Ninja Gaiden - First Facts, Action, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Team Ninja
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2004
Spielinfo Bilder Videos
Tecmos Ninja Gaiden nähert sich langsam aber sicher der Vollendung. Zumindest die US-Version wollen die Dead-or-Alive-Entwickler noch vor Weihnachten fertig bekommen. Ein guter Zeitpunkt also, um Euch alle bisher bekannten Features und Vorzüge des vor allem technisch beeindruckenden Ninja-Abenteuers in unseren First Facts zusammenzutragen.

Held mit Vergangenheit

Viele werden Ryu Hayabusa wohl nur als Ninja-Kämpfer aus den Dead-or-Alive-Turnieren kennen. Doch seine Wurzeln in der Videospielgeschichte reichen viel weiter zurück. Und zwar bis in die frühen 90er Jahre, wo sich Hayabusa noch als zweidimensionales Ninja-Sprite durch drei Ninja-Gaiden-Abenteuer auf dem Nintendo Entertainment System gekämpft hat. Jetzt kehrt er in genau dieser Rolle zurück, allerdings exklusiv auf Microsofts Xbox und in voller 3D-Pracht. Grafisch sieht das zwei Jahre vor dem ersten DoA-Turnier angesiedelte Comeback jedenfalls äußerst beeindruckend aus - und das nicht nur während der vorgerenderten Zwischensequenzen, sondern auch während des Spiels selbst. Detaillierte Texturen, aufwändige Effekte und edle Animationen aus der DoA-Motion-Engine sorgen für optischen Hochgenuss, ohne dass Euch das intelligente Kamera-System dabei im Stich lässt.

Lautlos, akrobatisch, tödlich

Auch die intuitive, aber facettenreiche Steuerung lässt Euch so schnell nicht hängen. Drei Angriffs-Tasten und ein Sprung-Knopf reichen aus, um Hayabusa jede Menge akrobatische Ninja-Skills, lautlose Stealth-Moves und rasante Kombo-Verknüpfungen zu entlocken. Während seines Rachefeldzugs gegen das Vigor-Kaiserreich und seiner Suche nach dem magischen Ryuken-Schwert eignet sich Hayabusa aber auch immer wieder neue Moves und Fähigkeiten an. Auch das Waffenarsenal nimmt ständig zu. Neben Katanas und Nunchakus setzt der Super-Ninja aber auch diverse Wurfsterne und Pfeile ein, um seine dämonischen Gegner zu dezimieren. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei zwar nicht ohne, aber dafür darf überall und jederzeit gespeichert werden. Auch an einer einzigartigen Xbox-Live-Nutzung wird zur Zeit fleißig gewerkelt - wie diese aussieht, ist aber leider noch streng geheim.

Ausblick


Nach Shinobis eher zweifelhaftem Comeback stehen der Rückkehr von Ryu Hayabusa in Ninja Gaiden sicher viele skeptisch gegenüber. Wie es aussieht, gibt es dazu jedoch keinen Grund, denn das Team Ninja arbeitet nun schon seit mehreren Jahren an einer zeitgemäßen Wiederauferstehung, scheint technisch wirklich alle Register zu ziehen und intuitives Gameplay dabei ganz groß zu schreiben. Auch wenn man sich über den geheimnisumwobenen Xbox-Live-Support zur Zeit noch die Köpfe zerbricht, scheint Ninja Gaiden technisch und spielerisch höchstens der Konkurrenz Kopfzerbrechen zu bereiten.
Gameplay

  • rasante Ninja-Action der DoA-Macher

  • Xbox-exklusive Rückkehr der NES-Klassiker aus den frühen 90ern

  • Story spielt zwei Jahre vor dem ersten Dead or Alive

  • Ryu Hayabusas Rachefeldzug gegen das Vigor-Kaiserreich und Suche nach dem magischen Schwert Ryuken

  • realistisch und blutig inszenierte Kampfsequenzen

  • direkte und intuitive Steuerung

  • zahlreiche akrobatische und lautlose Ninja-Moves

  • Hayabusa kann sich im Spielverlauf immer wieder neue Moves und Kombos aneignen

  • stetig ansteigendes und von getroffenen Entscheidungen abhängiges Skill- und Waffenarsenal

  • wechselnde Hauptwaffen wie Katanas oder Nunchakus

  • sekundäre Distanzwaffen wie Shurikens oder Pfeil und Bogen

  • separat spielbare Minispiele und freispielbare Spielmodi

  • Gastauftritt von DoA-Nixe Ayane

  • fordernder Schwierigkeitsgrad

  • Spielstand jederzeit speicherbar

  • Xbox-Live-Unterstützung


  • Grafik/Sound

  • äußerst detaillierte 3D-Echtzeit-Grafik

  • aufwändige Render- und Sound-FX

  • imposante Boss-Kämpfe

  • 20 Abwechslungsreiche und weitläufige Spielumgebungen

  • beeindruckende CG-Sequenzen

  • dynamische und intelligente Kamera

  • verwendet die selbe Motion-Engine wie DoA
  • Kommentare

    xboxer schrieb am
    Wenn du nichts gegen etwas schwerere Spiele hast, kannst du das Spiel ungesehen kaufen, dazu braucht es keinen Test von den Anfängern hier. Ist so oder so ein Must have...
    -swordMaster- schrieb am
    wann bringt ihr denn mal einen Test für das Spiel ???
    ich weiß nämlich noch nicht ob ichs mir kaufen soll oder nich
    AnonymousPHPBB3 schrieb am
    Tecmos Ninja Gaiden nähert sich langsam aber sicher der Vollendung. Zumindest die US-Version wollen die Dead-or-Alive-Entwickler noch vor Weihnachten fertig bekommen. Ein guter Zeitpunkt also, um Euch alle bisher bekannten Features und Vorzüge des vor allem technisch beeindruckenden Ninja-Abenteuers in unseren First Facts zusammenzutragen.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=2184" target="_blank">Ninja Gaiden</a>
    schrieb am