Test (Wertung) zu Need for Speed: Undercover (Rennspiel, PlayStation 3, PlayStation 2, PC, Xbox 360, Nintendo Wii) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Need for Speed: Undercover (Arcade-Racer)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



So richtig kann ich es immer noch nicht fassen! Was ist bloß in EA gefahren, dass man ein derart unfertiges Spiel auf Biegen und Brechen auf den Markt wirft, wo man doch gerade erst mit Titeln wie Dead Space, Mirror's Edge und Left 4 Dead gezeigt hat, dass Riccitellos Qualitätsoffensive Früchte trägt? Need for Speed: Undercover ist nicht nur eine Schande für den großen Namen, sondern auch für das gesamte Rennspiel-Genre! Mir schmerzen selbst jetzt noch die Augen von dieser unglaublichen Ruckelorgie, die ich während des Testens auf der 360, dem PC und - am allerschlimmsten - auf der PS3 ertragen musste. Blackbox sollte sich für dieses Machwerk wirklich schämen und ernsthaft darüber nachdenken, die Serie in andere Hände abzugeben. Mit Undercover habe ich jedenfalls das letzte Fünkchen Hoffnung verloren, dass die jetzigen Entwickler jemals die Kurve kriegen werden und den Fans endlich ein Need for Speed bescheren, das dieser Bezeichnung würdig erscheint. Momentan gleicht das Trauerspiel jedenfalls mehr einem "Need for Engine" und ihr solltet als PS3-, PC- oder 360-Besitzer einen weiten Bogen um diesen unsäglichen Schrotthaufen machen. Ich würde sogar so weit gehen, alle (Fehl-)Käufer zu ermuntern, das Spiel zum Händler zurückzubringen, denn so wie es aussieht, hat man hier eine Fassung in die Läden gestellt, die nicht mal einer Beta würdig wäre. Da können die abwechslungsreichen Spielmodi und packenden Verfolgungsjagden noch so schöne Ansätze sein - in der Praxis werden sie alle von der Ruckel-Realität zunichte gemacht. Qualität: Mangelhaft! Anders sieht es dagegen auf PS2 und Wii aus: Zwar bekommt ihr hier kein Highlight, aber zumindest die gewohnte Kost der letzten Jahre, die zwar inhaltlich leicht gekürzt wurde, aber zumindest technisch mit einer überwiegend flüssigen Darstellung die "großen" Konsolen weit hinter sich lässt.
Arcade-Racer
Entwickler: EA Vancoucer
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2008
kein Termin
15.04.2010
14.05.2009
15.03.2010
20.11.2008
08.10.2009
09.06.2011
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 61% [46]



Nintendo Wii

„Solides Rennspiel ohne große Höhen & Tiefen, aber vielen Steuerungsoptionen.”

Wertung: 68%

PlayStation 2

„Solides Rennspiel, das die Serie wie gewohnt weiter führt.”

Wertung: 66%

PC

„Der PC hat den Vorteil, dass ihr die magere Technik an euer System anpassen könnt. Trotzdem insgesamt eine traurige Vorstellung...”

Wertung: 50%

Xbox 360

„Mit Undercover erreicht die NfS-Serie ihren Tiefpunkt! Technisch katastrophales Machwerk, das an eine Beta-Version erinnert... ”

Wertung: 39%

PlayStation 3

„Es geht noch schlimmer: Auf der PS3 erwarten euch noch stärkere Framerate-Einbrüche - und das bei schwächeren Texturen.”

Wertung: 37%



 

Need for Speed: Undercover
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Ilove7 schrieb am
Scheiße hab es mir heute gekauft, für xbox360 hab es mit hot pursuit verwechselt...
Ich hoffe die meisten behalten recht, und es hat wirklich mehr verdient...
UAZ-469 schrieb am
Also das Spiel find ich echt gut (PC), ist zwar kein klasse Spiel, aber gefällt mir besser als Most Wanted (Frustrierend gegen Ende) und Carbon (Fahrverhalten der Muscles grottig, zu kurze Story, lächerliche Geldprämien). Der Schwierigkeitsgrad ist vollkommen in Ordnung, das Fahrverhalten gefällt mir und der Fuhrpark ist einfach toll.
Wehrmutstropfen:
-Hängt sich gern auf, wenn man das Auto umlackieren will.
-Ab und zu CTD´s.
-Geldprämien der Events nach einem Sieg verschwindend gering (Wollen sie damit erreichen, dass man die Story mit anderen Autos erneut durchspielt?)
-Autowerte existieren oft nur auf Papier (Wurde anscheinend in World übernommen).
-Polizeiwagen sind robuster und schwerer geworden.
Ansonsten hat das Spiel eine 2-3 von mir.
CloudAC schrieb am
Ich habe mir es nun gekauft (ja, spiel gibts schon lange) als Platinum Game für nen 20er (PS3 Version). Habe den Test hier nun gelesen nachdem ich nun ca 3 stunden gezockt habe.
Zu leicht? Als Pro vieleicht. Das es etwas leichter ist als die vorgänger finde ich gut, weniger frust wodurch man das Spiel doch nur wieder in die Ecke wirft.
Ich weiß ja nicht ob die 2 Patches das Spiel besser gemacht haben. Aber ich habe in den 3 Stunden vieleicht 1 mal nen ruckler erlebt o.O?
Also die Wertung hier ist echt übertrieben schlecht. Da es ja dennoch keine neuerfindung der Serie ist usw. würde ich dem spiel immernoch 75% geben.
johndoe803702 schrieb am
Das stimmt und ich lege noch einen drauf PRO-STREET sowie SHIFT sind beide nichts für mich, denn das sind Spiele mit denen ich überhaupt nicht klarkomme.
Aerosmither schrieb am
Mal ganz ehrlich, das einzige was gegen die Wand gefahren wurde ist dieser Test...das Spiel läuft einwandfrei auf der 360 und ist nicht besser oder schlechter als Carbon und Pro Street. Und ich erwarte von NfS einfach illegale Strassenrennen...alles andere ist nur spießige Simulation (SHIFT ist scheiße)
schrieb am