Xbox 360 - Special, Hardware, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005
Spielinfo Bilder Videos
Gleich vom Start weg geht Microsoft keine Kompromisse ein und bietet einen Packen Zubehör an, der die Möglichkeiten der Xbox 360 voll ausschöpft. Die Komponenten übertreffen bisher Dagewesenes in fast allen Disziplinen. So sind sämtliche Multimedia-Funktionen bequem per Gamepad erreichbar, die Xbox Live-Kamera bietet Motion-Tracking und dank der fast zehn Meter Reichweite des drahtlosen Controllers dreht ihr die Lautstärke der laufenden DVD schon beim Pizzabacken von der Küche aus nach oben.

Individualität statt schwarzer Gleichschaltung

Strahlt euch die Xbox 360 schon von Haus aus in frohem Weiß entgegen, lässt sich die Oberflächenschale mit wenigen Handgriffen ganz einfach auswechseln und durch eine Vielzahl so

Das neue Pad strahlt in elegantem Weiß. Der mittlere Guide-Button ist neu, sonst bleibt fast alles beim Alten.
genannter "Faces" ersetzen. Damit sammelt, kombiniert und klickt ihr eure Wunschkonsole nach Belieben zusammen oder wechselt das Aussehen in Abhängigkeit von der Tagesstimmung. Zusätzlich sichern euch limitierte Sonderausgaben der Faces die Einzigartigkeit des Geräts im Freundeskreis.

Weniger überraschend die Meldung zur Speicherkarte: 64 MB fasst eine Einheit und bietet damit ausreichend Platz, Spielfortschritte und Charakter-Profile stets griffbereit zu halten. Die Karte wird mit einer praktischen Tragetasche ausgeliefert und findet so in jeder Hosentasche Platz, besonders Pfiffige befestigen die Speicherstände einfach am Schlüsselbund. An das Hauptgerät passen insgesamt zwei der Datenträger.

Kabelfreiheit für alle!

Wer mehrere Controller zu Hause liegen hat, kennt das Problem: Trotz sorgfältigem Aufräumen schaffen es die Verbindungskabel immer wieder, sich geschickt zu verwirren. Die geplante Spielesitzung beginnt daher oftmals mit dem Entwirren der Gummibänder. Microsoft macht damit Schluss und bringt euch kabellose Gamepads mit 2,4GHz-Technologie, die euch bis zu neun Meter vom Bildschirm entfernt sitzen lassen - und das 40 Stunden am Stück. So lang jedenfalls sollen die AA-Akkus halten. Geht euch doch einmal der Saft aus, wird das Ladekabel angestöpselt und einfach weitergespielt. Erstmals lässt sich das Headset (mehr dazu später) außerdem direkt an die kabellosen Eingabegeräte anschließen.

Die Controller stellen eine Weiterentwicklung der bewährten Controller S dar und wurden mit einer Reihe Erweiterungen auf den neuesten Stand gebracht. Z.B. bekommen die analogen Schultertasten Nachwuchs, so dass in Zukunft statt nur zwei die doppelte Anzahl zur Verfügung steht. Allerdings handelt es sich bei den beiden neuen Tasten um reguläre Druckknöpfe und keine längeren Hebel. Analog sind sie trotzdem, ebenso wie die restlichen Buttons, welche in 265 Stufen auf eure Eingaben reagieren. Praktischerweise erlauben die Pads per einfachem Druck auf den Guide-Button Zugriff auf sämtliche Funktionen des Gamer Guide, mit dem ihr jederzeit Filme sehen, Musik hören, Bilder anschauen und natürlich zocken könnt. Zu guter Letzt heizen zwei Vibrationsmotoren dem Spielspaß kraftvoll ein, wobei sich die Stärke der Rüttelei dreifach einstellen lässt.

Die herkömmliche, verkabelte Variante der Controller bietet die selben Funktionen wie oben beschrieben und hängt mit einem Abstand von höchstens drei Metern an der Konsole. An- und Ausschalten lässt sich das Gerät übrigens, ohne den Sitz aus dem Sofa zu heben: ein einfacher Knopfdruck auf dem Controller genügt.

               

Kommentare

Evin schrieb am
DaVinci war genial.
johndoe-freename-81335 schrieb am
ich werd sie mir auch auf jeden fall kaufen. die erste xbox fand ich schon genial, aber das hier ist einfach nur noch so genial, dass man sie auf jeden fall kaufen sollte.
X~Plode~Junkman schrieb am
HerrSchmidt hat geschrieben:
X~Plode~Junkman hat geschrieben:Der Controller sieht ja mal verdammt einfallslos aus! Soll das nun wirklich die Zukunft sein??? Oberschale wechseln wie auf dem Handy?! Totale Einfallslosigkeit, wie auch der Name: "XBox 360"! Wofür steht das 360? Grad?? .......
Der Controller ist ja auch eine weiterentickelte version des S-Controllers. Ich frage mich auch, wozu man einen innovativen Controller braucht. Seit dem NES-Pad haben Controller nur unwesentliche Neuerungen erhalten. Ich persönliche brauche keinen Controller, den ich mir den Füßen bediene, obwihl das natürlich sehr einfallsreich wäre. ;)
Wenn du damit klar kommst, ist das doch in Ordnung!
Mir ist jetzt nur wichtig, dass Nintendo gewohnte Qualität und Abwechslung bringt, und da mach ich mir keine Sorgen! Das Tastenlayout gab es bei BigN schon zu SNES-Zeiten und seitdem entwickeln sie ständig neue Controller, die alle bequem in der Hand liegen und optimal auf die aktuelle Konsolengeneration zugeschnitten sind! Zwar kommen da viele Leute die meinen, sie sähen aus wie Kinderspielzeug, aber solche Leute haben keine Ahnung worauf es eigentlich wirklich ankommt! Diese Leute sehen beispielsweise den PS3-Controller und sagen: "Boah Wahnsinn, sieht der Stylisch und Cool aus..." denken aber garnicht darüber nach, wie das Spielgefühl damit rüberkommt!
Naja, der XBox360-Pad ist im Gegensatz zu seinem PS3-Pendand wenigstens kein Rückschritt! Sony wollte wohl nicht schonwieder den PSX-Pad recyclen, aber auch nicht das Risiko eingehen, das bewährte SNES-Tastenlayout zu verwerfen! So haben sie sich halt gedacht: "Yo man, jetzt bringen wir ein ultracooles Paddesign auf den Markt, so kann man uns später wenigstens nicht nachsagen, dass wir total innovationslos sind.."!! Also ich, für...
johndoe-freename-81389 schrieb am
der xbox contoller ist ja mal erste sahne sony hat grad den ps3 controller veröffentlicht.
lol sieht aus wie ein jagdboomerang aus australien.
der suckt
was beschisseneres als den hätte sony sich wirklich nicht einfallen lassen können
schrieb am

Facebook

Google+