder anfühlt. Denn Platinum Games stand vor einem gewaltigen Berg, der erklommen wird: Nicht nur, dass man mit der Fortsetzung die technischen Grenzen eines neuen Systems ausloten musste und diesen Job bis auf ganz seltene Bildrateneinbrüche mit Bravour erledigt. Zusätzlich musste man damit fertig werden, dass der erste Teil, der dem Spiel als Bonus beiliegen wird, in vielerlei Hinsicht Grenzen verschoben oder gesprengt hat. Das Artdesign z.B. hat seinerzeit mit seiner fantasievollen Interpretation religiöser Themen wie Engel und Dämonen für Staunen gesorgt - hier ist dieses Staunen nur noch für Spieler da, die den ersten Teil nicht kennen. Das soll zwar die Leistung der Entwickler nicht schmälern, macht aber das Dilemma deutlich, in dem sowohl Bayonetta als auch ich stecken. Denn unter dem Strich bekommt man hier nur mehr von allem - in der gleichen hohen Qualität, wie man sie erhofft hat. Aber nur selten mit dem Wow-Faktor, der einen im Vorgänger immer wieder innehalten und verwundert den Kopf schütteln ließ, was sich die Designer haben einfallen lassen.

Beim Artdesign bietet Bayonetta 2 weniger Überraschungen als der Vorgänger.
Beim Artdesign bietet Bayonetta 2 weniger Überraschungen als der Vorgänger.
Diese Momente gibt es zwar hier auch, wenn man z.B. eine schick inszenierte Flutwelle auf ihrem Scheitelpunkt stoppt und dann durch den dadurch entstandenen Tunnel auf die andere Uferseite sprintet. Oder wenn ein Erdbeben vom Horizont auf den Spieler zukommt und noch eindrucksvoller als bei DmC: Devil May Cry die Umgebung verformt. Doch auch wenn es zahlreiche neue Gegnertypen gibt, wirkt gerade in diesem Bereich vieles hinsichtlich des Designs vertraut. Das Laufen an Wänden samt magenverdrehender Perspektivwechsel. Die ruhigen Momente, in denen man die schemenhafte menschliche Bevölkerung beobachten kann. Die Effektspektakel, wenn man Kombos vom Stapel lässt und aus einer anderen Dimension riesige Fäuste oder mit Stilettos bekleidete Füße den Schlaghagel beenden. Die „Klimax“-Finisher, die das Ende des Bosskampfes signalisieren und die den aus Haaren bestehenden Anzug der Hexe in ein riesiges Monster verwandeln, der den Feind seinem verdienten Ende zuführt. Während Bayonetta-Neulinge vermutlich den angesprochenen Wow-Faktor für sich entdecken und von der Reizüberflutung erschlagen werden, während sie versuchen, der hektisch erzählten Geschichte zu folgen, fühlen sich Spieler des ersten Teiles "nur" so, als ob man nach einer langen Reise wieder nach Hause kommt. Andererseits: Zuhause ist es immer noch am schönsten!


Kommentare

Nucleosulfit schrieb am
Das Spiel ist auch tierisch geil ;)
Also da kann man diskutieren wie man will, so müssen wahre Spiele sein.
Hier im Raum sind sogar sämtliche Versionen mit Bayonetta 1+2 vollkommen rar und vergriffen.
AyCaramba123 schrieb am
Sogar bei PCGames 93%... die Demo kann man sich ja im EShop schon runterladen und es macht tierisch Spaß. :D
LePie schrieb am
Der Eurogamer-Test ist schon da:
Ich gebe auf. Ich habe wirklich versucht, einen echten Kritikpunkt zu finden. Doch bis auf die fehlende Neustartfunktion bin ich wunschlos glücklich. Es ist fast so, als wäre Yusuke Hashimoto in meinen Kopf eingetaucht, um das perfekte Spiel für mich zu entwickeln. Bayonetta 2 löste eine Euphorie und kindliche Freude aus, die ich verloren geglaubt hatte.
Kauft es euch, wenn ihr den Vorgänger mochtet. Kauft es euch, wenn ihr auf actiongeladene Bombastfeuerwerke steht. Kauft es euch, wenn ihr Videospiele liebt. Bayonetta 2 allein rechtfertigt die Anschaffung einer Wii U. Es ist ein Fest für die Sinne und ein Lobgesang an unser Hobby.
Es nicht zu spielen, wäre der größte Fehler überhaupt.
Bei Gamespot, Joystiq, Destructoid und Eurogamer.net fällt es ähnlich aus.
Dronach schrieb am
Danyo2014 hat geschrieben:Ich hab irgendwie bei der First Print Edition nicht schnell genug geschaltet und überlege nun, ob es den Aufwand wert ist, extra bei Bücher.de (die ham wohl noch ein relativ großes Kontingent) ein FSK 18 Konto (mit Ausweis extra zu DHL....dann noch ne Woche warten bis die sich ausgetauscht ham)?
Wird es die auch bei Saturn // MM geben?
zu Bücher.de: das kannst du dir (wohl) sparen. Hab da selbst vor knapp 2 Wochen bestellt, die haben aber viel zu viele Bestellungen entgegen genommen und daraufhin Mails verschickt, dass die vorrätigen Spiele nach Bestelleingang (=Eingang des FSK18-Dingens) verschickt werden.
Das war am 11.09., glaub ich. Ergo nicht sonderlich wahrscheinlich, sorry.
Bei Saturn/MM könntest du am Erscheinungstag Glück haben. Vielleicht bekommt Amazon.de nochmal was. Ich empfehle dir, zum Einen den Bayo 2-Thread im WiiU-Unterforum, als auch die Seiten mydealz und chillmo.com zu prüfen. Die sind oftmals sehr fix, wenn irgendwo irgendwas im Angebot ist ;)
Danyo2014 schrieb am
Ich hab irgendwie bei der First Print Edition nicht schnell genug geschaltet und überlege nun, ob es den Aufwand wert ist, extra bei Bücher.de (die ham wohl noch ein relativ großes Kontingent) ein FSK 18 Konto (mit Ausweis extra zu DHL....dann noch ne Woche warten bis die sich ausgetauscht ham)?
Wird es die auch bei Saturn // MM geben?
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+