Yoshi's Woolly World - Vorschau, Geschicklichkeit, Nintendo Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Yoshi's Woolly World (Geschicklichkeit) von Nintendo
Eine Wolle-Welt zum Verlieben


Ich bin verliebt! Ohne Quatsch: Als ich Yoshi's Woolly World vor mir in Aktion gesehen habe, hätte ich am liebsten sofort in den Fernseher gegriffen und hätte den kleinen Dino aus dieser bezaubernden Kulisse mit ihren bunten Konstrukten aus Wollfäden entführt, um ihn danach vermutlich zu Tode zu knuddeln. Yoshi ist ja grundsätzlich ein putziges Kerlchen, aber mit dem hoch aufgelösten Wolle-Look in Kombination mit ansehnlichen Stop-Motion-Animationen und der flauschigen Spielwelt geht es auf der Knuddelfaktor-Skala nochmal ein paar Stufen nach oben.

Ja, es ist in erster Linie die wunderschöne, fantasievoll gestaltete Präsentation mit ihren visuellen Anleihen bei Kirby und das magische Garn, mit der Yoshis jüngstes Abenteuer bezaubert. Spielerisch wird jedoch eher konventionelle Hüpfkost geboten, wenn man mit abgefeuerten Wollknäueln nicht nur Gegner auf dem Weg räumt, sondern sich auch Wege durch die zugestrickten Wände bahnt. Auch der beherzte Sprung auf den Kopf der meist süßen Widersacher darf natürlich in
Der Wolle-Look ist einfach nur wunderschön anzusehn.
Der Wolle-Look ist einfach nur wunderschön anzusehn.
einem klassischen Jump'n'Run wie diesem nicht fehlen. In einer Stufe schießt man sogar mit der Hilfe niedlicher Küken kleine Wolkenbrücken, um sich den Weg nach oben zu bahnen – hier ist allerdings Tempo gefragt, weil sich die federleichten Konstruktionen schnell wieder in Luft auflösen.

Mit einem Mitspieler darf man auch kooperativ die Woll-Welt erkunden, doch hielt sich der Spaß hier etwas in Grenzen, da man schnell aus Versehen seinen Partner verschluckt und ihn anschließend wieder ausspucken muss. Das ist bei manchen Gegnern zwar enorm hilfreich, störte zusammen mit dem Reaktionstest beim Zielen aber auch oft den Spielfluss oder sorgte dafür, dass einer der Spieler ungewollt im Abgrund landete. Schön dagegen, dass man seinen Mitspieler nach einer tödlichen Aktion schnell wiederbeleben kann, indem man einfach ein schwebendes Ei berührt – Rayman lässt grüßen. Alternativ schüttelt man den Controller und bringt sich so selbst zurück in die Partie. Zudem kann man durch gute Zusammenarbeit einige auf den ersten Blick unerreichbare Areale erreichen, um noch mehr Münzen, Diamanten oder die gut versteckten Blümchen zu sammeln. Doch so traumhaft schön der Grafikstil auch ausfallen mag: Spielerisch hat mich der Woll-Yoshi bisher nicht vom Hocker gerissen und deutet eher auf eine gute, aber auch sehr leichte Standard-Hüpfkost hin, die für mich qualitativ deutlich unter Schwergewichten wie Donkey Kong Country: Tropical Freeze oder Super Mario 3D Land angesiedelt ist. Den Titel als süßestes (Nintendo-)Spiel der Messe hat sich Yoshi's Woolly World aber ganz sicher verdient!

Einschätzung: gut       
 

Yoshi's Woolly World
Ab 41.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Kaito Kid 84 schrieb am
Find das Spiel auch echt gut bis jetzt.hab aber erst die 2 ersten Welten hinter mir.Schade das 4 Players als einzige große Gamer Seite noch keinen Test rausgebracht hat.
Steppenwaelder schrieb am
mir is das spiel etwas zu langsam... aber ansonsten sehr gute plattformer und vor allem sehr abwechslungsreich und mit vielen guten ideen.
Levi  schrieb am
Kaito Kid 84 hat geschrieben:Mal eine Frage an 4Players. Wann kommt der Test zum Spiel? Bin sicher nicht der einzige der drauf wartet oder? Eine Frage an die, die es haben. Wie findet ihr das Spiel?
Sehr gut.
Ein würdiger Nachfolger des Originals. Gameplay geht sofort ins Mark, und wenn man schon an der ersten Special-Welt beim Versuch mit vollen Leben durchzukommen ins Schwitzen kommt, ist das ein gutes Zeichen, für spätere Herausforderungen :D
Etwas nervig ist die Stempelsuche. 19/20 ist das einzige, was an diesem Spiel nervend sein kann :x
Kaito Kid 84 schrieb am
Mal eine Frage an 4Players. Wann kommt der Test zum Spiel? Bin sicher nicht der einzige der drauf wartet oder? Eine Frage an die, die es haben. Wie findet ihr das Spiel?
Plor schrieb am
Zelda II hat mich damals als 8(?)-Jähriger echt traumatisiert zurückgelassen. Sollte ich noch einmal versuchen, das Spiel durchzuspielen, dann nur mit therapeutischer Begleitung. Das war damals ohnehin so eine Zeit, in der das NES für mich primär für bockschwere Titel stand: Castlevenia, Ghosts and Goblins, die Mega Man Reihe... Gott, war ich dankbar als das SNES rauskam, dessen Spiele dann doch etwas casual'iger waren.
Was Yoshis Island betrifft: Das gehört für mich zu den Spielen mit nem fast schon perfekten Schwierigkeitsgrad. Durchspielen ist relativ einfach, zieht aber gegen Ende auch deutlich an vom Schwierigkeitsgrad. Und die richtige Herausforderung sind dann die 100%. Da gab es ne Menge verdammt anspruchsvoller Sprung-Passagen, wenn man das Spiel komplettieren wollte. Teilweise war fast schon irrwitzige Joypad-Akrobatik gefragt, unfair wurde es aber nie (auch dank der ziemlich komplexen Steuerung mit sehr viel Optimierungsspielraum). Ich hoffe der Woll-Yoshi schlägt in eine ähnliche Kerbe. Der spätere N64-Ableger und das Nintendo DS Teil waren nämlich viel zu einfach.
schrieb am

Facebook

Google+