Test (Wertung) zu Micky Epic: Die Macht der 2 (Action, Xbox 360, PlayStation 3 Move, Nintendo Wii) - 4Players.de

 

Test: Micky Epic: Die Macht der 2 (Action-Adventure)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Schade: Ich hätte lieber ein ausgereiftes Abenteuer erlebt als eine Fortsetzung, die ihren Vorgänger in allen Bereichen übertrumpfen will – es aber in keinem schafft. Denn obwohl ich Die Macht der 2 mit einem menschlichen Begleiter spielen darf, obwohl es mehr zu entdecken gibt und obwohl ich überall verschiedene Wege gehen darf: Jede Neuerung ergänzt das Spiel um kleine Fehler, die sich zu Ärgernissen stapeln. Die zahllosen Sammelaufgaben sind beliebig und aufgesetzt. Und ausgerechnet Mickys Begleiter Oswald, immerhin die größte Neuerung, erweist sich als undurchschaubarer Partner, weil das Zusammenspiel mitunter wie ein Glücksspiel wirkt. Trotzdem lebt auch das zweite Micky Epic von einem sympathischen Helden und dem eigenwilligen Schauplatz mit seinen schrulligen Einwohnern. Obwohl das Spiel mit den Konsequenzen nicht immer durchschaubar ist: Die große Handlungsfreiheit und das aktive Verändern der Kulissen sind wie im Vorgänger seine großen Stärken. Schade, dass es sich nicht auf den Ausbau dieser Stärken konzentriert.
Action-Adventure
Release:
17.11.2012
kein Termin
17.11.2012
19.06.2013
17.11.2012
07.03.2013
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Xbox 360

„Der schräge Schauplatz und die Handlungsfreiheit sind noch immer einzigartig - die Fortsetzung verhaspelt sich aber in ärgerlichen Kleinigkeiten.”

Wertung: 71%

PlayStation 3

„Der schräge Schauplatz und die Handlungsfreiheit sind noch immer einzigartig - die Fortsetzung verhaspelt sich aber in ärgerlichen Kleinigkeiten.”

Wertung: 71%

Nintendo Wii

„Mit Remote und Nunchuk am besten spielbar - inhaltlich aber auch auf Wii nicht so gut wie der Vorgänger.”

Wertung: 71%



 

Lesertests

Kommentare

superboss schrieb am
hab mal die Demo ausprobiert und fands eigentlich ganz nett.
Hätte gerne die Spiel weitergespielt, um zu sehen , wie das vom Design/atmo so weitergeht.
In der richtigen Umgebung könnt mir das sicherlich Spaß machen.
Nuracus schrieb am
EinfachNurIch hat geschrieben:Überhaupt bin ich die Hälfte der Zeit komplett planlos herumgelaufen weil ich absolut nich wusste was das Spiel von mir will. Also hat man einfach sinnlos mit Farbe oder Verdünner durch die Gegend gespritzt und gehofft das was passiert. Sehr toll gelöst und die Steuerung war dabei absolut nebensächlich, das Spiel hat andere Probleme.
Bin echt froh, dass es nicht nur mir genau so ging, hab schon an mir gezweifelt :P
wenn ich jetzt überlege, dass Micky Maus doch EIGENTLICH Kinder ansprechen sollte?
Naja. Vielleicht fehlt mir der schlichte Geist eines Kindes, mit dem das Spiel möglicherweise viel einfacher funktioniert.
Wobei, wenn ich auf meine Mitmenschen höre, fehlt mir dieser eben genau nicht.
BurningWave91 schrieb am
Schade, ich fand den ersten Teil auf Wii echt toll und habe ihn 2 mal durchgezockt.
Da warte ich mal ab, wie die Wii U Fassung abschneidet. Die dürfte inhaltlich ja eher an die PS360 Versionen angelehnt sein. Ist die Demo eigentlich mittlerweile mal auf der 360 erhältlich? :?:
EinfachNurIch schrieb am
Habe auch gestern die PS3 Demo gespielt und muss auch sagen, was ein Käse. Kurz vor Ende der Demo steht man in einem Hof rum und sollte wohl die 2 seltsamen Gestalten ausschalten. Der eine hat ja immer genervt und man hat ihn halt mit Farbe besprüht und gut war. Der andere habe ich einmal kurz angespritzt und dann hat der sich komplett ruhig verhalten und in einer Ecke gestanden und sich nicht mehr gerührt. Dann bin ich eine Stunde in dem kleinen Hof rumgelaufen und habe versucht da raus zu kommen. Irgendwann, weil mir absolut nichts mehr eingefallen ist, habe ich dann den einen Kameraden noch mal angespritzt und siehe da, plötzlich ging es weiter. Das ist ja wohl absolut bescheuert gelöst und ich habe da wenig Hoffnung, dass es dann mal besser wird. Überhaupt bin ich die Hälfte der Zeit komplett planlos herumgelaufen weil ich absolut nich wusste was das Spiel von mir will. Also hat man einfach sinnlos mit Farbe oder Verdünner durch die Gegend gespritzt und gehofft das was passiert. Sehr toll gelöst und die Steuerung war dabei absolut nebensächlich, das Spiel hat andere Probleme.
Nuracus schrieb am
Hab heute die PS3-Demo ausprobiert, in Erwartung eines Spiels, das ich gemütlich mit meinen Kindern zusammen spielen kann. Sowas wie die Lego-Spiele - simple Hüpf-Passagen, Rätsel, bei denen man halbwegs weiß, was man gerade tut und einfache Kämpfe.
Nicht nur war ich alleine völlig überfordert, erst recht, als meine Tochter mit eingestiegen ist. Die Rätsel waren im Endeffekt nur Herumlaufen und wild auf die Knöpfe drücken, bis irgendwas passiert - denn das Tutorial führt einen wie ich finde nur sehr unbefriedigend heran. Ich krieg gezeigt, dass ich ne neue Fähigkeit hab, ich krieg aber z.B. nicht genau gezeigt, was diese Fähigkeit bewirkt und an welchen Stellen GENAU ich sie einsetzen muss (besonders schlimm bei Oswalds Fähigkeiten, dem Bumerang-Arm und der Fernbedienung). Wenn ich dann noch beachten muss, über welche Fähigkeiten meine Figur und die des Koop-Partners verfügt, endet das in einem heillosen Chaos - denn ich konnte meiner Tochter nicht mal wirklich sagen "Mach mal das und das", wie ich es z.B. aus Lego Star Wars gewohnt war.
Zwischen diesen beiden Koop-Spielen liegen echt Welten.
schrieb am