Project Spark - Vorschau, Sonstiges, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Project Spark (Sonstiges) von Microsoft
Springt der schöpferische Funke über?
Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
10.10.2014
10.10.2014
Spielinfo Bilder Videos

Endlich bekommt die Kreativität den Raum, den sie verdient – das verspricht zumindest Microsoft beim ambitionierten Spielebaukasten Project Spark. Im Gegensatz zu LittleBigPlanet darf man hier große 3D-Welten erschaffen und mit zahlreichen Quests ausschmücken. Wir haben auf der Xbox One in der Beta gebastelt.



Bitte warten…

Der kantige Goblin lässt sich als Held oder Gegner nutzen und in der Größe "aufblasen". Später soll auch ein Charakter-Editor mit mehr Möglichkeiten folgen.
Der kantige Goblin lässt sich als Held oder Gegner nutzen und in der Größe "aufblasen". Später soll auch ein Charakter-Editor mit mehr Möglichkeiten folgen.
Zu Beginn ist es gar nicht so einfach, in die Baukastenwelt einzutauchen. Okay, es handelt sich um eine Beta, doch selbst dafür bremsen die hakeligen Menüs meinen kreativen Esprit ziemlich oft aus. Ständig bleibt der Cursor hängen, weil irgendetwas aus dem Netz geladen wird. Und auch das Suchen von Userlevels gestaltet sich durch Verzögerungen und Aussetzer auf der virtuellen Tastatur fummelig. Allgemein ist es noch gar nicht so einfach, Nutzerkreationen nach dem eigenen Geschmack zu finden – das Genre Jump-n-Run ist z.B. als Klassifizierung gar nicht enthalten. Im ähnlich konzipierten (mittlerweile leider eingestellten) GameGlobe von Square Enix funktionierte all das schon in einer frühen Phase deutlich reibungsärmer. Project Spark soll im Gegenzug aber deutlich üppigere Möglichkeiten für unterschiedliche Spiele bieten. Einen Einblick in erste Kreationen aus der Beta gibt der Trailer.

Ein guter Einstieg in den Editor ist das Crossroads-Feature: Hier spielt man ein kleines Action-Adventure mit Hauptauftrag, Kämpfen und auf Wunsch diversen Nebenquests. So baue ich ganz nebenbei beim Spielen die Welt auf. Bevor ich mich auf die Suche nach einem wichtigen Heiltrank mache, wird mein Heimatdorf von Räubern überfallen, die ich mit dem einfach gehaltenen Standard-Kampfsystem schnell über den Haufen kloppe. Angenehm ist, dass die Sprünge, Schlag- und Trittfolgen deutlich griffiger von der Hand gehen als die etwas holprige Handhabung von GameGlobe.

Wo soll’s hingehen?


Landmasse wird ähnlich wie in GameGlobe mit einer transparenten Kugel in die Welt gemalt. Danach lässt sie sich mit Oberflächen wie Rasen oder Stein anmalen und mit allen möglichen Gegenständen oder Figuren versehen.
Landmasse wird ähnlich wie in GameGlobe mit einer transparenten Kugel in die Welt gemalt. Danach lässt sie sich mit Oberflächen wie Rasen oder Stein anmalen und mit allen möglichen Gegenständen oder Figuren versehen.
Der Erzähler gibt mit bei jedem Ereignis eine kleine Auswahl: Soll das Abenteuer in einem automatisch generierten Canyon stattfinden oder auf hügeligen Waldwiesen? Welcher Sonnenstand beleuchtet die hübsch verschnörkelte Szenerie, die auch technisch ansehnlich inszeniert wird? Von wie vielen Kriegern (oder Goblins?) wird das feindliche Lager bewacht? Stoße ich abseits des Weges auf eine Sternwarte oder ein altes Runen-Rätsel? All das wächst nach der Wahl einer Antwort im Handumdrehen aus der Erde.

Da momentan erst wenige Optionen zur Wahl stehen, ähneln sich die Crossroads-Levels stark. Wer möchte, kann hinterher oder während des Abenteuers in den Bearbeitungsmodus springen, der Welt seine eigene Note verpassen oder sie komplett umbauen. Ähnlich wie im Hauptmenü wirkt auch hier die Bedienung der Instrumente noch zu hakelig und verwirrend: Beim Formen von Hügeln und Tunnels kam ich nicht ganz so schnell und intuitiv in den Bastelfluss wie in GameGlobe. Ähnlich wie dort werden hier Hügel und Täler einfach mit einer transparenten Kugel erschaffen bzw. weggefräst.

 

Kommentare

StolleJay schrieb am
Bin in der Beta auf Windows 8 dabei. Aber so Richtig will der "Funke" bei mir hier noch nicht über springen.
Shackal schrieb am
Versprechen kann man viel und MS hat solche Projekte in der Vergangenheit immer im späteren Endwicklungs Status aufgeben und weiter verkauft.
frostbeast schrieb am
Soll es nicht auch für Win 8 kommen? Wenn ja, wann lernt MS, dass es eine schlechte Idee ist, es auf ein bestimmstes Betriebssystem zu erzwingen. Dachte die haben mit den Win Vista exklusiven Titeln gelernt.
Hiri schrieb am
Das Erste interessante Spiel auf der Xbone.
schrieb am

Facebook

Google+