Test (Wertung) zu Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 (Strategie, PC, Xbox 360) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 (Echtzeit-Strategie)

von Marcel Kleffmann



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Nach der Multiplayer-Beta von Alarmstufe Rot 3 war ich enttäuscht. Es fehlten markante Einheiten und die farbenfrohe Optik wollte meine Begeisterung nicht wecken. Doch was die Beta-Fassung nicht schaffte, gelingt der Vollversion und das bravourös. Dank abgedrehter, augenzwinkernder und gänzlich selbstironischer Videos sowie einer sympathisch durchgeknallten Story mit bemerkenswerten Charakteren gelang es den Entwicklern, mich in den Bann ihrer abstrusen Parallelwelt zu ziehen. Darüber hinaus ist die kooperative Kampagne abwechslungsreich gestaltet und verbreitet sogar mit Computerkollegen viel Freude, wobei echte Mitspieler natürlich Raum für mehr Taktiken bringen, im Gegenzug aber die Herausforderung durch den Schwierigkeitsgrad senken. An eine taktische Vielfalt à la StarCraft oder Universe at War kommt Alarmstufe 3 nicht heran, trotzdem sind die drei unterschiedlichen Fraktionen mit ihren Einheiten inklusive sinnvoller Spezialfunktionen gut aufeinander abgestimmt. Lange Matches solltet ihr nicht erwarten, denn die quasi pausenlosen Schlachten setzen voll auf Action und Tempo: Viel länger als rund 30 bis 45 Minuten dauern die mit einem fantastischen Soundtrack untermalten Einsätze meist nicht. Aber neben der eher seichten Taktiktiefe stören insbesondere Aussetzer bei der Wegfindung und der Co-Commander-KI den Spielfluss. Ein bisschen länger, vielleicht sogar schwerer hätte der vorbildlich inszenierte Feldzug ruhig sein können. Und dass der kooperative Modus nicht im LAN gespielt werden kann, ist vollkommen unverständlich. Dennoch: Das knallbunte Spektakel ist eine gelungene Erweiterung des Alarmstufe Rot-Universums.

Update, 19. November, 2008

Der Zweite Weltkrieg bleibt immer noch aus, Russen, Amerikaner und Japaner zeigen in sympathischen B-Movies viel Oberweite, aber kaum Schauspielkunst und ihr bewältigt neun Missionen für jede Kriegspartei. Kurzum: Ihr erlebt auf Xbox 360 das gleiche Spiel wie eure PC-Kameraden. Die Steuerung der Konsolentruppen geht dabei wunderbar leicht von der Hand, denn das mit Kanes Rache vorgestellte Kreismenü erlaubt zu jedem Zeitpunkt die Verwaltung aller Gebäude sowie der gewählten Einheiten. Ihr dürft allerdings noch immer nicht die Zusammenstellung bestimmter Verbände speichern. Und wenn größere Armeen aufeinander treffen, wird das Befehlshaben zur Sisyphusarbeit. Obwohl die Steuerung in diesem Jahr richtig gut ans Gamepad angepasst wurde und sinnvolle Feinheiten bietet (u.a. das schnelle Scrollen über die linke Schultertaste), bleibt sie dem komfortablen PC-Vorbild damit weiterhin unterlegen. Und auch grafisch ziehen Konsolen-Generäle den Kürzeren, weil die ihre Einsatzgebiete vor allem in der Nahansicht antiquiert wirken. Flackernde Schatten und matte Farben komplementieren die schwachen Texturen. Während die Einbußen im technischen Bereich noch verständlich sind, steht über den gestrichenen Mehrspieler-Modi allerdings ein Fragezeichen: Ihr dürft euch bis zu viert alleine oder im Team miteinander messen - von den zahlreichen Multiplayer-Varianten des Vorgängers fehlt allerdings jede Spur. Seltsam auch, dass man die kooperative Kampagne nur mit einem Partner aus der Freundesliste angehen darf. Unterm Strich bekommt ihr also das gleiche Spiel wie am PC, das in Sachen Steuerung und Grafik allerdings Abstriche macht.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: EA LA
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2008
03.09.2009
26.03.2009
Spielinfo Bilder Videos


Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 75% [7]



PC

„Kurzweilige Schlachten mit herrlich durchgeknallter Kampagne, Coop-Modus und viel Charme punkten gegen seichte Taktiktiefe.”

Wertung: 83%

Xbox 360

„Auch wenn die Steuerung taktische Feinheiten missen lässt: Auch auf Konsole sorgt die dritte Alarmstufe für trashige Unterhaltung.”

Wertung: 80%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

RuloR 666 schrieb am
Kann mir wer sagen, ob das Spiel auf der 360 Coop im System Link erlaubt?
nasagoal schrieb am
ist die PS3-Version schon draussen? :)
wollte mir ja erst die 360-Version holen, aber die PS3-Version soll ja so einige Vorteile haben (bessere Optik und Performance, mehr Maps, evtl. mehrere Sprachen auf der Disc?), von daher gut dass ich gewartet habe :)
-max-1994 schrieb am
lol
+kreative bis bescheuerte Einheiten
naja, ich hab gestern red alert auf der ps3 gespielt und muss sagen: GEIL!!
Die steuerung ist für konsolenverhältnisse echt gut gelungen, und das gameplay ist einfach genial
nasagoal schrieb am
PsychoDad84 hat geschrieben:ich hab die deutsche version
sprache ist demnach deutsch
und ich wüsste jetzt nicht das man da die sprache ändern kann
aber 100% sicher bin ich nicht ^^
oftmals (z.B. bei Gears 2) ändert sich die Sprache auf englisch wenn man die XBox360 in den Konsoleneinstellungen auf englisch stellt... ich wäre dir supersdankbar, wenn du das mal probieren würdest und mir dann erzählst in welcher Sprache die Sprachausgabe dann ist (im Spiel und in den Videos) :)
johndoe713589 schrieb am
ich hab die deutsche version
sprache ist demnach deutsch
und ich wüsste jetzt nicht das man da die sprache ändern kann
aber 100% sicher bin ich nicht ^^
schrieb am