Test (Wertung) zu Metroid Prime: Federation Force (Shooter, Nintendo 3DS) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Metroid Prime: Federation Force (Science Fiction-Shooter)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Metroid: Federation Force ist mit Sicherheit nicht das, was der Großteil der Fans erwartet hat, aber als Koop-Shooter schlägt sich das Spiel ganz passabel. Vor allem die ausdauernden Bosskämpfe sowie die Feinabstimmung der Perks und Mods machen das gemeinsame Losziehen unterhaltsam. Schade, dass die Balance nicht so gut auf den Alleingang abgestimmt wurde. Kleinere Gegner habe ich meist problemlos aus dem Weg geräumt, in den zahlreichen Bergungs- und Beschützermissionen kann es aber mühsam werden, wenn einem niemand den Rücken frei hält. Auch unter technischen Gesichtspunkten stehe ich dem Spiel mit gemischten Gefühlen gegenüber. Manche Aspekte wie die durchdachte Steuerung, der ruhige Soundtrack oder die Stimmung der abgelegenen Schauplätze können überzeugen. Dem gegenüber stehen z.B. kantige Riesenpolygone und die altbackene Online-Anbindung mit gelegentlichen Fehlern und Lags. Bleibt zu hoffen, dass sich Nintendo in Zukunft wieder stärker auf die Stärken der Serie konzentriert.

Science Fiction-Shooter
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.09.2016
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo 3DS

„Solider Action-Ableger im Metroid-Universum, der trotz Mängeln bei Technik und Balance vor allem durch seine Mehrspieler-Möglichkeiten motiviert.”

Wertung: 70%



 

Lesertests

Kommentare

yopparai schrieb am
Erhöht die Auflösung aber trotzdem nicht und sieht matschig aus. Skalier die man ein Full-HD-Bild auf 320x240. Der Bildschirm setzt da einfach ne Grenze.
no need no flag olulz schrieb am
yopparai hat geschrieben:@Nino: Ja, Rare hatte damals aber Bildschirme zur Verfügung, die höhere Auflösungen unterstützt haben, nämlich Fernseher. Der High-Res-Mode bei Perfect Dark hat ja die Horizontalauflösung erhöht. Aber der 3DS rennt ja schon auf Maximalauflösung des Displays. Da könnte man höchstens mit Antialiasing was drehen, aber bei den niedrigen Pixelzahlen wird das alles dann extrem schnell matschig und unscharf. Hat man ja beim N64 gesehen, das in den meisten Spielen AA verwendet hat.
Wird jedenfalls Zeit, dass der 3DS-Nachfolger nen vernünftiges Display bekommt ^^
Man könnte es aber in höherer Auflösung rendern lassen und dann auf die Auflösung des Displays runterskalieren. Sieht tausendmal besser aus als jedes Antialiasing, zieht nur viel Leistung.
eigentlichegal schrieb am
Dem Review nach zu urteilen, scheint das Spiel als solches ja aber nicht so verkehrt zu sein. Gut, ob man unbedingt die Marke Metroid dafür benutzen musste, sei mal dahingestellt, aber im Großen und Ganzen scheint das Spielprinzip ja zu funktionieren. Trotzdem ist es nichts für mich, weil ich mit dem Spiel als solches, unabhängig von dem Metroidfranchise, irgendwie nicht viel anfangen kann.
yopparai schrieb am
@Nino: Ja, Rare hatte damals aber Bildschirme zur Verfügung, die höhere Auflösungen unterstützt haben, nämlich Fernseher. Der High-Res-Mode bei Perfect Dark hat ja die Horizontalauflösung erhöht. Aber der 3DS rennt ja schon auf Maximalauflösung des Displays. Da könnte man höchstens mit Antialiasing was drehen, aber bei den niedrigen Pixelzahlen wird das alles dann extrem schnell matschig und unscharf. Hat man ja beim N64 gesehen, das in den meisten Spielen AA verwendet hat.
Wird jedenfalls Zeit, dass der 3DS-Nachfolger nen vernünftiges Display bekommt ^^
EllieJoel schrieb am
Ocarina of Time sieht klasse aus auf dem 3DS bin ich grad am spielen.
schrieb am