Test (Wertung) zu Marvel's Guardians of the Galaxy: The Telltale Series () - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Marvel's Guardians of the Galaxy: The Telltale Series (Adventure)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Ich bin froh, dass sich Guardians of the Galaxy nach dem durchschnittlichen Einstieg in den weiteren Episoden noch etwas gefangen hat. Vor allem die Abstecher in die Vergangenheit der Protagonisten waren interessant, doch auch die drohende Gefahr durch die Eternity Forge und die Kree sowie manch schwere Entscheidung haben dafür gesorgt, dass mich die Abenteuer der Truppe bis zum Finale gut unterhalten haben. Nur die zu häufigen und oft künstlich herbeigeführten Konflikte innerhalb der Guardians waren mir irgendwann etwas zu viel und wirkten zu aufgesetzt. Das Skript konzentriert sich für meinen Geschmack etwas zu stark auf den zunehmenden Zerfall der Gruppe und die spätere Wiedervereinigung. Trotz frischen Mini-Impulsen bei der Spielmechanik bleibt Telltale auch bei den Guardians of the Galaxy über weite Strecken seiner bewährten Formel treu. Da ich nicht jede Serie des Studios spiele, habe ich zwischendurch immer noch Spaß an dieser leichten Kost, zumal der durchschnittliche Soundtrack mit schönen Lizenz-Nummern aufgepeppt wird. Und auch wenn ich mit dem ungewohnten Figurendesign nicht ganz warm geworden bin, mag ich die Guardians als coole Heldentruppe, deren verschiedene Persönlichkeiten treffend eingefangen werden. Auf der Xbox One leidet die Inszenierung allerdings einmal mehr an technischen Problemen, die sich vor allem in der schwankenden Bildrate und daraus resultierenden Ruckeleinlagen äußern. Welchen Eindruck die erste Staffel hinterlässt, die in bester Marvel-Tradition mit einem Cliffhanger eine Fortsetzung in Aussicht stellt? Ich zitiere da einfach einen der Helden mit den passenden Worten: Ich bin Groot!
Adventure
Release:
2017
2017
2017
2017
2017
2017
Spielinfo Bilder Videos


Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 4

„Die Telltale-Formel greift auch bei den Guardians of the Galaxy, doch an das Niveau der Kinofilme reicht das Episodenspiel trotz der unterhaltsamen Handlung und guten Inszenierung nicht heran. ”

Wertung: 76%

Xbox One

„Telltale schafft es immer noch nicht, seine Engine für den Einsatz auf der Xbox One zu optimieren. Die technischen Probleme wirken sich einmal mehr negativ auf das Spielerlebnis aus.”

Wertung: 74%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

Balmung schrieb am
Ach, die Wertung ist noch gut genug für mich. Die Demo hat mir schon ganz gut gefallen. Von daher werd ich vielleicht schon beim nächst besten Sale zuschlagen, weil Telltale Spiele sind solche Spiele bei mir, die ich dann Spiele wenn ich gerade so richtig Bock auf Story mit wenig Gameplay habe. Aktuell habe ich den Bock nicht. ^^
mafuba schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
12.11.2017 09:58
mafuba hat geschrieben: ?
12.11.2017 08:00
Ich kann es nicht nachvollziehen, dass bei jedem Telltale Test auf 4players - unter den Kontrapunkten "zu wenig gameplay" , "zu seichte Rätseln" oder Ähnliches zu finden ist.
Entweder mag man die Spiele oder nicht. Mittlerweile weiß aber glaube ich wirklich JEDER das Telltale nicht für gutes gameplay sondern für interessante Storys steht...
TellTale nutzt immer das gleiche SpieleFramework, da passt sich 4Players einfach nur an ... :Häschen:
Wahrscheinlich :D
sabienchen schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
12.11.2017 08:00
Ich kann es nicht nachvollziehen, dass bei jedem Telltale Test auf 4players - unter den Kontrapunkten "zu wenig gameplay" , "zu seichte Rätseln" oder Ähnliches zu finden ist.
Entweder mag man die Spiele oder nicht. Mittlerweile weiß aber glaube ich wirklich JEDER das Telltale nicht für gutes gameplay sondern für interessante Storys steht...
TellTale nutzt immer das gleiche SpieleFramework, da passt sich 4Players einfach nur an ... :Häschen:
mafuba schrieb am
Ich kann es nicht nachvollziehen, dass bei jedem Telltale Test auf 4players - unter den Kontrapunkten "zu wenig gameplay" , "zu seichte Rätseln" oder Ähnliches zu finden ist.
Entweder mag man die Spiele oder nicht. Mittlerweile weiß aber glaube ich wirklich JEDER das Telltale nicht für gutes gameplay sondern für interessante Storys steht...
NigelOclamus schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
10.11.2017 10:53
Ich fand es auch nur mittelmäßig. Der Konflikt innerhalb der Gruppe ist zu vorhersehbar und ging mir sogar etwas auf die Nerven. Die letzte Episode ist gefühlt wirklich sehr schnell vorbei, aber den Einstig fand ich gar nicht so schwach. Mir fehlt etwas der Humor, genau wie eine generelle Spannung.
Kann ich mich nur anschließen. Hatte auf ein ähnlich humorvolles Erlebnis wie in Tales from the Borderlands gehofft und war dann doch etwas enttäuscht, dass dergleichen kaum vorzufinden war. So war das ganze Abenteuer recht zäh, auch wenn mir die Chars über die Episoden doch ans Herz gewachsen sind.
Ich mag die Telltale Spiele und habe noch keine Ermüdungserscheinung von deren Umsetzung, aber einen zweiten Teil der Guardians bräuchte ich nicht.
schrieb am

Lesertests