Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Jump&Run
Entwickler: Tiwak
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Nächstes Frühjahr will Microsoft das originelle Zeitreise-Abenteuer Tork auf den Markt bringen. Das putzige Xbox-Jump`n`Run entsteht zurzeit beim französischen Entwickler Tiwak, der sich zum Teil aus ehemaligen Rayman-Programmierern rekrutiert. Zwar will man sich bei Tork spielerisch vom gliederlosen Ubi-Soft-Maskottchen distanzieren, gewisse Gemeinsamkeiten sind jedoch nicht von der Hand zu weisen. Auch Erinnerungen an Hudsons Steinzeit-Kid Bonk werden unweigerlich wach.

Neandertaler auf Zeitreise

In Tork übernehmt Ihr die Rolle eines furchtlosen Höhlenjungen, der sich dank seiner magischen Kräfte in einen alles niederwalzenden Yeti, ein gepanzertes Gürteltier oder ein fliegendes Eichhörnchen verwandeln kann, um seine Reise durch die Zeit zu meistern. Finstere Krieger haben das Gleichgewicht der Ordnung in Torks Dorf zerstört und seinen Vater entführt. In der Hoffung, seine Reise vollenden zu können, bevor der Lauf der Geschichte für immer verändert wird, greift Tork zu seiner Lieblingswaffe, einer Bola, und macht sich auf den Weg durch eine Vielzahl exotischer Welten.

Magisch begabter Überlebenskünstler

Die Schauplätze reichen von Torks steinzeitlicher Heimat über das Mittelalter und das Zeitalter der Maschinen bis hin zu futuristischen Weltraumkolonien, die jeweils unterschiedliche Gefahren bergen. Auf seiner Reise durch die Welten wird der kleine Neandertaler zum Beispiel auf Erdbeben, Vulkanausbrüche, Erdrutsche, Lawinen, speiende Geysire, schießende Katapulte und viele andere Hindernisse stoßen, die es zu bewältigen gilt. Wenn es hart auf hart kommt, lässt Tork auch seine magischen Kräfte spielen, mit deren Hilfe er sich in drei mächtige Kreaturen verwandeln kann.

Ausblick


Für Jump`n`Run-Fans hatte die Xbox bisher leider nur mäßige (Shrek) oder von anderen Systemen bereits bekannte (Crash Bandicoot) Kost zu bieten. Mit Tork hat Microsoft neben Blinx allerdings eine weitere vielversprechende Exklusiv-Entwicklung in der Mache, die dank hochwertiger Technik, unkompliziertem Gameplay und einer Reihe origineller Features durchaus das Zeug haben könnte, auch verwöhnte PS2-Hüpfer aufhorchen zu lassen. Wir sind jedenfalls gespannt, wie warm sich Jak and Daxter, Rayman, Maximo & Co wirklich anziehen müssen, wenn der kleine Tork nächstes Jahr auf Zeitreise geht.
Gameplay

  • abwechslungseiches Jump`n`Run-Abenteuer durch verschiedene Zeitepochen

  • intuitive Steuerung mit feinfühliger Rumble-Unterstützung

  • flexible Standardwaffe (Bola) für Wurf-, Schwing- und Schlagangriffe

  • auflockernde Such- & Rätseleinlagen

  • lebendige Spielwelten mit ausbrechenden Vulkanen, plötzlichen Erdrutschen oder speienden Geysiren

  • originelles Verwandlungsfeature: als Yeti Gegner und Wände zerschmettern, als Gürteltier jeglichen Angriffen trotzen oder als Eichhörnchen durch die Lüfte segeln

  • ausgefeilte KI-Routinen: Gegner flüchten, schließen sich zusammen und greifen dann im Rudel an


  • Grafik/Sound

  • enorme Sichtweite

  • flüssiges Scrolling

  • geschmeidige Animationen

  • realistische Licht- & Wassereffekte

  • detaillierte Texturen & Level-Objekte

  • cartoonartiges Charakter- & Level-Design

  • treibender HipHop-/Techno-Soundtrack


  • Vergleichbar mit:
    Jak and Daxter, Rayman Revolution, Maximo

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+