Test (Wertung) zu Life is Strange: Before the Storm (Adventure, PC, PlayStation 4, Xbox One) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Life is Strange: Before the Storm (3D-Adventure)

von Alice Wilczynski



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Life is Strange: Before the Storm geht nicht wirklich auf offene Fragen des Hauptspiels ein, sondern fokussiert sich auf die Geschichte einer Teenie-Freundschaft. Auch ohne die zahlreichen dramatischen Wendungen und Beeinflussungsmöglichkeiten des Vorgängers haben es DeckNineGames geschafft, dass ich mich stets für das Schicksal von Chloe und Rachel interessiert habe. Ich durfte ihre Eigenarten immer intensiver kennenlernen und als stiller Beobachter Teil ihrer wunderbaren Freundschaft bzw. Liebe werden. Leider gab es vor allem in Episode 2 zu viele Momente, in denen die Entwickler krampfhaft versucht haben andere Personen aus Chloes Leben einzubringen. So kratzen die Konflikte mit David oder ihrer Mutter stets nur an der Oberfläche und die wenigen Nebengeschichten wirken überflüssig. Before the Storm nutzt nicht nur immer wieder verträumt schöne Situationen, es hat mich vor allem tief in meine eigene Jugendzeit mit all ihren Problemen versetzt. Durch die fehlende Rückspulfunktion wird mechanisch leider kaum etwas geboten. Nur die letzte Episode enthält nette Rätsel, die gut mit der Geschichte verknüpft sind. Auch wenn Before the Storm nicht an das imposante Life is Strange herankommt, erzählt es im Kleinen eine rührende Geschichte von zwei Teenagern, die endlich glücklich werden wollen.  
3D-Adventure
Entwickler: Deck Nine Games
Publisher: Square Enix
Release:
31.08.2017
31.08.2017
31.08.2017
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Auch wenn Before the Storm nicht an das imposante Life is Strange herankommt, erzählt es im Kleinen eine rührende Geschichte von zwei Teenagern, die endlich glücklich werden wollen.”

Wertung: 77%

PlayStation 4

„Auch wenn Before the Storm nicht an das imposante Life is Strange herankommt, erzählt es im Kleinen eine rührende Geschichte von zwei Teenagern, die endlich glücklich werden wollen.”

Wertung: 77%

Xbox One

„Auch wenn Before the Storm nicht an das imposante Life is Strange herankommt, erzählt es im Kleinen eine rührende Geschichte von zwei Teenagern, die endlich glücklich werden wollen.”

Wertung: 77%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

Erläuterung

  • Alle Episoden sind gesammelt per Season-Pass verfügbar.

 

Life is Strange: Before the Storm
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Nuracus schrieb am
5Finger hat geschrieben: ?
06.09.2018 15:41
Nuracus hat geschrieben: ?
06.09.2018 14:08
Weil es gerade im Angebot ist: Wie ist die Spielzeit im Vergleich zu LiS? Hat ja ?nur? 3 Episoden (und Bonus für 3? mehr).
Also ich hab für LiS ca. 18 Stunden gebraucht und für BtS incl. Bonusepisode ungefähr 12 Stunden. Wobei die Bonusepisode mit um die halbe bis dreiviertel Stunde Spielzeit eher kurz geraten ist.
Okay, danke. LiS hat im PSN mal 5 ? gekostet ...
5Finger schrieb am
Nuracus hat geschrieben: ?
06.09.2018 14:08
Weil es gerade im Angebot ist: Wie ist die Spielzeit im Vergleich zu LiS? Hat ja ?nur? 3 Episoden (und Bonus für 3? mehr).
Also ich hab für LiS ca. 18 Stunden gebraucht und für BtS incl. Bonusepisode ungefähr 12 Stunden. Wobei die Bonusepisode mit um die halbe bis dreiviertel Stunde Spielzeit eher kurz geraten ist.
Ultimatix schrieb am
Ich fand die LiS Spiele belanglos. Die wussten einfach nicht welche Richtung sie einschlagen wollten mit dem game. Ein spannendes Drama mit mystery Elementen? Eine Krimi Story? Eine zeitreise Story? Eine coming age Story über das Erwachsen werden? Ein Familien Drama? Eine Teenie Drama seifenoper im Stil von Berlin Tag und Nacht? Eine Selbstmord Story? All das ist in diesem Spiel vorhanden aber nichts davon wurde konsequent umgesetzt. Ein einziges Hin und her, ein einziges Wischi Waschi. Zudem haben die Entscheidungen kaum Auswirkungen gehabt. Teil 2 sieht aber bedeutend besser aus.
Nuracus schrieb am
Weil es gerade im Angebot ist: Wie ist die Spielzeit im Vergleich zu LiS? Hat ja ?nur? 3 Episoden (und Bonus für 3? mehr).
adlerfront schrieb am
Mirracle hat geschrieben: ?
11.01.2018 14:35
JuJuManiac hat geschrieben: ?
11.01.2018 14:02

...................................
Die Story ist unfokusiert, brav und langatmig und bedient auf Hollywood Manier extrem vorhersehbar Klischee um Klischee. Als die Credits liefen, war ich froh nie wieder von Rachel und Chloe zu hören und das obwohl ich nach Episode eins sehr angetan war. Die Entwickler haben hier 70% Energie in die erste Episode als Werbung gesteckt und danach kommt nur noch ein laues Lüftchen.
Glaubhaft war am Ende kein einziger Charakter mehr, ausser vielleicht Chloes (Stief)eltern, die mehr Relevanz verdient hätten. Entscheidungen gab es in Episode 3 dann eine einzige, die sich darum drehte, ob man eine Freundschaft / Beziehung haben will, die auf Vertrauen oder auf Lüge basiert. Wow.
Sehr schön zusammen gefasst! Bestätigt meinen Eindruck! :wink:
Schließe mich hier an. Dieses Prequel ist am Belanglosigkeit nicht zu übertreffen. Kein Vergleich zu LiS.
schrieb am