Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Eclipse (Strategie) von Asmodee
Eclipse
Runden-Strategie
Publisher: Asmodee
Release:
kein Termin
30.04.2013
kein Termin
2011
Spielinfo Bilder Videos
Lust auf Expansion, Forschung, Flottenbau, Kampf und Diplomatie ? Mit Eclipse ist eines der besten 4X-Strategiespiele der letzten Jahre auf dem iPad erschienen. Warum die Rundentaktik am Tisch nicht nur international, sondern auch uns begeistern konnte, haben wir im ausführlichen Brettspieltest erklärt. In diesem Test geht es darum, ob die digitale Version von Big Daddy’s Creations (Neuroshima Hex) für 5,99 Euro überzeugen kann.

Futuristische Rundentaktik

Video
Eclipse hat als 4X-Brettspiel international abgeräumt; jetzt ist die iPad-Version für 5,99 Euro erschienen.
Eclipse dürfte vor allem Einsteiger ohne Kenntnis des Brettspiels (hier im Test) zunächst überfordern. Was bedeuten all die Zahlen, Symbole und Schaltflächen? Wo fange ich an? Hier empfiehlt sich das gute, weil auf das Wesentliche konzentrierte und angenehm übersichtliche Tutorial. Es erklärt behutsam die Grundlagen angefangen bei der Definition von „4X“ über die drei Rohstoffe Geld, Forschung sowie Material bis hin zur rundentaktischen Spielmechanik. Zwar bleiben einige Fragen offen und bisher gibt es keine deutsche Version, aber wer des Englischen einigermaßen mächtig ist, findet auch ein ausführliches Handbuch im Hauptmenü.

Worum geht es? Ziel ist es, nach neun Runden die meisten Siegpunkte gegen bis zu fünf künstliche oder menschliche Gegner, wahlweise lokal oder über Internet, vorzuweisen. Das Besondere: In Eclipse bezahlt man für jede Aktion wie z.B. Erkundung, Bewegung, Forschung oder Bau mit Einfluss, der wiederum am Ende vom eigenen Geld abgezogen wird. Je aktiver man ist, desto teurer wird es also. Man sollte demnach so expandieren, dass man nicht in die roten Zahlen gerät und genug der drei Rohstoffe ernten kann. Weil man den unbekannten Weltraum mit jedem Schritt von seiner Heimatkolonie aus aufdeckt, weiß man allerdings nie, was einem im nächsten Sektor begegnet.

Expansion, Forschung, Bau & Kamp
f

Welches Volk darf es sein? Bis zu sechs Spezies bekriegen sich über neun Runden.
Welches Volk darf es sein? Bis zu sechs Spezies wetteifern über neun Runden um Siegpunkte.
Das sorgt nicht nur für Spannung, sondern zwingt dazu, dass man seine Taktik anpassen muss: Welche Planeten findet man vor? Gibt es Feinde in dem Sektor? Wenn ja, kann man sie mit seiner aktiven Flotte schlagen? Falls nicht, kann man dort natürlich nicht ernten und muss sich waffentechnisch weiter entwickeln. Hat man dafür genug Forschungspunkte? All das kostet natürlich wieder Züge, während der Gegner vielleicht mehr Glück hatte und einen freien Sektor mit Planeten aufdeckt, die er sofort kolonisieren und damit abernten kann. Es kann sogar sein, dass er zufällig Artefakte findet – dann gibt es gratis Siegpunkte, Rohstoffe oder Technologien.

Es gibt zwar eine leichte Form der Diplomatie, indem man Botschafter des Friedens austauscht und Verräter einen Punktabzug bekommen, aber Eclipse ist ein Angriffsspiel – man kann zwar auch defensiv gewinnen, aber das ist selbst mit dem passenden Alienvolk weitaus schwieriger. In der Spielbalance sind auch die neutralen Alten wichtig, die als unbekannte statische Macht im Universum lauern und bekämpft werden können. Für jede Beteiligung an einem Gefecht bekommt man Siegpunkte; je nach Größe des Feindes nochmal mehr – daher ist das zu Beginn noch recht wehrhafte Galaktische Zentrum später ein lukratives Ziel.

Kommentare

  • Nachdem ich seit diesem Test hier vergeblich eine Android Versio erwartete, habe ich mir Eclipse vor ein paar Tagen für mein neues iPad geholt. Echt ein tolles Spiel! Einziger Punkt, der mir zur Zeit wirklich stört: Victory Points, welche man optional von den "Ancient Discoveries" erhält,  [...] Nachdem ich seit diesem Test hier vergeblich eine Android Versio erwartete, habe ich mir Eclipse vor ein paar Tagen für mein neues iPad geholt. Echt ein tolles Spiel! Einziger Punkt, der mir zur Zeit wirklich stört: Victory Points, welche man optional von den "Ancient Discoveries" erhält, werden während des laufenden Spiels nicht dem aktuellen Punktestand angerechnet und sind, sofern man sich die Anzahl nicht gemerkt hat, auch nicht anderswo ersichtlich. D.h. erst nachdem Runde 9 beendet wurde und das Spiel somit vorbei ist, wird einem der tatsächliche Punktestand der Spieler angezeigt. Keine Ahnung, ob das so gewollt ist, doch ich finde das momentan noch ziemlich störend, da ich während des Spiels nur vermuten kann, wie's um mich steht. Hab aber erst drei Offline-Partien mit zwei Gegenspielern gespielt. Kann also sein, dass sich mit mehr Erfahrung ein besseres Gespür entwickelt und dieser Bug (sofern es einer ist) in Zukunft weniger nervt. Außerdem würde ich mir am Ende des Spieles eine detaillierte Auflistung der Siegpunkte wünschen. Trotzdem ein tolles Spiel, welches man jedem Rundenstrategen empfehlen kann, selbst, wenn er mit Brettspielen generell nicht so viel anfangen kann. Derzeit, neben Agricola, meine Hauptfreizeitverschwendung der letzten Tage.
  • Brrrrrrrrrt..... Habe eben nach "Eclipse" im Android-Store gesucht... tut das BLOSS nicht. Die Menge an Hodenkrebs erregenden Twilight-Wallpapern ist erschreckend. Zudem erhalte ich jetzt Empfehlungen der Twilight-Zielgruppe... rosa Einhorn-Apps, lila Teddy-Simulatoren und so weiter.  [...] Brrrrrrrrrt..... Habe eben nach "Eclipse" im Android-Store gesucht... tut das BLOSS nicht. Die Menge an Hodenkrebs erregenden Twilight-Wallpapern ist erschreckend. Zudem erhalte ich jetzt Empfehlungen der Twilight-Zielgruppe... rosa Einhorn-Apps, lila Teddy-Simulatoren und so weiter. Ein einziges Mal hatte ich ein noch schlimmeres (Such-)Erlebnis. Das war, als ich nach Bildern von Gary Oldman gegoogelt und dabei das "r" vergessen habe. Liebes 4p-team: Wenn das Spiel dann endlich auch für Android erhältlich ist - lasst es uns wissen
  • Jup, steht auch im Text.

Facebook

Google+