Rage HD - Test, Shooter, iPhone - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: id Software
Publisher: Apple
Release:
18.11.2010
Spielinfo Bilder Videos
Rage? Das ist doch dieses neue große Ding von id Software - sollte das nicht erst 2011 erscheinen? Jau, stimmt alles auffallend, und dennoch ist es jetzt schon draußen. Und zwar auf den iGeräten von Apple. Verkehrte Welt, diese Welt?

Die schönste Wut

»Als Softwareentwickler sage ich es frei heraus: Von einem grafischen Standpunkt aus kann ich mit den gegenwärtigen iOS-Geräten alles vernichten, was auf Konsolen der letzten Generation möglich war« - nicht die Worte eines durchgeknallten Apple-Fanboys, sondern die wie immer auf den Punkt gebrachten Gedanken

Eine vergleichbare Szene in Rage...
von John Carmack, seines Zeichens oberster Programmiermeister der Spielebranche im Allgemeinen. Und wenn man sich Rage bzw. Rage HD so betrachtet, kommt man nicht umhin, ihm zumindest zum Teil zustimmen zu müssen. Klar, bei Spielen wie Black oder Riddick kommt man schon ins Grübeln, aber mit Halo 2 oder Timesplitters 3  wischt Rage locker den Boden auf.

Allerdings nur in der besseren der beiden Rage-Versionen - es gibt nämlich zwei, Rage und Rage HD. Erstere Fassung läuft auch auf iPod touch und iPhones ab der zweiten Generation, bietet dafür aber auch deutlich matschigere Texturen und weniger detaillierte Gegner. Die HD-Fassung ist explizit nur für iPod touch 4, iPhone 4 und iPad vorgesehen und bietet den vollen Grafikgenuss: Beeindruckend texturierte Levels, weich animierte, detailreiche Gegner, hohe Geschwindigkeit. Bereits Doom Resurrection (DR) zeigte deutlich, welche optische Pracht auf den so simpel scheinenden Apple-Geräten möglich ist - Rage HD geht nochmal zwei Schritte weiter und verweist auch Konkurrenten wie NOVA HD deutlich in die Schranken. Zumindest technisch.

Die schnelle Jagd nebenbei

Spielerisch folgt Rage HD den Spuren von DR: Das bedeutet, dass man es hier keinesfalls mit einem klassischen Ego-Shooter, sondern vielmehr mit einem Rail-Shooter zu tun hat. Alle Bewegungen der Spielfigur, alle Richtungsanweisungen erfolgen automatisch - man selbst steuert nur das Fadenkreuz. Das sollte man allerdings besser mit hoher Präzision tun, denn es gibt verdammt viel, auf das man zielen kann: Da wären zum einen die Mutanten, denen man 
...und in Rage HD. Abgesehen von der höheren möglichen Auflösung besticht die HD-Fassung vor allem mit weitaus mehr Details und schärferen Texturen. Spielerisch sind beide Fassungen identisch.
möglichst schnell das Lebenslicht ausknipsen sollte, bevor sie dazu kommen, mit Keulen, Messern oder gut gezielten Backsteinen das Gleiche mit dem Spieler zu tun. Zum anderen hängen überall kleine Zielscheiben herum, die man für etwas Extrageld treffen sollte - und natürlich gibt es monetäre Boni, Heilpäckchen sowie zusätzliche Munition. Das Ganze wird dadurch erschwert, dass man keinesfalls alle Zeit der Welt hat, um das im Bild liegende Zeug aufzuklauben: Wenn die Kamera wegschwenkt, sind auch die Boni futsch. Es wäre natürlich nett gewesen, wenn es eine Art Pause gäbe, die man nutzen könnte, um den Bildschirm abzugrasen, aber das würde dem schnellen, auf möglichst gute Highscores basierenden Spielprinzip widersprechen.

Es gibt zwei Steuerungsvarianten: Nummer Eins wäre ähnlich der aus DR - man steuert das Fadenkreuz durch das Kippen des Geräts. Allerdings gibt es einen wichtigen Unterschied: Schwebte in DR das Zielkreuz frei über das Spielfeld, bleibt es hier immer zentriert; das macht einen nochmals abhängiger von den Bewegungen der Automatik. Variante Zwei wäre eine Art virtueller Analogstick, mit dem man das Kreuz direkt steuert - aber das funktioniert nicht gut, außerdem muss man immer wieder den Finger vom »Stick« nehmen, wenn man etwa einem Wurfgeschoss per Knopfdruck ausweichen möchte.

Allein unter Mutanten

Die Story spielte bislang in jedem id-Shooter bestenfalls die achte Geige, in Rage HD ist das nicht anders. Das hiesige Geschehen trägt den Untertitel »Mutant Bash TV«, und ist im Grunde die Rage-Variante von Running Man: Der Spieler ist Teil einer bizarren TV-Show, in der es darum geht, möglichst schnell möglichst viele Mutanten zu erledigen.  Begleitet von den Kommentaren des feisten 
Rage:

Größe: 537 MB
Getestete Version: 1.01
Preis (Stand: 2.12.2010): 79 Cent

Rage HD:

Größe: 744 MB
Getestete Version: 1.01
Preis (Stand: 2.12.2010): 1,59 Euro
Showmasters J. K. Stiles rennt man durch die Levels und knallt alles ab - so einfach ist das. Gerade mal drei (nacheinander freigeschaltete) Levels stehen zur Verfügung, jeder etwa zehn Minuten lang. In diesem kurzen Schießbuden hat man drei Waffen zur Verfügung: eine Pistole, ein Schrotgewehr und ein MG - mit denen heizt man gerade mal einer Hand voll unterschiedlicher Gegner ein.

Auf dem ersten beiden der vier Schwierigkeitsgrade ist das noch kein Problem, auf den letzten beiden muss man nicht nur seine Ziele priorisieren und punktgenau ausweichen, sondern vor allem auch das von Gears of War geborgte aktive Nachladen nutzen: Trifft man beim Munitionswechsel ein kleines Fenster, gibt der nächste Schuss doppelten Schaden. Es gibt viele Möglichkeiten, den Multiplikator möglichst nach oben zu treiben, aber die Frage ist gegenwärtig - wozu? Es gibt keine Möglichkeit eines Highscore-Vergleichs, eine Nutzung von Apples eigenem Game Center-System ist zumindest gegenwärtig nicht enthalten. Auch einen wie auch immer gearteten Online-Modus (Koop würde sich z.B. anbieten) gibt es nicht.

  

Kommentare

michi-es schrieb am
Es ist schon lächerlich wenn sich Microsoft Fans - und hier insbesondere X-Box Fans - über Apple aufregen, wenn man bedenkt das Microsoft seinerzeit mit der X-Box 1 den Konsolenmarkt als "Branchenfremder" aufmischen wollte und dies auch ausschließlich aufgrund ihrer wirtschaftlichen Stärke und Ihres Namens geschafft haben ;-)
Vom Browserwar in den neunzigern als Microsoft mit dem Internet Explorer beinahe alle anderen Browser vom Markt gefegt hatte und nur durch Gerichtsurteile davon abgehalten wurde mal ganz zu schweigen
Und davor war es Sony mit der PS One, die letzendlich die alteingesessenen Firmen (wenn man bei einer relativ gesehen noch so jungen Branche überhaupt von alteingesessen reden kann) schwer in Bedrängnis gebracht hatten.
Also ich sehe in der derzeitigen Entwicklung grundsätzlich gesehen überhaupt keinen Unterschied zu der vor 10 und 15 Jahren!
Denkt mal drüber nach und bleibt mal ein bisschen auf dem Teppich!
Infi88 schrieb am
4P|Zierfish hat geschrieben:pff, n iPod touch kostet heute grad noch 200? und kann locker als PDA durchgehen. Wer will kann sich so ein Ding schon leisten.
Wahrscheinlich haben die Kritiker dafür ein 500? teures Android oder Win7 Phone xD
Genau Apple sind die wahren Preis/Leistunngs Monster :ugly: !
nogg3r schrieb am
Mir fiel noch die Kinnlade runter als ich dieses Video gesehen habe wo John Carmack die Iphone-Rage-Demo präsentiert hat in der man frei rumlaufen konnte..
Es kam so rüber als würde er das ganze Spiel darauf zum laufen bringen..
Nette Grafik hin oder her, so ein simpler Railshooter haut mich jetzt nicht um...
morpheus010100 schrieb am
Raksoris hat geschrieben:
Ich liebe euch beide für diese Kommentare.
Wenn ihr Frauen wärt, würde ich euch wohl heiraten :oops:
?danke, ich fasse das als Kompliment auf, finde ich übrigens sehr gut das es mal jemand ausspricht, es gibt ohnehin zu wenig Liebe in dieser kalten Welt.
Noch am Rande bemerkt, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass mein hasserfüllter, emotionsgeladener Vorpost sich ausschließlich gegen das Obst gerichtet hat, welches ich persönlich am liebsten als Mus habe, aber keinesfalls gegen die heißgeliebten Moderatoren zu verstehen war. Ich war einfach nur zu faul meinen inneren Schweinhund zu überwinden, um nur die treffendsten Stellen des gequoteten Posts raus zu copy & pasten.
Das heißt ich bin nunmehr immer noch guter Hoffnung ,um, allein hiermit, die grüne Schleimkarte des Monats bald mein Eigen nennen zu dürfen.
Oder in Kurzform
Mods-> Hui
Apfel -> Pfui
EinfachNurIch schrieb am
FlyingDutch hat geschrieben:...
einen lilalen Seidenschal gibt es nämlich nicht. Entweder ist es ein lilafarbener Seidenschal oder ein violetter Seidenschal. :P
Wer im Glashaus sitzt sollte eben nicht mit Steinen werfen.
Oder man lässt einfach lila. Aber ich finde das Wort einfach toll und es hört sich total lustig an. Zumal man auf den Duden eh nichts mehr geben muss, der lässt irgendwann alles zu, wenn es oft genug verwendet wird. :(
FlyingDutch hat geschrieben:
Scorcher24 hat geschrieben:Aber nein, ich spiele derzeit Anarchy Online
Das gibt es noch ? Wahnsinn :D
Im Gegensatz zum lilanen Schal finde ich plenken allerdings ätzend, wenn wir schon von Glashaus reden. :-)
schrieb am

Facebook

Google+