X05 - Amsterdam - Special, Events, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Events
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
04.10.2005
04.10.2005
Spielinfo Bilder Videos
Der Start der Xbox 360 rückt unaufhaltsam näher. Gut zwei Monate bevor die neue Microsoft-Konsole aus den Blöcken schießt und das Rennen um die Marktdominanz aufnimmt, versammelte sich die Presse aus aller Welt in Amsterdam, um einen Blick auf die Spiele zu werfen. Mit welchen Eindrücken wir aus der holländischen Hauptstadt heimgekehrt sind, verraten wir euch im Special!

Nach Pressekonferenz und Party an Tag 1 hieß es an Tag 2 endlich: Xbox 360 spielen, bis die Schwarte kracht! Haufenweise Kioske mit spielbaren Fassungen von insgesamt über 25 Titeln lockten. Spätestens nach den ersten zwei angespielten Produkten, während um einen herum Hunderte Kollegen ebenfalls versuchen, ihre spielerischen Geschmacksknospen zufrieden zu stellen, stellte sich aber unweigerlich das Bild eines "All-you-can-eat"-Buffets ein: Schmeckt eigentlich ganz gut, aber ich muss noch ein wenig Platz lassen, damit auch die anderen Sachen probiert werden können.

Grafik ist nicht alles: Beim Anspielen war Dead Rising einer der Titel, die weniger überzeugten!
Das Ergebnis: mehr als 20 Geschmackseindrücke, die in etwa das Start-Lineup darstellen. Über alldem schwebte natürlich die Frage, ob sich die Xbox 360 lohnen wird. Und ob mit der neuen HD-Generation auch ein neues Spielgefühl beschworen wird.

Moment: Mehr als 25 Titel spielbar und nur knapp über 20 Eindrücke? Richtig! Denn bei Titeln wie 99 Nights, Final Fantasy XI, Call of Duty 2 kann die Optik zwar überzeugen, doch das Online-RPG habe ich schon auf PC gespielt und weiß um dessen Qualität; und Call of Duty 2 mag noch so klasse aussehen: ich persönlich kann mit dem WWII-Szenario nichts mehr anfangen. Weswegen ich übrigens auch einen Bogen um THQs The Outfit gemacht habe, das im Übrigen optisch seit E3 und GC gewaltig aufgepeppt wurde und alle Fans opulenter Zerstörungs-Action ansprechen dürfte.

Überhaupt wird eines schnell klar: Neue Spielprinzipen findet man auf der Xbox 360 im Start-Lineup kaum, doch viele Titel überzeugen alleine durch ihre prächtigen Kulissen, die den Spieler noch tiefer ins Geschehen ziehen.
So z.B. Segas Condemned, das sich von der Atmosphäre irgendwo zwischen "Das Schweigen der Lämmer", "Seven" und "CSI" einpendelt, dies alles mit klassischen Shooter-Elementen kreuzt und als Garnierung Spannung fast wie im Survival-Horror aufbauen möchte. Der Ansatz ist gut, hat mich auf X05 durchaus in den Bann gezogen und Condemned zu einem ernsthaften Anwärter der kaufenswerten Starttitel gemacht.

Vielleicht nicht der grafisch opulenteste Titel, aber nach dem Anspielen eine der größten positiven Überraschungen: Perfect Dark Zero!
Gleiches gilt im Übrigen für Saint’s Row, die EA Sports-Spiele (NBA, NFL, Tiger Woods, FIFA) sowie das Sportspiel-Programm von Take 2 (NBA 2K6, Amped 3, Top Spin 2). Bei all diesen Titeln kennt man die Gameplay-Qualitäten zur Genüge aus Vorgängern bzw. ähnlich gelagerten Titeln der aktuellen Konsolengeneration und bekommt diese nun in feinerer Optik präsentiert.

Und dass die HD-Operation auch Spielen wie NfS Most Wanted, Tony Hawks American Wasteland, Ghost Recon Advanced Warfighter oder King Kong zusätzlichen Auftrieb geben wird, dürfte ebenso klar sein.

Allerdings gab es auch einige Spiele, die mich nicht so sehr in ihren Bann ziehen konnten, obwohl ich mir mehr von ihnen erhofft habe. Dazu gehört z.B. Dead Rising von Capcom, das als unkompliziertes Zombiegemetzel für Unterhaltung sorgen soll. Doch hier zeigte sich, dass Grafik eben nicht alles ist, um Spielspaß zu entfachen. Denn im derzeitigen Stadium hinken das unausgereifte Gameplay sowie der exorbitant hohe Schwierigkeit hinter den Ansprüchen hinterher.

     

Kommentare

Höpi schrieb am
@ Mathias:
Die gezeigten Versionen waren ja nicht final, oder?!
Ist es möglich, dass sich bis zum Verkaufsstart noch was bessert? Dass man z.b die unsichtbaren Grenzen entfernt? Oder gebrochene Schatten zulässt/hinzufügt?
Würde mich mal interessieren, ob ihr in dieser vor Allem technischen Hinsicht weitere Informationen von Rare erhaltet/erhalten habt.
Danke!
Höpi
4P|Mathias schrieb am
Hallo The Exorzist,
zum Thema Kameo möchte ich mich jetzt einmal zu Wort melden, da ich als Vertreter der Redaktion das Glück hatte, auf X05 die Spiele aus nächster Nähe betrachten (und in den meisten Fällen) auch anspielen konnte.
Vielleicht bin ich bedingt durch einige andere Rare-Spiele wie Starfox Adventures und die ewige Verschieberei des Titels von Plattform zu Plattform etwas vorsichtiger geworden, wenn es um Titel eine meiner erklärten Lieblings-Software-Schmieden geht.
Doch Kameo konnte mich auf X05 während des Spielens nicht so sehr in den Bann ziehen wie z.B. PDZ aus gleichem Hause.
Zugegeben: Die Grafik sieht auf den ersten Blick richtig gut aus und wenn man mit dem Pferd durch Hunderte von Orks prescht oder mit Hilfe der Verwandlungen wahnwitzige Kombos durchzieht, gerät das Spielerblut durchaus in Wallung.
Doch dann begegnet man sowohl spielerischen als auch optischen Grenzen: Manche Abschnitte haben unsichtbare Begrenzungen, wo sie z.B. nicht nötig wären.
Und als Next-Gen-Titel kann man meines Erachtens erwarten, dass die Hauptfigur einen Schatten wirft, der auf der Umgebung korrekt gebrochen wird.
Und die Einschätzung in der X05-Nachlese (in der ich auch bewusst dazu Stellung genommen habe, dass manche Spiele länger angeschaut wurden als andere - je nachdem, wie viel Reiz sie nach etwa fünf bis zehn Minuten ausüben konnten, hat sich die Zeit durchaus bis eine halbe Stunde hinziehen können) ist ja auch keine finale Aussage, was die Chancen des Spieles in der finalen Version betrifft.
Es war ganz einfach so, dass ich nach all dem Brimborium, das um Kameo gemacht wurde, letztlich mehr erwartet habe, als ein (fast) herkömmliches Action-Adventure mit zugegeben guter bis sehr guter (aber nicht herausragender) Next-Gen-Optik.
Trotzdem bin ich gespannt, was Rare aus dem Titel heraus holt.
In diesem Sinne,
Bess demnähx,
4P|Mathias
TheExorzist schrieb am
@jörg: \\\\\\\"Heute\\\\\\\" ist vorbei. Einen Bericht hab ich aber nicht bekommen. ;-(
Behelith schrieb am
@ Evin und Jörg
Ich sag euch was mir wichtig bei Redaktionen der Videospielbranche wichtig ist.
Ich will direkte und ehrliche Information: Ich nehme Videospiele als Unterhaltungsmedium ernst.
Und erwarte das Redaktionen dasselbe tun.
Ich möchte(wenn möglich) das Redaktionen hinter die Kulissen gucken und die Spieler mit den Werbesprüchen der Industrie verschont. Multiplattformredaktionen sollte vorallendingen unabhängig sein und die Neuerscheinungen kritisch testen.
Und da ich nichts gegenteiliges vernommen hab, bin ich bis jetzt mit den 4players zufrieden.
johndoe-freename-82921 schrieb am
4P|T@xtchef hat geschrieben:[...]Die machen ihren Job richtig gut[...]
JÖRG IST FÜR IGN!!! *kreisch*
Stimme aus dem OFF:
Und das, liebe Leute, ist der alltägliche Wahsninn dem sich ein generischer 4Players-Redakteur zu stellen hat frei nach dem Motto "Bist du nicht für mich, so bist du gegen mich!"
schrieb am

Facebook

Google+