Pirates: Legend of Black Kat - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action
Entwickler: Westwood
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Auch wenn zur Zeit Gerüchte kursieren, dass Sid Meier an eine Fortsetzung seines legendären Freibeuterepos Pirates denkt, dürfte es noch eine ganze Weile dauern, bis ein solches Projekt in den Händlerregalen steht. Mit Pirates - The Legend of Black Kat hat Electronic Arts aber schon jetzt ein ähnliches Spielkonzept im Angebot, das nun auch Xbox-Seeräuber zum munteren Schiffe versenken, Säbelrasseln und Schatzsuchen einlädt. Auf was sich Hobby-Piraten sonst noch freuen dürfen, erfahrt Ihr in unserem Test...

Seeräuber-Romantik

Nachdem Sony-Freibeuter schon eine Weile mit Katarina de Leon die PS2-Gewässer unsicher machen, kommen nun auch Gates-Piraten in den Genuss des idyllischen Hochsee-Abenteuers. Doch die Idylle trügt, schließlich ist Katarina nicht auf Kreuzfahrt, sondern auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und dem Mörder ihres Vaters, dem machthungrigen Captain Hawke.

Auf ihrer Reise kommt sie beidem immer näher und stellt sich mutig allen Herausforderungen, die zu Wasser und zu Land auf sie und ihre Piraten-Crew warten. So wollen nicht nur zahlreiche Inseln erkundet sowie Schätze und Hinweise gefunden, sondern auch Schiffe versenkt, Festungen eingenommen und unterschiedlichste Gegner besiegt werden.

Untermalt wird das Ganze von einem orchestralen Soundtrack, der zwar gut zur Seeräuber-Thematik passt, aber leider viel zu selten zu hören ist. Über die deutsche Lokalisierung lässt sich leider nicht viel sagen, da uns Electronic Arts nur mit einer englischen Testversion ausgestattet hat. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Übersetzung und Sprachausgabe mit der bereits getesteten PS2-Version identisch sein werden.

Auf dem Festland

Zu Land erkundet Katarina in bewährter Action-Adventure-Tradition aus der Third-Person-Perspektive romantische Südsee-Atolle, frostige Eisberge, brodelnde Vulkaninseln, morastige Sumpfgebiete und sogar düstere Geisterinseln. Die dort ansässigen Kreaturen reichen von überdimensionalen Krebsen über wilde Affen und aggressiven Schiffsbrüchigen bis hin zu Voodoo-Kriegern und Skeletten, die allesamt nicht gut auf Eindringlinge zu sprechen sind. Hin und wieder begegnet Katarina aber auch Ware feilbietenden Schmugglern und Einheimischen, die dem Spieler für einen Gefallen äußerst hilfreiche Dienste erweisen.

Konfrontationen begegnet die Piratenbraut in erster Linie mit Dolch und Säbel, aber auch nützliche Accessoires wie Dynamit, Wurfmesser, Giftpfeile oder Elementarzauber enthaltende Büsten helfen die teils leider immer wieder entstehenden Gegner auf effektvolle und stets unblutige Weise in Schach zu halten. Die Handhabung der Waffen geht in der Regel dank automatischer Zielhilfe und Ausrichtung gut von der Hand und auch das Blocken von gegnerischen Attacken gestaltet sich äußerst simpel und effektiv. Lediglich bei Sprüngen und Wurfangriffen hat man teils mit einer hakeliger Steuerung zu kämpfen.
 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+