DTM Race Driver Director's Cut - Test, Rennspiel, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


PS2-Fans können sich bereits seit September letzten Jahres im DTM Race Driver heiße Asphalt-Duelle liefern. Doch nun sind auch die Xbox-Bleifüße gefordert. Es hat sich jedoch einiges getan. Dementsprechend ist die Xbox-Fassung mit dem Zusatz "Director´s Cut" versehen. Was sich dahinter alles an neuen Features verbirgt und ob die Fehler der PS2-Version ausgebügelt wurden, könnt Ihr im Test erfahren.


Die Rache der Rennfahrer

Ryan McKane muss mit ansehen, wie sein Vater bei einem Unfall auf der Rennstrecke ums Leben kommt. 15 Jahre später sucht ein Rennstall-Besitzer einen neuen Fahrer, woraufhin Ryans Bruder Donnie, ebenfalls ein Rennfahrer, vermittelnd einspringt und Ryan einen Job als Fahrer besorgt. Und genau hier kommt Ihr ins Spiel. Als Ryan McKane müsst Ihr Euch durch zahlreiche Wettbewerbe nach oben fahren, um schließlich die Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Man fängt klein an

Obwohl es auch die Möglichkeit gibt, freie Rennen zu veranstalten oder per Splitscreen mit bis zu vier menschlichen Fahrern PS-Duelle auszufechten, steht der Karriere-Modus mit seiner Geschichte im Mittelpunkt.
Im Wesentlichen sind die Rennen in drei Klassen aufgeteilt: Die Super Sports-Klasse mit Rennen aus zum Beispiel der TOCA- und der Americas-Series, die Power Racing-Klasse, in der zum Beispiel die deutsche DTM oder die australische V8 Supercars ausgefahren werden und die LOLA Weltmeisterschaft. Schafft Ihr es, LOLA zu gewinnen, müsst Ihr nur noch die nötige Menge an Siegprämien mitbringen und Ihr könnt an den Elite-Rennen teilnehmen, die wie alle Serien aus sechs bis sieben Rennen bestehen.
Doch bis es so weit ist, vergehen einige Stunden, denn nur wenn Ihr in den verschiedenen Serien genügend Punkte angesammelt habt, öffnet sich die nächste Klasse.

Alles schön und gut - aber...

Konzentrieren wir uns auf die Rennen: Zwar gibt es bei einigen Rennen die Möglichkeit ein Qualifying zu fahren, um die Startposition festzulegen, doch bildet diese Änderung zur PS2-Fassung die Ausnahme. Denn im Normalfall wird die Startreihenfolge per Zufall festgelegt.

Dafür jedoch könnt Ihr vor den Rennen im weitreichenden Setup herumwerkeln, was das Zeug hält und Euer Fahrzeug auf die Strecke abstimmen.
Erfreulicherweise machen sich die Auswirkungen des Setups meist auch deutlich auf der Strecke bemerkbar (vor allem im Bereich Bremsbalance), was für die im Allgemeinen sehr gute Fahrphysik der über 40 Rennwagen spricht, die aber letztlich doch einen Hang zum Arcade-Handling zeigt.

Kommentare

johndoe-freename-35044 schrieb am
Zum Glück bibts es so ne Abzocke für die PC Version nicht . Würde auch wenig Sinn machen :wink:
Aber warum habt ihr die Story auf dem PC nur mit einem \"Ausreichend\" bewertet. Gibts da Unterschiede zur X-Box ? \"Druckfehler\" ?
Also wenn nicht , finde ich das schon sehr komisch . Da machen sich die Progammierer mal die Arbeit ein Rennspiel mit einer kleinen Geschichte auszumahlen und ihr ... :?:
Hey man könnte das schon fast als Innovation bezeichen :lol: (vorsicht ! Ironie )
4P|Mathias schrieb am
Moin erstmal,
hier geht es gar nicht darum, ob Cheats jetzt per 0190-Nummer angeboten werden nicht. Ist meines Erachtens eine Angelegenheit zwischen dem Endkonsumenten (also: Spieler) und dem entsprechenden Publisher.
Nur: und deswegen taucht der Kritikpunkt auch auf (und ist auch genau so betitelt) bekommt man per Cheat einen so genannten "realistischen" Schaden (der allerdings auch nicht das Maß aller Dinge darstellt).
Wieso kann man den nicht einfach im Spiel per Schalter einbauen oder wenigstens als Belohnung für den Spieler freigeben?
Und richtig: die Cheats sind für jeden anders, doch das nur nebenbei.
*mit dem Zeigefinger zurückwedel* :wink:
In diesem Sinne,
bess demnähx,
4P|Mathias :!: :?: :!:
Janiero schrieb am
Das mit den haarsträubenden Negativ punkten bei 4players.de bin ich schon gewöhnt, die wehren sich ja förmlich gegen super Bewertungen
johndoe-freename-41496 schrieb am
die chests sind doch für jeden käufer anders oda :?: ....deswegen könn sie auch nich in zeitschriften veröffentlicht werden.....irgendwie sowas hab ich ma gehört
johndoe-freename-2384 schrieb am
....... ihr bewertet das Spiel schlechter weil man sich Cheats per 0190nummer holen kann ??? DAS GIBTS BEI 99% ALLER SPIELE !!!! Es zwingt einen doch keiner mit cheats zu zocken .... und wenn jemand die Cheats doch braucht dann kann er ja wohl im Internet nachgucken anstatt sein Geld zu verballern . nenenenenenene ..... ihr bewertet euch nen Mist zurecht ...... tz tz tz *mit dem Zeigefinger wedel*
schrieb am

Facebook

Google+