Bruce Lee - Quest of the Dragon - Test, Action, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Mit Bruce Lee - Quest of the Dragon lässt Euch Vivendi Universal in die Rolle einer der größten Martial-Arts-Legenden aller Zeiten schlüpfen. Mit hoher Authentizität will man den Namen Bruce Lee dabei in Ehren halten und die Kampfsportikone auf der Xbox in überragender Form wiederauferstehen lassen.

Sohn rettet Vater und die Welt

Eigentlich lebt Lee zurückgezogen in einem Kloster, wo er tagtäglich seine Kampfkünste perfektioniert, die er seit einem tödlichen Zwischenfall nur noch im Training einsetzt. Doch eines nachts wird sein Vater entführt und ein in den falschen Händen Unheil bringendes Relikt aus dem Kloster entwendet. Verantwortlich für diese Tat zeichnet die terroristische Untergrundorganisation Schwarzer Lotus, deren Anführerin für Lee keine Unbekannte ist, handelt es sich doch dabei um die Tochter des von ihm im Kampf getöteten Chai Wan.

Diese ist seit dem Tod ihres Vaters natürlich alles andere als gut auf Lee zu sprechen und hat auch bereits Vergeltung geschworen. Dennoch macht sich Lee sofort auf den Weg, seinen Vater zu retten und das gestohlene Relikt wiederzubeschaffen. Das bedeutet neben einer banalen und linearen Story natürlich auch jede Menge Konfrontationen mit den zahlreichen Schergen des Schwarzen Lotus, die Lee überall scharenweise auflauern. Für einen ausgewachsenen Martial-Arts-Profi sind diese jedoch kein wirkliches Hindernis.
__NEWCOL__Kampf den Doofen

Ganz im Gegenteil, liegt der IQ von Lees Gegnern doch maximal auf dem Niveau eines gerade wieder zu sich kommenden Komapatienten. Das heißt, wenn sie nicht wie aufgescheuchte Hühner umherirren oder dämlich in der Gegend herum stehen, lassen sie sich meist widerstandslos verprügeln. Manchmal gelingt es ihnen zwar, Euch überraschend in den Rücken zu fallen, angesichts aus dem Nichts entstehender Widersacher und der unausgereiften Kameraführung ist dies aber kein allzu großes Kunststück.

Doch Ihr müsst nicht einmal Euer recht umfangreiches Move-Repertoire beherrschen, um für Ruhe zu sorgen, einfache Combos reichen meist aus. Lediglich bei dichtem Gedränge empfiehlt es sich, einen der käuflich erwerbbaren Wirbelangriffe vom Stapel zu lassen, um sich Platz zu verschaffen. Während mancher Ladepausen dürft Ihr mit gesammelten Münzen nämlich neue Ränge und Moves sowie Stärke- und Energie-Boni erstehen. Andere Extras lassen Euch zudem zeitweise mehr Schaden anrichten oder Feuerkräfte nutzen.

Kommentare

AnonymousPHPBB3 schrieb am
Mit Bruce Lee - Quest of the Dragon lässt Euch Vivendi Universal in die Rolle einer der größten Martial-Arts-Legenden aller Zeiten schlüpfen. Mit hoher Authentizität will man den Namen Bruce Lee dabei in Ehren halten und die Kampfsportikone auf der Xbox in überragender Form wiederauferstehen lassen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+