World Championship Snooker 2003 - Test, Sport, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstige
Publisher: Codemasters
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Bislang musste man sich zum Billard-Spielen meist in verrauchte Hallen begeben, in denen zudem häufig noch ein enormer Lärmpegel die Konzentration stört. Wer es lieber ruhiger mag und kein Problem damit hat, den Billard-Queue gegen das Xbox-Pad einzutauschen, hat nun mit World Championship Snooker 2003 die Gelegenheit, an den grünen Tisch zu treten. Im Test könnt Ihr erfahren, ob der Spielspaß den Gang in die Pool- bzw. Snooker-Halle erspart


Snooker?

In Deutschland eher etwas für eingeschworene Profis, ist Snooker in England enorm populär und sorgt mit Live-Übertragungen für satte TV-Quoten. Doch auch Spieler, die hierzulande nur gelegentlich ein Queue in die Hand nehmen, um Pool zu spielen, könnten schnell Gefallen an WCS 2003 finden.

Denn zum einen werden die unkomplizierten Snooker-Regeln wunderbar im Handbuch erklärt und zum anderen finden sich noch zahlreiche andere Spielmodi, die für Abwechslung sorgen.

Karriere

Doch trotz der Möglichkeit zu Einzelspielen, Trickschuss-Herausforderungen, Mini-Spielen und zwei Pool-Varianten, die vor allem für Mehrspieler-Duelle interessant sind, steht Snooker natürlich im Mittelpunkt. Denn nur hier könnt Ihr mit einem im nicht gerade üppigen Editor selbst erstellten Charakter eine Karriere beginnen und Euch durch diverse Turniere auf der ganzen Welt an die Spitze snookern.

Ist nur was für Freaks und Hardcore-Fans? Mag sein, doch die Entwickler haben darauf geachtet, das Spiel auch für Anfänger interessant zu machen.
Denn wer beispielsweise wenig oder keine Erfahrungen am Billard-Tisch gemacht hat, kann sich anzeigen lassen, wohin der bzw. die Bälle nach dem Stoß laufen werden.

Klasse Steuerung und Ballphysik

Doch egal, ob Anfänger oder Profi: schon nach dem ersten Stoß wird klar, dass hier eine penibel rechnende Ballphysik eingebaut wurde, die dafür sorgt, dass sich die Kugeln genau so bewegen, wie man es in der Realität erwarten würde.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+