Sega GT Online - Test, Rennspiel, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: WOW Entertainment
Publisher: Atari
Release:
05.02.2004
Spielinfo Bilder Videos
Konntet ihr mit euren hochgezüchteten Sega GT-Boliden bisher nur in den heimischen vier Wänden Gas geben, dürft ihr sie in Sega GT Online nun endlich auch bei Xbox Live-Duellen an den Start schicken. Doch warum muss man dafür nochmals den vollen Preis bezahlen? Gibt es vielleicht neue Fahrzeuge, Strecken, Spielmodi und andere Features, die eine teure Neuanschaffung rechtfertigen? Die Antwort liefert unser Test!

Aufgestockter Fuhrpark

Der Fuhrpark von Sega GT Online wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals um über 40 Modelle aufgestockt und umfasst nun mehr als 165 lizenzierte Fahrzeuge zahlreicher japanischer, amerikanischer und europäischer Hersteller. Die Palette reicht dabei von Oldtimern und Klassikern der letzten 50 Jahre über zeitgenössische Serien- und Sondermodelle bis hin zu ultramodernen Concept-Cars. Es sollte also trotz Fehlens einiger Traditionshersteller wie Ferrari, Lamborghini, Porsche, VW, Opel oder BMW für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Einmaliger Leihwagen: Die einzelnen Fahrprüfungen müssen in vorgeschriebenen Modellen absolviert werden.

Mageres Streckenangebot

Beim Streckenangebot kommt man durch zwei Neuzugänge und gespiegelte Strecken auf insgesamt 27 Rundkurse, eine Rallye-Etappe und einen Test-Parcours. Dennoch ist das eigentliche Angebot trotz guten Streckendesigns nach wie vor etwas mickrig, da alle Rennpisten auf einer Handvoll Grundstrecken basieren. Zwar wird dies durch unterschiedliche Streckenführungen, Witterungen und Tageszeiten zu kaschieren versucht, aber hier hätten sich die japanischen Entwickler ruhig mehr einfallen lassen können - zumal es auch keinerlei namhafte Originalstrecken gibt.

__NEWCOL__

Neue Spielmodi

Bei den Spielmodi hat sich relativ wenig getan. Neben dem namensgebenden Online-Modus ist mit dem Gathering Mode gerade mal ein weiterer Spielmodus hinzugekommen. Dieser hält allerdings ganze 30 neue Herausforderungen parat, durch die sich genau so viele Fahrzeuge freispielen lassen. Dazu wählt ihr zwischen drei Hauptaufgaben mit jeweils zehn Prüfungen: Beim Time Survival muss man unter Zeitdruck so viele Checkpoints wie möglich passieren, beim Technical Test gilt es nicht nur schnell, sondern auch noch möglichst unfallfrei ans Ziel kommen und beim Gymkhana muss ein mit Piloten abgesteckter Hindernisparcours absolviert werden.

Trautes Heim: In eurer ausbaufähigen Garage sammelt ihr Autos, Fotos und Pokale.

Altbekanntes Angebot

Weitere Spielmodi sind Quick Battle, Time Attack, Chronicle Mode und Sega GT 2002. Beim Quick Battle können ein bis vier Teilnehmer schnelle Einzelrennen bestreiten, beim Time Attack messt ihr euch mit Rundenbestzeiten und entsprechenden Ghostcars und der Chronicle Mode ist eine Art nostalgisches Bingo, bei dem ihr euch etappenweise mit vorgegebenen Fahrzeugen von den späten 70ern bis ins 21. Jahrhundert kämpfen müsst, um einen Bingospielplan mit Siegprämien zu füllen, was euch je nach Anordnung verschiedene Bonusfahrzeuge beschert.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+