King Kong - Test, Action - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
02.12.2005
17.11.2005
17.11.2005
01.12.2005
17.11.2005
17.11.2005
kein Termin
03.03.2011
17.11.2005
Spielinfo Bilder Videos
Godzilla war gestern! Denn jetzt kehrt der wohl bekannteste Affe der Filmgesichte dank Peter Jackson nicht nur auf die Kinoleinwand zurück, sondern wird auch die heimischen Bildschirme sämtlicher Konsolen- und PC-Besitzer heimsuchen. Wir haben King Kong komplett durchgespielt und verraten euch, ob sich die abenteuerliche Reise nach Skull Island lohnt!

Die verborgene Insel

Was soll auf einer abgelegenen Insel schon passieren, die bisher noch nicht von der Zivilisation entdeckt wurde? Das dachte sich wohl auch der Filmemacher Carl Denham, nachdem er in den Besitz einer geheimen Karte gelangte, die den Weg zu dem verborgenen Territorium zeigt. Und so macht er sich zusammen mit dem Drehbuchautor Jack Driscoll, seiner neu verpflichteten Hauptdarstellerin Ann Darrow sowie seiner Crew auf den Weg, um dort einen Film zu drehen. Doch schon die Ankunft steht unter keinem guten Stern: Bei peitschendem Regen  und über sechs Meter hohen Wellen wagen die Abenteurer in ihren kleinen Ruderbooten die Fahrt zum Strand und müssen bei dem Unwetter schon bald den ersten Toten beklagen. Jetzt gibt es für die Gestrandeten nur noch ein Ziel: einen Weg

Na, wer schaut denn da vorbei?
zu finden, um von der Insel wieder zurück auf’s Boot zu gelangen. Und so machen sich die Überlebenden auf die Suche nach einer ruhigen Wasserfläche, auf der Captain Englhorn mit seinem Flugzeug landen kann.

Zurück in die Urzeit

Ihr übernehmt die Rolle von Jack und schlagt euch in der Egoperspektive durch die Insel. Dabei wird schnell klar, dass irgendetwas nicht stimmt: Bereits am Strand erwarten euch übergroßen Krabben, die euch und eure Mitstreiter aggressiv attackieren. Doch das ist erst der Anfang, denn im tiefen Dschungel lauern weitere gefährliche Zeitgenossen: So greifen z.B. aus der Luft Flugsaurier (Terapusmordax) an, während ihr euch am Boden mit überdimensionalen Tausendfüßlern, Skorpionen und Raptor-ähnlichen Dinos (Galliminus) rumschlagt. Ein Glück, dass ihr euch den Viechern nicht vollkommen wehrlos entgegenstellen müsst, sondern auf ein schlagkräftiges Waffenarsenal bestehend aus  Pistole, Shotgun, Snipergewehr oder MP zurückgreifen könnt. Leider könnt ihr immer nur eine Schusswaffe mit euch tragen und auch die Munition ist arg begrenzt. Nachschub und neue Waffen findet ihr in Kisten, die Captain Englhorn über die ganze Insel verteilt abgeworfen hat. Doch manchmal werdet ihr in die unvorteilhafte Situation kommen, in der ihr keine Patrone mehr im Lauf

Grafikvergleich der PC-Versionen:

Wie unterscheiden sich die normale Verkaufsfassung und die nur über den Download erhältliche sowie grafisch aufgepeppte Gamer's Edition? Ab zum Bildvergleich!
habt, gleichzeitig aber von Gegnern umzingelt seid. Was dann? Nun, wenn ihr nicht als Dino-Futter enden wollt, solltet ihr spätestens jetzt die Augen nach Knochenhaufen oder Speeren offen halten, mit denen ihr euch die Biester vom Leib halten könnt. Zündet ihr die Lanzen zusätzlich an Feuerstellen an, fackelt ihr nicht nur die Urzeit-Monster ab, sondern brennt auch Büsche nieder, die euch vorher den Weg versperrt haben. Um dem Spiel einen filmischen Charakter zu verleihen, verzichten die Entwickler komplett auf Anzeigen wie Lebensenergie oder Munition und überlassen euch den vollen Bildschirm für das Abenteuer. Werdet ihr verletzt, erholt ihr euch automatisch nach einer kurzen Zeit und ein einfacher Druck auf eine Taste genügt und schon informiert euch Jack über die Munitionsreserven. Trotz der anfänglichen Umgewöhnung geht das Konzept überraschend gut auf und ist sogar maßgeblich daran beteiligt, dass ihr die Panik in den Kämpfen hautnah miterleben könnt. Werdet ihr von einem Gegner gepackt und verletzt, wird ein verstörender Filter aktiviert, während ihr z.B. versucht, das Vieh von eurem Hosenbein  abzuschütteln und zu entkommen. Selten kam der nackte Kampf ums Überleben packender rüber als hier. Obwohl der Schwerpunkt eindeutig auf Action gelegt wird, finden sich auch kleine Rätseleinlagen, die sich jedoch in der Regel auf das Finden eines Schalters beschränken, mit denen ihr die mächtigen Tore zu neuen Spielabschnitten 
So viel Dschungel, aber nur ein Pfad, auf dem ihr gehen könnt...
öffnen könnt. Hier hätte etwas mehr Abwechslung sicher nicht geschadet; genau  wie bei den Gegnern, die sich nicht gerade durch Artenvielfalt auszeichnen.                     .

Bombastische Präsentation

Ein sowohl optisches als auch spielerisches Highlight stellen die Begegnungen mit den mächtigen T-Rex-Sauriern  (im Spiel: V-Rex) dar, denn gegen diese Kolosse ist jede Waffe machtlos. Hier besteht eure Aufgabe meist darin, die Biester abzulenken, indem ihr z.B. andere Wesen tötet, die dann quasi als "Ersatzfutter" herhalten. Und sollten sie euch oder euren Freunden doch mal zu nahe kommen, schleudert ihr ihnen einfach einen Speer entgegen und habt zumindest kurzzeitig eure Ruhe. Dennoch sind diese Sequenzen ein gutes Beispiel für die allgemeine Stimmung des Spiels und an Spannung kaum zu überbieten. Ihr fühlt euch ständig gejagt - sei es nun von der hungrigen Fauna oder den Eingeborenen, die nicht gerne von Eindringlingen wie euch gestört werden. Und gerade diese beklemmende Atmosphäre ist es, die King Kong als Spiel auszeichnet. Die Entwickler um Michel Ancel verstehen es hervorragend, euch mitten ins Geschehen zu versetzen und erschaffen die Illusion eines riesigen Dschungels.  

             

Kommentare

and_Yi schrieb am
Ohja. Bei diesem Spiel fand JTAG seinen Anfang... xD
TheGame2493 schrieb am
ich finde dieses Game absolut genial gemacht
vor allem die dichte Atmosphäre hat es mir angetan
ein Game das ich auf jedem Fall noch mehrmals durchzoggen werde und das ich jeden empfehlen kann
johndoe-freename-101326 schrieb am
ist zwar schon etwas her aber ich fand dieses spiel genial.
die atmospähre war schon was für sich. an mancher stelle hab ich echt gedacht ich wäre da mittendrin und muss meine haut vor diesen ekligen würmern retten. und wenn auf einmal ein raptor aus dem gebüsch gesprungen kam hatte man auch so den ein oder anderen schreckmoment.
vor allem dieses "was passiert jetzt, was könnte da auf mich warten, hört es bald auf?"-feeling hat mich beeindruckt.
die grafik konnte ich auf vollen details genießen und fand sie faszinierend.
alles in allem ein sehr gutes spiel, in letzter zeit für mich sogar eines der besten.
johndoe-freename-89965 schrieb am
ICH HAB EINE FRAGE !(bitte bitte beantworten!)!!! :
geht das spiel, nachdem man king kong nach skull island gebracht hat, weiter???
johndoe-freename-89431 schrieb am
Finde das spiel an sich ganz witzig und is cool gemacht aba hab es erst neu bekommen und bin enttäuscht. Ab wann kann man denn Kong spielen?? Muss man den freischalten?? Ich hab keine ahnung kann mir das pls wer sagen?? Danke!!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+