Chase: Hollywood Stunt Driver - Test, Rennspiel, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Während PS2-Fans dem Release von Stuntman entgegen fiebern, freuen sich Xbox-User auf Chase von Bam! Entertainment. Ähnlich gelagert wie das Projekt von Reflections müsst Ihr Euch als Stuntman in der Welt Hollywoods profilieren und den Anweisungen des Regisseurs folgen. Was Chase alles bieten soll, könnt Ihr in unseren First Facts erfahren.

Name: Chase
Genre: Action-Rennspiel

Ton...Kamera...Action...

Bei Action-Filmen spielen die schauspielenden Stars oft nur eine untergeordnete Rolle - Spezialeffekte und waghalsige Stunts stehlen den hochbezahlten Schauspielern die Show. Und häufig fordern Regisseure von den Stunt-Leuten mehr als von den großen Namen. In Chase habt Ihr die Gelegenheit herauszufinden, was es heißt, ein Stuntman zu sein, der den Markierungen des Regisseurs Folge leisten und dabei noch halsbrecherische Action abliefern muss.

Ausblick

Die Erwartungshaltung, die Stuntman gegenüber an den Tag gelegt wird, zeigt, dass Spieler auch Interesse an den "etwas anderen" Rennspielen haben. In genau diese Kerbe könnte auch Chase schlagen und sich als Überraschungshit für die Xbox präsentieren. Spielerisch sehr ähnlich gelagert wird jedoch viel von der Qualität der Grafik und einer guten Steuerung abhängen. Mal sehen, ob das die Entwickler von I-Imagine gelöst kriegen.
Gameplay

  • 23 Szenen und fünf Trainings-Missionen

  • Karriere-, Challenge- und Multiplayer-Modi

  • Mini-Spiele

  • Aufgaben ändern sich während der Dreharbeiten

  • waghalsige Stunts

  • Reputation-Points: Je nach Leistung werden neue Szenen, Secrets und Mini-Spiele freigeschaltet

  • Zahlreiche Fahrzeuge von Wüsten-Buggys bis zum Raketen-Truck


  • Grafik

  • vier unterschiedliche Movie-Sets (Agenten-Film, Asien, Post-Apokalypse, Film Noir)

  • dynamische Kamera in den Wiederholungen

  • Spezialeffekte im Hollywood-Stil

  • Kommunikation mit dem Regisseur per HUD (Head Up Display)

  • Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+