Super Mario 3D World - Vorschau, Geschicklichkeit, Nintendo Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Super Mario 3D World (Geschicklichkeit) von Nintendo
Super Mario 3D World


Die Levels bieten einen guten Mix aus überschaubaren räumlichen und zweidimensionalen Abschnitten.
Die Levels bieten einen guten Mix aus überschaubaren räumlichen und kurzen zweidimensionalen Abschnitten.
"Das sieht ja alles ganz putzig aus, aber wo bleibt das richtige 3D-Mario?" - das waren meine ersten Gedanken, als Super Mario 3D World angekündigt wurde. Der für die E3 versprochene 3D-Plattformer wird also kein großes Abenteuer mit ausufernden Planetenwelten wie in Super Mario Galaxy, sondern ein Nachfolger zum 3DS-Hüpfer Super Mario 3D Land.

Versteht mich nicht falsch: Ich hatte viel Spaß mit dem Handheld-Vorbild, aber ein "klassischer" 3D-Plattformer mit mehr Freiheit wäre mir auf der Wii U lieber gewesen. Auch beim Anspielen bemerkte ich, dass die überschaubaren Levels eigentlich besser zum kleinen Bildschirm passen. Außerdem störte mich, dass ich zum Sprinten wie auf dem 3DS einen Knopf drücken musste.

Jetzt habe ich aber genug gemosert, denn meine ersten Probespiele haben mir sofort gute Laune bereitet: Das Design ist knuffig und kunterbunt, die Levels sind mal wieder liebevoll mit Verstecken, Röhren und  anderen Spielereien ausgestattet. Manchmal lohnt es sich, das Gamepad zu drehen, um geheime Ecken zu entdecken - die eigentlich feste Perspektive dreht sich dann ein wenig mit. Außerdem können manche Gegner mit einem Fingertipp aus dem Weg geräumt werden oder man legt per Berührung versteckte Gebiete frei. Neu dabei ist der albern designte Katzenanzug, mit dem Mario eine Überschlag-Attacke startet, an Wänden hochkrabbelt oder einfach seinen Freunden davon sprintet.

Video
Koichi Hayashida stellt den Mehrspieler-Modus vor.
Der lokale Koop mit bis zu vier Spielern passt deutlich besser zum Spiel als in New Super Mario Bros: Da man in den Raum ausweichen kann, springt man sich viel seltener versehentlich auf den Kopf. Die Fähigkeiten der Mitspieler orientieren sich an Super Mario Bros 2: Luigi springt höher, die Prinzessin schwebt ein Stückchen und Toad ist der schnellste Sprinter.

Zu dritt düsten wir durch ein Labyrinth aus transparenten Röhren und ritten auf dem Rücken eines Wasser-Sauriers. Damit wir nicht die seitlichen Wasserfälle herunterfielen, mussten wir gleichzeitig steuern oder springen: "One, two, three, jump!" Zum Schluss gab es noch einen turbulenten Bosskampf gegen langhälsige Saurier in einer Manege. Wer den Katzenanzug hatte, konnte dank der Kletterkrallen leichter die auf ihren Köpfen balancierten Teler erreichen. Ich freue mich schon darauf, mich wieder ins knallbunte Getümmel zu stürzen.
 

Super Mario 3D World
Ab 58.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Ist mir im Grunde egal was es alles gibt. Super Luigi ist ein eigenes Spiel. Viele Plattformer-Vollpreisspiele haben wesentlich weniger Level und b) macht die Kürze der Level aufgrund des Schwierigkeitsgrades nichts aus...c) gibts eben auch Retail ohne das man das Original braucht...was für klassische AddOns nicht gilt.
Das kann natürlich jeder anders sehen, aber wenn wir hier nicht gerade über unwichtige Zahlen wie 11 oder 12 streiten ist das sowieso irrelevant.
greenelve schrieb am
Die Level sind sehr kurz. :( Besonders fallen die Schlösser auf. :(
Aber es bedient sich so vieler Elemente, Online ist es nur mit dem "Vorgänger" spielbar... wie kann es ein eigenes Spiel sein? Wie gesagt, neben Addons, die das Hauptspiel vorraussetzen, gibt es auch Standalone Addons. Gab es auch früher schon in beiden Versionen.
Es gibt auch Spiele die sich vom Vorgänger kaum unterscheiden und denen vorgeworfen wird, im Grunde nur ein Addon zu sein, eine Version 1.5. Dennoch werden diese nicht als Addons bezeichnet, wenn die Hauptspiele der Reihe aufgezählt werden.
Aktueller wäre Red Dead Redemption mit dem Addon Undead Nightmare, welches als Downloadversion das Hauptspiel benötigt, während später eine Discversion im Retail erhältlich war, die selbstständig lief.
Erneut meine Frage: Ist die Zeit der Addons vorbei und es gibt nur noch Spiel und DLC? :(
4P|Jan schrieb am
Na ja. Das japanische Super Mario Bros. 2 (also die Lost Levels) für NES war zwar ein eigenes Spiel, wirkte aber auch nur wie eine Art Stand-Alone-Addon von Teil 1.
Wulgaru schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben:@Luigi
Da sie das Retail verkaufen und es eben schon ein eigenes Spiel ist, sollte man das schon zählen.

Früher hießen Addons....Addons. Und die gab es nur im Laden zu kaufen. Liefen sie ohne Hauptspiel, waren es Stand-Alone-Addons. ...sind diese Zeiten wirklich vorbei? :cry:

Früher hatte Nintendo keine Add Ons könnte ich jetzt sagen. Ein Plattformer mit 80 Leveln ist für mich ein Spiel. Ich fand es phantastisch, aber gleichzeitig kann man das auch natürlich als stinkfaul bezeichnen was es auch ist. Künstlerisch gesehen.
schrieb am

Facebook

Google+