World Racing - Test, Rennspiel, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Synetic
Publisher: TDK Mediactive
Release:
30.04.2004
18.09.2003
03.09.2003
21.02.2003
Spielinfo Bilder Videos
Synetic, bekannt geworden durch das pfeilschnelle Rennspiel N.I.C.E. 2 und das eigenwillige Mercedes Benz Truck Racing, scheint bei der Stuttgarter Automobilschmiede ein Stein im Brett zu haben. Denn mittlerweile steht mit Mercedes: World Racing das zweite Spiel zum Thema Mercedes in den Läden. Ob der Titel unter einem guten Stern steht, verrät der Test!

Traumjob: Werksfahrer

Kern des Spiels ist eine Art Werksfahrer-Modus bei Mercedes, verbunden mit einem Karrieresystem, einer Weltmeisterschaft sowie vielen unterhaltsamen Events, die zwischendurch eingestreut werden. Bei diesen Rennen kommt es aber nicht nur auf die bloße Platzierung an, sondern auch auf die Art, wie Ihr das Rennen hinter Euch bringt.

Driftet Ihr geschickt um die Kurven, so steigen Eure Werte in der Kategorie Geschicklichkeit an. Fahrt Ihr besonders fair gegen die KI-Nieten, so winkt Euch eine Verbesserung im Fairness-Bereich. Dadurch kommt es nicht nur auf den schnöden Platz auf dem Siegerprotest an, sondern es wird auch honoriert, wie Ihr Euch im Rennen verhaltet.

Abseits des Karriere-Modus gibt es noch die typischen Rennspiel-Modi, mit denen Ihr Euch kurzweilig die Zeit vertreiben könnt. Ihr könnt wahlweise individuelle Fahraufträge annehmen, Expeditionen starten oder im Free-Run-Modus die verschiedenen Strecken erkunden.

__NEWCOL__Fahrzeuge

Trotz der Fokussierung auf nur eine Automarke, gibt es mehr als 100 verschiedene Fahrzeug-Modelle, die Ihr selbst steuern könnt. Im Rennstall befinden sich nicht nur sämtliche brandaktuellen Modelle der A-, C-, E-, M-, S-, CL, CLK, SLK und S-Klasse, sondern auch viele Wagen aus längst vergangenen Zeiten - beispielsweise der Flügeltürer (300 SL).

Dank der Edel-Lizenz sehen sämtliche Autos ihren realen Vorbildern ziemlich ähnlich und strotzen nur so vor Details. Selbst die Innenräume wurden komplett nachgebaut und können von Euch umfassend begutachtet werden. Sogar ein umfangreiches Schadensmodell hat das Team von Synetic eingebaut.

Von der Fahrphysik unterscheiden sich die Wagen natürlich alle; besonders die alten Modelle lassen sich weitaus schwerer um die Kurven lenken, als die der neueren Generation. Jede Menge kleiner Optionen zum Thema Fahrphysik lassen das Herz der Renn-Simulationsfans höher schlagen, während Einsteiger erst einige Praxis-Stunden einlegen müssen, um die doch recht stark driftenden Wagen in den Griff zu bekommen.

Kommentare

johndoe-freename-42802 schrieb am
Auch ich finde das Game echt Geil
Bezgl. der schwankenden Framrate solltet Ihr Eure XB mal auf NTSC stellen. Das Game läuft deutlich flüssiger als auf Pal. Habe nun über 14 Spielstunden auf dem Buckel und es macht immer mehr Spass ( Die Fahrzeuge werden Straßen-lagen-technisch immer besser. Grafik etwas steril aber sonst grandios
M.p.B ( meine persöhnlich Bewertung 87% )
RobinFMG schrieb am
Also ich stimme Lord_Zero_00 bezüglich MBWR zu.
Ich persönlich finde das Spiel sehr gut, da vor allem der Simulationsgrad richtig Spass macht.
Für Arcarde-Fans oder Leute, die keine Lust und/oder Zeit haben sich in ein Spiel einzuarbeiten, ist das Game sicherlich nichts.
Das dürfte gerade auf Konsolen der Kritikpunkt Nummer 1 sein, denn gerade hier gilt das Prinzip der schnellen Action.
Dass die Kolisionsabfrage so gut wie nicht existiert ist kein Bug, sondern von den Entwicklern so gewollt da sie den Spielfluss nicht einschränken wollten, wenn man zig mal z. B. an einem Baum hängen bleibt.
Auch hier scheiden sich die Geister: Die Einen finden es gut, die anderen schlecht.
Mir persönlich gefällt es.
Und die Grafik ist teilweise richtig beeindruckend. Vor allem in den Alpen sorgt die Grafik für machen Staun-Effekt.
Hinzukommt, dass sich jedes Cockpit von Wagen zu Wagen unterscheidet.
Ach ja: Ich persönlich merke zwar teilweise einen dezenten Einbruch der Framerate, aber nicht so stark, dass dieser das Rennen unspielbar macht oder stört.
Bezüglich Speed: Hier heisst es, erstmal schnellere Wagen durch Rennen freizuschalten.
Ich persönlich empfinde aber das Geschwindigkeitsgefühl als sehr real und passend.
Die KI ist je nach Einstellung sehr realistisch und macht auch teilweise Fehler.
So drängen die \\\"Kollegen\\\" andere Wagen schon mal ab, schneiden Kurven oder bauen einen Unfall.
Mein einziger Kritikpunkt ist eigentlich, dass der Motorensound nicht knackig genug ist und die Motoren der Gegner lauter zu hören sind als der Eigene.
Ergebnis: MBWR bietet sehr viel Einstellungsmöglichkeiten, um das Spiel für eigene Bedürfnisse einzustellen.
Trotzdem merkt man dem Game den Simulationsgrad an.
Mein Fazit: Für Simulationsfans gibt es derzeit kein besseres Rennspiel auf der XBox.
Hinzukommt eine tolle Grafik mit beeindruckender Weitsicht.
Negativ machen sich der Motorensound...
johndoe-freename-2289 schrieb am
naja.....................wenn du meinst, aber das sind wohl leute die in GT3 nicht mal den ersten contest gewinnen.
und wer SEGA GT 2002 für ein GUTES rennspiel hält, hats sowieso keine ahnung :wink:
damit das klar ist, ich beschimpfe dich hier nicht als fanboy, du hast bloß von rennspielen in meinen augen keine große ahnung....ha ha ha...
Cabal2k schrieb am
würde ich ja auch nicht anders von nem xbox FANBOY erwarten
tsts, wie erbärmlich bist du denn? Nur weil er das Game geil findet isser ein Xbox-Fanboy? Dann müsstest du für mich ein PS2 Mega Fanboy sein denn ich nenne z.b. GT3 einen totalausfall. Das Game hat mir garnix gegeben. Zuwenig und zu kurze Strecken, leblose Grafik, kein Schadensmodell, nur bei den späteren Wagen ein einigermaßen gutes Speedgefühl etc. etc.. Und was nützen mir ca. 200 Autos wenn sich 180 davon fahrerisch gleichen wie ein Ei dem anderen.
Die Xbox fährt im Rennspielsektor ganz klar die besten Games auf.
Hier mal die Top 10 der Racinggames
Platz 1: Moto GP: Ultimate Racing Technology
Platz 2: Racing Evo.
Platz 3: Rallisport C.
Platz 4: Project G.R.
Platz 5: Burnout 2 (noch PS2 Version, bald Xbox)
Platz 6: Need for Speed: HP2 (PS2 Version)
Platz 7: Sega GT 2002
Platz 8: Freekstyle (Gamecube Version)
Platz 9: Burnout 1 (Xbox Version)
Platz 10:Gran T.3
Soviel dazu. Und nochmal kurz zum Thema Fanboy: Nur wer ein Fanboy ist beschimpft andere als selbigen und dann auch nur wenn ihm die Argumente ausgehen oder sein geliebtes Objekt in einem schlechte Licht dargestellt wird.
In diesem Sinne
Cabal2k
P.S. Und Lord Zero ist bestimmt kein Fanboy, sondern nur ein TDK Mitarbeiter der hier für ein minderwertiges Produkt ein bißchen Werbung machen muß....soll er doch wenn er möchte, wer drauf reinfällt ist selber Schuld. ;)
Janiero schrieb am
Ich bin voll gleicher Meinung wie Worldeater, das spiel hat eigentlich nichts besonderes zu bieten, und das es imo auch keine tollen autos bietet, ist es für mich eines der eher mäßigeren Race Games.
Und 4players gibt 80%, soviel zun den Wertungen von 4players....
Meine Wertung wäre ca.60 - 70%.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+