Test (Wertung) zu Battlefield 1 (Shooter, PlayStation 4, PC, Xbox One) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Battlefield 1 (Military-Shooter)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



In Battlefield 1 liefert DICE seine beste Kampagne ab! Das ist angesichts der bisherigen Enttäuschungen in diesem Bereich aber noch keine große Kunst. Mit der zähen Panzer-Story, grenzdebiler Moorhuhn-KI oder der unpassenden Reparaturmechanik gibt es immer noch Dinge, die mich auch hier stören. Manchmal hat man außerdem zu sehr das Gefühl, in einem XXL-Tutorial für den Mehrspielermodus gelandet zu sein, wenn man nach klassischer Conquest-Manier Stellungen einnehmen muss oder nach und nach an die Bedienung der Vehikel herangeführt wird. Auf der anderen Seite macht das Team aus Schweden bei seinen Kriegsgeschichten viel richtig: Die Aufteilung in unabhängige Episoden hat sich bewährt und bringt hinsichtlich Spielablauf, Schauplätzen und Charakteren viel Abwechslung sowie unterschiedliche Einblicke mit sich. Schön, dass neben der bombastischen Inszenierung und intensiven Action mit teils brutalen Aktionen auch nachdenkliche Töne einen Platz bekommen und dabei weder aufdringlich noch heuchlerisch wirken.

Aktualisierung zum Multiplayer von Jan Wöbbeking, 25. Oktober 2016:

Was für eine Zerstörungsorgie – und was für ein Suchtmittel! Selbst als ich vor ein paar Tagen mit Fieber im Bett lag, drehten sich meine Gedanken komplett um Battlefield 1 und ich musste ab und zu immer wieder wieder eine Runde einlegen. Vor allem der neue Operationen-Modus sorgt für ein Spielgefühl, das ich derart intensiv noch nie erlebt habe. Wenn man sich über eine Stunde lang verbissen über mehrere Schlachtfelder kämpft, die zudem noch in einen historischen Kontext eingebettet werden, entsteht eine unheimlich starke Atmosphäre, die all das noch verstärkt, was die Serie schon früher so unterhaltsam machte. Dabei ist es mir auch mehr als recht, dass DICE bei Waffen, Technik und Pietät Fünfe gerade sein lässt und die Armeen mit massenhaft „moderner“ Kriegsmaschinerie ausstattet, die in derartigem Umfang damals noch gar nicht zur Verfügung stand. Das ist „Krieg spielen“ in seiner klassischen Form: Die unheimlich coolen frühen Panzer, Schusswaffen und fiesen Gagdets wie Flammenwerfer und Gasgranaten passen prima zu den abwechslungsreich designten Karten. Sicher, es gibt eine Reihe von Problemen, darunter nervende Scharfschützen im offenen Terrain sowie kleine technische Schwächen auf den Konsolen. Trotzdem sind die großen Schlachten derart mitreißend und vereinnahmend, dass Battlefield 1 ein ganz heißer Kandidat für mein Spiel des Jahres ist!
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.10.2016
21.10.2016
21.10.2016
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 40% [1]



PC

„Pompös, zerstörerisch und unheimlich mitreißend: Battlefield 1 bietet das intensivste Schlachtgefühl der Seriengeschichte!”

Wertung: 90%

PlayStation 4

„Pompös, zerstörerisch und unheimlich mitreißend: Battlefield 1 bietet das intensivste Schlachtgefühl der Seriengeschichte - trotz kleiner technischer Probleme auf den Konsolen.”

Wertung: 89%

Xbox One

„Pompös, zerstörerisch und unheimlich mitreißend: Battlefield 1 bietet das intensivste Schlachtgefühl der Seriengeschichte - trotz kleiner technischer Probleme auf den Konsolen.”

Wertung: 89%



 

Lesertests

Kommentare

Metroman schrieb am
Die Kampagne besteht aus unzusammenhängenden (eher auffällig kurzen) Abschnitten. Ich würde den Solo-Teil auch nicht als "Kampagne" bezeichnen, sondern eher als Tutorial, das wie ein Antikriegsfilm in kurzen Episoden inszeniert ist. Als Vorbereitung für den Multiplayer sehr brauchbar, zum Schauen auf Twitch etc. bestimmt auch unterhaltsam, aber als Kaufgrund für BF1? Nimmer. Wenn Du wirklich nicht MP spielen willst, würde ich es später für 15-20? kaufen oder am besten von einem Freund ausleihen, denn sehr lang wirst Du Solo nicht daran spielen.
hydro skunk 420 schrieb am
Klingt aber nachvollziehbar. Könnte mich tatsächlich stören bzw. mir zu wenig sein.
Noch habe ich es nicht gekauft, vielleicht sollte ich warten, bis es wirklich nur noch 20? kostet...
Leon-x schrieb am
Ich finde die Kampagne zu zusammenhanglos.
Es sind nur Kurzgeschichten die natürlich für die Action etwas übertrieben erzählt werden.
Nach dem guten Start ist es einfach aufgeteilt in paar Missionen die einen Tutorialcharakter haben. Lern Panzer zu fahren, lern Flugzeug zu fliegen, lern auf Pferd zu reiten, lern eine Kanone zu bedienen....
Ich würde da nicht zu viel erwarten. BF sollte man wirklich dann rein für den MP kaufen und den SP als nette Dreingabe sehen.
Denke Titanfall 2 könnte dir als zusammenhängende Geschichte mehr gefallen. Aber ist halt Geschmacksache.
Wirst ja dann sehen.
hydro skunk 420 schrieb am
Darf gerne etwas unrealistisch sein, wenn es der Action zugute kommt. :)
Der Casual-Gamer hat gesprochen. 8)
Naja, was kann schon schief gehen. Notfalls verkaufe ich es wieder, die Nachfrage ist sicher weiterhin hoch.
greenelve schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben:Hab mir hier nichts mehr weiter durchgelesen... ist die Kampagne denn jetzt empfehlenswert oder nicht? :Hüpf:
Gibt da gerade 'n gutes Gebrauchtangebot...
Soll, soweit ich es gelesen hab, ansprechend gut sein, aber auch ihre unrealistischen Over-the-top-Momente haben. Dennoch eine, für Battlefield-Verhältnisse, gute Kampagne bieten.

*jegliche Angabe ohne Gewehr. Abgesehen vom Gewehr. Das ist ein Gewehr.
schrieb am